milchstau / brustentzündung, brauche rat!

norge_26
norge_26
08.04.2008 | 5 Antworten
hallo an alle,

habe einen milchstau, könnte auch eine brustentzündung sein, habe ne große rote stelle an derlinken brust und hatte 2 tage lang bis gestern grippeähnliche anzeichen .. mache seit 2 tagen quarkwickel, hoffe es tut sich was ..
meine frage ist nun: ich habe hier im forum schon öfter gelesen dass die brust leer getrunken werden sollte. bin mir aber nicht sicher ob das nun so ist, möchte jetzt mal mit abpumpen probieren. woher weiß ich dann dass die brust leer ist, kommt da keine milch mehr?

danke für eure hilfe!
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Hatte das selbe Problem
nur haben bei mir die ganzen ratschläge mit dem warmen wickel und so nicht viel geholfen. Gestern habe ich mich dan entschlossen zum Arzt zu gehen da ich in der nacht Fieber bekommen habe. Eine Akupunktur hat bei mir wahre wunder bewirkt. das fieber ging runter, schon sofort nach dem entfernen der nadeln war keine verhärtung mehr zu spüren und die rötung war auch weg, genau so wie die schmerzen.
pasnic
pasnic | 24.11.2009
4 Antwort
Sprich mit Deiner Hebamme
Hallo, ich würde Dir empfehlen, mit Deiner Hebamme zu sprechen. Denn wenn die Brustentzündung zu lange dauert, kann sich das Gewebe verhärten. Ich hatte das auch, inkl. Schüttelfrost und Grippeähnlichen Symptomen. Meine Hebamme hat mich dann nach drei Tagen zum Arzt geschickt, der sich die Brust per Ultraschall angeschaut hat. Zum Glück war alles ok, ich musste allerdings Antibiotika nehmen, um die Entzündung weg zu bekommen. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es hinkriegst, ohne Antibiotika. Wie schon von den anderen ne´´beschrieben, hilft es, die Brust vor dem Stillen anzuwärmen. Dann muss sie richtig leer werden. Auch wenn es etwas weh tut, solltest Du versuchen, die Stelle auszustreichen. Du merkst dann schon, wenn es besser wird. Und anschliessend natürlich kühlen.... Viel Glück Angie
Angie_007
Angie_007 | 08.04.2008
3 Antwort
Milchstau
Ich hab das so in griff bekommen.Habe die entzündete Brust öfters abgepumbt.Immer schön gekühlt.Kurz vorm abpumpen aufgewärmt mit nem warmen Waschlappen.Dann läuft die Milch besser.Das Kind nur an die andere Brust angelegt.Damit die auch immer schön leer getrunken wurde.Hast Du noch kontakt mit ner Hebamme?
Binahex
Binahex | 08.04.2008
2 Antwort
ich hatte das auch schon
allerdings ohne fieber. hat echt wehgetan. es kommt keine milch mehr, wenn die brust leer ist. ich bin davor heiß duschen gegangen und hab vorsichtig die brust ein bisschen massiert und dann eben abgepumpt. anschließend wie du eh schon machst einen kalten topfenwickel gemacht. hat gut geholfen. hoff bei dir hilfts auch schnell.
mephia
mephia | 08.04.2008
1 Antwort
Das merkst
du auch an der Spannung der Brust..Wenn die Spannung und die Milch nachläasst ist sie leer..Sollte schon leer getrunken werden weil sich die Milch die nach kommt dann staut...Und das kann Scherzlich sein^^.. Lg Janna Signatur ____________________ www.meinbabyweb.com
Xenia-Liliana
Xenia-Liliana | 08.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Brustentzündung
18.06.2012 | 5 Antworten
Hilfe!Hab Angst und bin am Ende!
07.06.2011 | 5 Antworten
hilfe ich habe einen milchstau
13.10.2010 | 7 Antworten
Milchstau nach Nacht
23.06.2010 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen