gibt es denn hier auch mütter,die ihre kinder nicht impfen lassen?

anni184
anni184
03.04.2008 | 28 Antworten
oder ist das verboten?
Mamiweb - das Mütterforum

31 Antworten (neue Antworten zuerst)

28 Antwort
Kryztyna
bist du Fachfrau?... Wow, super Erklärung. Kann gerade keinen Daumen verteilen, das funktioniert nicht. Das war jetzt aber wirklich mal kompetent.
Tine118
Tine118 | 03.04.2008
27 Antwort
Kawasaki
"wenn wir die Krankheiten hier nicht kennen"...dazu sage ich nur: Globalisierung betrifft leider auch die Erreger. Und was passiert, wenn Impflücken entstehen, kann man am Beispiel der letzten Masern-Epidemie beobachten. Das die Kinder der Impfgegner trotz fehlender Impfung gesund sind, liegt an der "Herdenimmunität", d.h. an diesen, die geimpft worden sind, da die Erreger sich nicht verbreiten können. Wenn sich viele Menschen gegen eine Impfung entscheiden, geht diese Immunität verloren und Diphtherie, Polio und andere gehören wieder zu unserem Alltag.
Krystyna
Krystyna | 03.04.2008
26 Antwort
Kawasaki, du
hattest deine 2. Antwort schneller geschrieben als ich.... Das trifft doch des Pudels Kern. Genau das meine ich doch auch, informieren und dann entscheiden. Aber ich fürchte, dass das Impfen bald zum Pflichtprogramm gemacht wird. Leider. Die Pharmaindustrie kriegt unsere Politiker noch soweit.
Tine118
Tine118 | 03.04.2008
25 Antwort
Kawasaki
ich kenne die gesamte Palette der Krankheiten, gegen die heute geimpft wird. Da ich schon einer älteren Generation angehöre und von den Röteln 2x, Windpocken, Masern, Keuchhusten alles mitgenommen habe. Es gibt sehr wohl noch Endemie-Gebiete in denen es Polio gibt, da dort nicht dagegen geimpft wird Und das hat bei diesen Krankheiten nichts mit Hygiene zu tun. Wir reden schließlich nicht von der Pest, und selbst die gibt es in den Rocky-Mountains / Kalifornien noch. Durch den Keuchhusten habe ich mein halbes Hörvermögen verloren. Wenn es die Impfung gegeben hätte, wären mir 8 Wochen Krankheit erspart geblieben. Ich bin kein Impfgegner-Gegner, weil ich die Meinung vertrete, jeder wie es ihm beliebt... aber man sollte weder den Weißkitteln, noch den verbohrten Impfgegnern alles glauben... In der Mitte liegt die Wahrheit.
Tine118
Tine118 | 03.04.2008
24 Antwort
Ich habe nicht gesagt das ich nicht über bestimmte Impfungen ab
einem bestimmten Zeitpunkt nachdenke, aber es gibt immer zwei seiten ok.
Kawasaki
Kawasaki | 03.04.2008
23 Antwort
wenn wir die krankheiten heute nicht kennen wie können wir dann dagegen impfen?
mal ganz nebenbei folgen die meisten Infektionswellen bspw.im Krieg- Hunger, Not, fehlender Hygiene... Der angebliche Impferfolg wurde nie wirklich belegt und fand nach deb erwähnten bedingungen statt......
Kawasaki
Kawasaki | 03.04.2008
22 Antwort
@Kawasaki
mir ist Beweis genug, dass meine Tochter keine Polio bekommt, keine Masern, kein Tetanus . Also hat die Impfung doch gewirkt. Wie gesagt... jeder das seine und Cola, viele Süßstoffe, Rußpartikel können übrigens auch ein Karzinom auslösen und viele andere Dinge des täglichen Lebens auch. Das Risiko aber, meine Tochter durch eine dieser oben genannten Krankheiten zu verlieren, ist mir dann doch zu hoch... Wichtig ist nur, dass man nicht jede Arztempfehlung kritiklos hinnimmt, sondern sich informiert.
Tine118
Tine118 | 03.04.2008
21 Antwort
krystina der meinung bin ich auch
ich denke einfach gar nicht impfen lassen ist genauso schlimm wie alles impfen zu lassen. ich denke die impfungen gibt es nicht umsonst und es ist auch nun mal so das weniger kinder an impfungen sterben als an den folgenden krankheiten einer nicht impfung
mari2112
mari2112 | 03.04.2008
20 Antwort
nen 5 markstück
hätte ich noch
mari2112
mari2112 | 03.04.2008
19 Antwort
"Auf natürlichem Wege"
sind Menschen früher an den Krankheiten gestorben, die wir heute dank Impfungen nicht kennen...
Krystyna
Krystyna | 03.04.2008
18 Antwort
Bevor man sich die Frage stellt ob es verboten ist oder nicht
sollte man sich besser erstmal informieren was genau gespritzt wird und was sich sonst noch in den Imfstoffen befindet. Fakt ist, es wird meist viel zu früh gespritz und dazu in ein noch nicht vorhandenes Immunsystem eingegriffen! Ohne jemanden angreifen zu wollen aber der für mich absurdeste Punkt ist das es nicht eine studie gibt die die Wirksamkeit auch nur einer Impfung beweißt.....
Kawasaki
Kawasaki | 03.04.2008
17 Antwort
Anni, stellen wir uns das doch mal bildlich vor
...schwierig wird allerdings die Beschaffung von 5-Markstücken...Lol Was meinst du, was mein KA rumzickt und mich wie eine halbe Impfgegnerin hinstellt, nur weil ich beschlossen habe mein Kind nicht mit 3 Monaten, sondern erst nach 8 Monaten impfen zu lassen. Aber wie gesagt, Kopfstand und 5-Markstücke... da kann er mich wirklich an die Füße packen. Ich bin die Mutter, ich hatte die Schmerzen bei der Geburt und er ist nur ein Arzt... den man auch wechseln kann .
Tine118
Tine118 | 03.04.2008
16 Antwort
nicht-geimpft
also mein Kleiner ist gar nicht geimpft und wird auch nicht geimpft...er ist jetzt 9 Monate alt...und war noch nie krank! Mir waren die Risiken zu hoch...nach etlichen Vorträgen von Ärzten haben wir uns so entschieden...und auch unsere Kinderärztin unterstützt das...mein Kleiner wird nur alternativ behandelt..mit Ostppathie und so...
ascholz
ascholz | 03.04.2008
15 Antwort
danke TINE118
das beruhigt mich.... aber das mit den 5 markstücken fangen, würde mich schon interessieren*lol*
anni184
anni184 | 03.04.2008
14 Antwort
Impfen
NOCH ist es Gott sei Dank nicht verboten- darüber wird ja neuerdings auch schon diskutiert... ich glaube, wenn eine Impfpflicht eingeführt wird, wander´ich aus. Es ist soo unnatürlich mehrere Erreger bezweifeln dies stark! Unsere Tochter wird auch niemals einen 6-fach Impfstoff sehen!!!
Nimui
Nimui | 03.04.2008
13 Antwort
Doch Anni
darauf kannst du bestehen. Du bestimmst, welche Medikamente deinem Kind verabreicht werden. Da kanns ich der Kinderarzt auf den Kopf stellen und mit dem Hintern 5-Markstücke fangen. Du musst es ihm nur klar machen und selbstsicher auftreten. Er kann dem Kind keinen Impfstoff verpassen, den du nicht haben willst.
Tine118
Tine118 | 03.04.2008
12 Antwort
Nicht verboten
Das ist nicht verboten. Wir haben unseren Sohn impfen lassen, da mein Mann im Krankenhaus arbeiten. Da ist es einfach sicherer für den Zwerg. Mein Mann schleppt ja jeden Virus und so nach hause. Unser Kleiner hat auf alle Impfungen keine Reaktion gezeigt. Ihm gings immer gut danach.
Sandra_1977
Sandra_1977 | 03.04.2008
11 Antwort
impfung
also, verboten ist es nicht wenn du entscheidest, dass du deine kinder nicht impfen möchtest. ich persönlich bin auch kein impffreund, habe allerdings die grundimpfungen durchführen lassen. letztes jahr haben wir uns die grippeimpfung machen lassen , die kleine bekam erst eine halbe dosis und sollte 4 wochen später nochmal geimpft werden, mein bauchgefühl hat es nicht zugelassen, ich habe total mit mir gezweifelt, es ging ihr einige tage nach der erstimpfung überhaupt nicht gut. ich habe auch zuviel über impfreaktionen gelesen und daher habe ich ao meine bedenken. gegen kinderkrankheiten wie windpocken, hat selbst der kinderarzt gesagt, sollte man nicht unbedingt impfen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. das ist ein thema da könnte man endlos disskutieren. lg
luna02
luna02 | 03.04.2008
10 Antwort
hmmmmmmmmmmmmmm
ich würde gerne wollen, das mein sonnenschein genauso geimpft wird , wie meine anderen beiden.... schön einzelnd nacheinander.... aber ich bekomme sicher keine extrawurst....
anni184
anni184 | 03.04.2008
9 Antwort
Hallo
lange nix gelesen wie geht es euch?Also impfen is in den letzten Jahren richtig krass angesagt, jede Mutter kann aber selbst entscheiden was für impfungen es bekommt, war erst gestern mit Cem bei der U5 der Arzt klärt dich auf und ist auch vepflichtet das zu tun dafür unterschreibst du dann auch. Aber ich werde alle impfungen geben lassen lg janetti
janetti
janetti | 03.04.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Sind hier Mütter die 3 Kinder haben?
11.06.2012 | 23 Antworten
Ab wann Kinder allein zu hause lassen?
16.06.2011 | 13 Antworten

Fragen durchsuchen