Magen-Darm beim Baby

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.11.2014 | 7 Antworten
Brauch mal eure Tipps zur Magen-Darm-Erkrankung bei Babys. Am Sonntagabend fing Marie mit Durchfall an (sie ist 2 Monate alt), hielt sich aber in Grenzen, trotzdem bin ich am Montag mit ihr zum Vertretungs-Kinderarzt, der meinte sieht alles gut aus, ich könnte aber Reisschleim geben wenn ich wollte.
Der Durchfall war dann abends wieder etwas schlimmer aber jetzt war die ganze Nacht Ruhe, nur heut morgen war die Windel wieder voll und eben flüssiger als sonst.

Allerdings hat sie jetzt eben erbrochen undn ich bin nicht sicher, ob das vom Infekt kam oder davon, dass sie gehustet hat, oder fängt erbrechen bei Babys immer so an?

Bin etwas ratlos was ich jetzt machen soll, der Kinderarzt meinte ja ich soll nur vorbeikommen wenns wirklich schlimmer ist, aber es geht ihr eigentlich gut und sie quietscht fröhlich vor sich hin und trinkt auch normale Mengen.
Habt ihr Tipps oder Erfahrungen?

Danke ^.^
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Leider nicht -.- auf einmal ist die windel alle zwei stunden voll aber es ist nicht wirklich flüssig . Muss dann morgen wieder zum Kia, wobei ich mir da immer komisch vorkomme wenn sie ja fröhlich lacht. Naja Danke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2014
6 Antwort
@Leucanthemum ok, dann hoffe ich doch dass es sich nun gelegt hat :-)
tate
tate | 19.11.2014
5 Antwort
Danke euch. Tate ich stille sie teils, sonst bekommt sie pre-nahrung. Sie hat gestern abend noch einmal erbrochen, ist aber immernoch fit, deswegen belasse ich es jetzt bei mehr tee geben. Wenns morgen nicht deutlich besser ist gehts nochmal zum kinderarzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2014
4 Antwort
stillst du sie? muttermilchstuhlgang kann öfter mal flüssig sein ;-) meine gaben manchmal geradezu ganze fontänen von sich auf dem wickeltisch :D solange das erbrechen einmalig war und es marie sonst gut geht brauchst du dir keine sorgen machen. ich würde behaupten, das befindet sich alles im normalen rahmen.
tate
tate | 18.11.2014
3 Antwort
Also bei nem 2-Monate altem Kind würde ich da Nichts andicken. Ich weiß ja nicht, wie das andere Muttis sehen. Ich selber hätte da einfach nur Bedenken, dass das dann schon eher auf den Magen schlagen könnte.
xxWillowXx
xxWillowXx | 18.11.2014
2 Antwort
@xxWillowXx Danke :-) Naja, ihr Stuhl ist nie fest gewesen bisher, aber jetzt ist es schon flüssiger, aber alles noch im Rahmen. Hat jetzt auch nur einmal erbrochen und danach direkt wieder getrunken. Mein Mutter-Bauchgefühl sagt mir es ist alles ok. Wenns bis abends schlimmer wäre würde ich auch fahren, aber gibts denn irgendwas, was ich tun kann oder sollte? Zb Nahrung andicken?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2014
1 Antwort
Ist der Durchfall breiig oder richtig flüssig? Erbricht sie mehr, als sie isst/trinkt? Das wären für mich 2 Indikatoren einen Arzt aufzusuchen - denn dann könnte Gewichtsverlust und Austrocknung drohen. So lang der Stuhl breiig ist, ist das noch im Rahmen. Hast du das Gefühl, es wird schlimmer oder sie bricht sehr sehr viel, geh klar wieder zum Arzt. Vor Allem, wenn sie dann matt wirkt oder Fieber aufkommt. Hier im Forum kann man letzendlich auch nur spekulieren ;) Gute Besserung der Kleinen.
xxWillowXx
xxWillowXx | 18.11.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Magen -Darm bei 5 jähriger maus
23.12.2012 | 16 Antworten
Magen-Darm.Infekt ansteckend ?
22.07.2012 | 3 Antworten
Magen-Darm oder Grippeerkrankung?
18.03.2012 | 2 Antworten
Magen Darm oder norovirus?
12.01.2012 | 3 Antworten
Wie lange nach Magen-Darm noch schonen?
20.03.2011 | 2 Antworten
hilfe magen darm grippe
18.03.2011 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading