schlaf säugling

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.09.2012 | 18 Antworten
huhu...
wie viel haben eure babys geschlafen? meine maus ist 7 wochen alt. ich führe mittlerweile protokoll, weils mir echt komisch vorkommt. von 24 std schläft sie maximal zehn std... meist sind es nur 7 bis 8. an ausnahmetage mal 12 stunden. ist das normal? mir wird immer gesagt... babys schlafen doch viel. kann ich nicht bestätigen. und sie ist total unzufrieden, wenn sie wach ist, schreit sie ununterbrochen, es sei denn sie kann an meiner brust nuckeln. sie kann nicht allein sein, hat wohl bauchschmerzen (koliken), lässt sich nicht mal von mir beruhigen und schläft nur auf meinem arm ein oder an der brust. zudem ist sie sehr schreckhaft. hebamme und arzt nehmen das ganze nicht ernst...:( ist das denn wirklich normal? ich bin alleine mit dem baby. langsam liegen meine nerven blank... kann mich wenigstens jemand beruhigen und mir sagen, dass sie genug schläft?!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@babyface84 50 € pro Stunde. Länger als ne Stunde braucht der auch nicht, denn sonst wäre das Baby ja total überreizt. Die Preise variieren meines Wissens zwischen 30 und 70 € pro Stunde . Aber wie gesagt, wenn es ein guter Osteopath ist, lohnt sich diese Investition echt zehnmal :D
andrea251079
andrea251079 | 18.09.2012
17 Antwort
@andrea251079 Wie teuer hast du den für Sitzungen bezahlt?
babyface84
babyface84 | 18.09.2012
16 Antwort
@babyface84 Ärzte halten oftmals nicht so viel vom Osteopathen . Man muss die Behandlung dort auch selbst zahlen. Daher ist es wichtig, dass Du einen guten Osteopathen erwischst. Google einfach mal nach einem Osteopath in Deiner Nähe, am besten nach jemandem, der Erfahrungen mit Atlas-Therapie hat. Jemand, der Erfahrungen mit Atlas-Therapie hat, sollte eigentlich gut sein! Ich brauchte damals auch keine Überweisung vom KiA, weil man es ja selbst zahlt. Allerdings habe ich hier im Forum auch schon vereinzelt gelesen, dass Mütter das als Physiotherapie verbuchen konnten und demnach nicht selbst zahlen mussten. Stell die Frage doch einfach im Forum und frage nach Erfahrungen.
andrea251079
andrea251079 | 18.09.2012
15 Antwort
@andrea251079 danke du hast das echt gut erklärt :) ich werde mal bei der nächsten Untersuchung den Arzt sagen wenn der mir eine Überweisung für ein ostheopathen geben würde wäre so ein perfekt für mein kleinen manchmal verkrampft der sich oder liegt wie ne Banane also schief nur ab und zu mal danke nochmal
babyface84
babyface84 | 18.09.2012
14 Antwort
@babyface84 Der Osteopath hat sozusagen Zauberhände. Er erkennt Blockaden/Verspannungen, die dem Baby Schmerzen bereiten und löst sie durch bestimmte Massagen/Bewegungen. Ein guter Osteopath schafft das in 2-max. 3 Sitzungen - je nachdem, wie weit das fortgeschritten ist. Er kann wirklich wahre Wunder bewirken. Aber: Nicht allzu selten sind die Kinder völlig gesund. Sie haben einfach noch Angst vor der großen weiten Welt und brauchen ausschließlich körperliche Nähe. Oder sie haben tatsächlich Bauchweh, weil der Verdauungstrakt sich erst an die Milch gewöhnen muss. Oder sie müssen eben einfach das Schlafen erlernen. Mein Osteopath erklärte mir gleich in der 1. Sitzung, dass mit meinem Kind alles ok ist und dass er einfach Nähe braucht. Und so war es auch. Wenn Kinder Schmerzen haben, die einen Osteopathen erforderlich machen, dann erkennt man das meist daran, dass sie sich überstrecken, verkrampfen oder die Körperhaltung schief ist...
andrea251079
andrea251079 | 17.09.2012
13 Antwort
carum carvi nehmen und zum osteopaten gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2012
12 Antwort
Ich hab von unseren Kinderarzt ein Rezept für den osteopth bekommen da unsere kleine eine bevorzugte Seite hatte. Ich musste gar nichts drauf Zahlen.
sabrinaSR
sabrinaSR | 17.09.2012
11 Antwort
danke für eure antworten, das beruhigt mich sehr :) behandlungem beim ostheopaten muss man privat zahlen, oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2012
10 Antwort
Was macht so ein Ostheoparten?
babyface84
babyface84 | 16.09.2012
9 Antwort
huhu mein kleiner wird bald 4 monate, bis er 6 wochen war schlief er recht viel, danach begann er aktiver zu werden und was deswegen auch mehr wach, wenn er wach war war er sehr unzufrieden und hat auch öfters ohne grund angefangen zu weinen, er grinste und im nächsten moment war das geschrei groß. ich habe mir dann einen termin beim orthopäden geholt, vorher war ich schon bei der ergo und physio, alle meinten er habe verspannungen und blockaden, letzte woche war dann der ersehnte termin beim orthopäden und seit dem ist alles anders. er wurde deblockiert . such dir in der nähe einen guten orthopäden, ich habe einen genommen der was kostet aber der hat einen super ruf und ist auf kinder spezialisiert, lass das abklären, viel erfolg.
ani1983
ani1983 | 16.09.2012
8 Antwort
Wir haben in diesem Alter mit dem Ostheopaten prima Erfahrungen gemacht, kann dir nur empfehlen, einmal da hin zu gehen... bei uns hat es Wunder gewirkt!
Kuraci
Kuraci | 16.09.2012
7 Antwort
Ach so, noch etwas: Um die 6. oder 7. Woche herum steht ein Schub an, da sind die Kleinen eh ziemlich unruhig. Wenn der Schub vorbei ist, wird Deine Kleine bestimmt auch etwas ruhiger. Versuche am besten, ihr einen sehr gut strukturierten Tagesablauf zu bieten mit vielen Ritualen. Das schafft beim Baby Sicherheit und sie können ihre Ängste/Unsicherheit nach und nach ablegen. Wenn möglich, also immer "Abendbrot" um die gleiche Zeit, Bettruhe um die gleiche Zeit, vielleicht mit einem Schlaflied oder einer extra Kuscheleinheit...
andrea251079
andrea251079 | 16.09.2012
6 Antwort
Bei meinem Kind war es genauso, wie bei Deinem Zwerg jetzt. Meiner hat mit 2 Monaten tagsüber gar nicht geschlafen und nachts meist von 0-8/9 Uhr. Er hatte einfach Anpassungsschwierigkeiten und hat die ersten 8 Wochen allein jeden Abend 6-8h geschrien :( Das war echt die Hölle und die Nerven lagen blank. Aber lass Dich beruhigen, das ändert sich, versprochen! Das Schreckhafte geht weg und das Thema Schlafen "erlernen" sie. Manche Babys - wie Deins und meins - müssen schlafen erst erlernen. Dafür hat meiner mit 6 Monaten durchgeschlafen und schläft nun tagsüber 1.5-2h und nachts von 19 Uhr bis ca. 7 Uhr. Dein Kind ist völlig normal, keine Sorge . Schau einfach, dass Du Dich immer hinlegst, wenn Dein Baby auch schläft und dass Du Dir mal was gönnst. Vielleicht kann ja aus der Familie jemand mal für 2h mit der Kleinen spazieren gehen, damit Du etwas Ruhe hast. Das wird viel besser, keine Sorge! Bei uns war es mit 8 Wochen schon erheblich besser...
andrea251079
andrea251079 | 16.09.2012
5 Antwort
Mein kleiner ist auch jetzt 7Wochen alt der schläft genauso wenig 7-8stunden und nach halbe stunde schlaf erschreckt der sich voll oft und steht dadurch auf und schreit das ist aber nur nachts so tags über wenn der getrunken hat schläft der ganz gut 3stunden durch aber abends bzw nachts geht garnicht mehr da will er nur noch auf dem arm schlafen gerade dann wenn ich schlafen will habe mein Arzt erzählt das wäre normal Babys in seinem alter da haben die den Rhythmus noch nicht drauf und meist haben sie bauch schmerzen angeblich soll ab 3.Monat besser sein
babyface84
babyface84 | 16.09.2012
4 Antwort
mein sohn hat damals auch sehr wenig geschlafen ist halt unterschiedlich bei den babys.
ecrinefe
ecrinefe | 16.09.2012
3 Antwort
meine maus ist jetzt 2 mon jung und sie hat auch recht viel geschrien was sie teilweise immer noch macht. meine hebi meinte sie muss das geschehene bzw den tag verarbeiten. wenn sie satt ist, windel sauber, bäuerchen usw.. alles gemacht hat und trotzdem schreien möchte dann soll ich sie auf den arm nehmen und sie einfach schreien lassen. zuerst dachte ich was soll das kann doch nicht meine baby schreien lassen aber hab mal die broschüre tränenreiche babyzeit gelesen und es ist einleuchtend! wenn ich sie nicht schreien lasse wird sie sie ein schreibaby hat mir die hebi gesagt und siehe da es wird besser;))))))) stillst du? lass sie nuckel bzw trinken wann und wieviel sie will. sie braucht deine nähe. geduld es wird besser;))))) wünsch euch alles gute.
ecrinefe
ecrinefe | 16.09.2012
2 Antwort
Gerade wenn Sie an Koliken leidet, da wird Sie sicher schlecht Ruhe finden und ist so "anstrengend" Meine Kinder haben in dem Alter am liebsten aufn Arm geschlafen oder in der Kutsche. Es ist dann das Beste wenn man sich darauf einrichten. Entweder im Tragetuch kuscheln lassen, oder zusammen aufn Sofa abhängen, oder eben mit dem Kiwa spazieren fahren. Und ganz wichtig: wenn die Mama Ruhe ausstrahlt dann merkt es auch das Baby und kann besser entspannen.
Junibaby
Junibaby | 16.09.2012
1 Antwort
Meine erste Tochter hat sehr wenig als Baby geschlafen. Und die kleine hat Anfangs den ganzen Tag geschlafen. Sie war nur kurz zum trinken wach das wars. Da ist jedes Kind unterschiedlich
sabrinaSR
sabrinaSR | 16.09.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fläschen geben einem säugling
04.08.2012 | 16 Antworten
Säugling mit ins Wartezimmer?
10.07.2012 | 11 Antworten
Braune Fäden im Stuhl beim Säugling
06.05.2011 | 12 Antworten
säugling hält luft an
20.02.2011 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading