Startseite » Forum » Gesundheit » Babyalter » hilfe meine tochter hat fast jede woche verstopfung

hilfe meine tochter hat fast jede woche verstopfung

chantal2006
obwohl unsere tochter viel trinkt kriegt sie fast jede woche verstopfung. sie ist jetzt 1jahr und 3monate alt. weiß jemand wie ich ihr helfen kann ohne ihr abführtropfen zu geben. bitte helft mir schnell.
lg chantal2006
von chantal2006 am 12.10.2007 18:09h
Mamiweb - das Babyforum

12 Antworten


9
singhsun
verstopfung
hallo mein sohn 7 monate hatte ne analatrisie kein darmausgangvon geburt an und nun, hat er prob mit verstopfung schon 4 wochen der kia dachte erst darmgrippe gab uzarana saft gegen durcvhfall was noch verschlimmert hatte er hat nämlich verstopfung gehabt beim einlauf kam es wie ein brett raus er schrie 1 woche lang nur hatte bauchkrämpfe der kia hat uns bifiteral gegeben hilft nix milxhzucker alles mögliche haben wir ausprobiert nix hilft der kia macht nur ein die ganzen 4 woche EINLÄUFE NOCH UND NÖCHER und manchmal MAL DIE WOCHE BESTIMMT NICHT NUR EINEN: dann hat er uns keine überweisung gegeben für us in der klinik wo er op wurde zudem hat mein kind ein herzfehler mehere sachen wo wir in der uni klnik ambulant momentan sind...jetz habe ich gewechselt den kia er hat falsches medik verordnet durchfallmedi anstatt was für verstopfung sollten noch heilnahrung geben hat es noch shclimmer gemacht dann gab er der grossen nasenspray ab 1 j und sgat ich kann es für mein baby auch nehmen 2te falsche medik verordnung und dann redet er nur dumme sprüche wenn nix drin ist kann auch nix raus kommen hat man beim abtasten shcon gefühlt bauch weich hauptsache nen einlauf machen und dumme sprüche wie wenn ich mit mann komme traut sich die mama nicht alleine... oder gestren beim einlauf er schriet ja nicht sage ich ja wenn er kein einlauf bekommt dann schriet er schlimm fragt er wie schlimm duselige frage oder wenn der bauch weh tut... nun habe ich den arzt gewechselt ...
von singhsun am 23.04.2008 21:12h

8
mutter2ki
hallo
ich habe gute erfahrung mit milchzucker! wilhelm christ birne oder wenns garnicht geht aus der apotheke Lactulose.
von mutter2ki am 12.10.2007 23:34h

7
elamama
verstopfung
is zwar ein teurer tip u stärkt gleichzeitig das immunsystem lg
von elamama am 12.10.2007 22:00h

6
Oni05
Apfelsaft
Ich würde Dir auch zu purem Apfelsaft raten. Ist die einfachste Methode. Auch brauchst Du keine Angst zu haben, dass sich der Darm an diese Art der "Abführung" gewöhnt. Soweit ich weiß, kann sich der Darm auch an Milchzucker gewöhnen. LG oni05
von Oni05 am 12.10.2007 20:12h

5
clauuutschi
Hallo
Also Milchzucker is eine super Lösung. Auch die SAB-Tropfen aus der Apotheke sind ein wahrer Seegen... Viel Glück
von clauuutschi am 12.10.2007 18:51h

4
birgitl
milchzucker
hallo, meine kleine hatte auch IMMER verstopfung und nach rücksprache mitm KA geb ich ihr jetzt milchzucker und seitdem gehts super!!! lg birgitl
von birgitl am 12.10.2007 18:29h

3
Chaosbine
verstopfung
Was sagt denn der Kinderarzt dazu?
von Chaosbine am 12.10.2007 18:23h

2
goldfisch87
gibt ihr doch
ein glas oder auch ein halbes glas pro tag mit reinem apfelsaft und dann wird die verdauung wieder.......aber gibt ihr nicht zu vieloder zu häufig diese abführtropfen, denn daran gewöhnt sich der kleine körper und dann ist klar warum sie ohne nicht mehr kann
von goldfisch87 am 12.10.2007 18:19h

1
Taylor7
meiner auch
milchzucker hilft supi bei ihm wenn nicht probier es mit geriebenen apfel bzw. apfel in stücken oder öl ins essen
von Taylor7 am 12.10.2007 18:11h


Ähnliche Fragen


Säuglich 12 Tage hat verstopfung
23.06.2012 | 3 Antworten


verstopfung 7 wochen alte baby
25.02.2011 | 4 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter