Dauerhaftes Drücken meines Sohnes.

Epica_Simone
Epica_Simone
29.08.2012 | 9 Antworten
Hallöchen,

Ich wollte Fragen ob einer weiß ob das ständige dauerhafte drücken von meinem Sohn jetzt 9 Wochen seit Dienstag zu den 3 Monats-Koliken gehören oder ob ich mir sorgen und gedanken machen muss??
Er ist am Tag auch nachts sehr oft am Drücken ob da jetzt was kommt oder nicht mehr als ein Mensch sorry pupsen oder sonst was könnte und schreit des wegen ständig so extrem. Auser Bauchmassage Kümmel Zepfchen ein warmes Babybad Fenchel Anis Kümmel Kamile Tee ab der 1 Woche weiß nicht hilft alles nichts.
Ich hab nun schon oft von einigen Frauen und von meinem Kinderarzt von den 3 Monats Koliken gehört das man da oft Blähungen hat aber noch nie was vom dauerdrücken bis zum roten Kopf und da zu immer so das viele Schreien.
Ich verzweifel sonst noch weil ich angst habe das das nicht mehr ormal ist. Der hat das ab dem 2 Lebendstag. Ich kann nur hoffen das wenn dies zur Drei-Monatskoliken gehört auch nach 3 Monaten mit Glück weg ist.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Hab das alles schon gemacht mit dem Kirschkernkissen Fliegegriff Fencheltee Sab Simplex und Milchzucker und sogar noch einiges mehr. Fackt ist das es kein normales drücken ist. So viel wieder der am Tag und in der nacht Drückt kann kein Baby kleinkind oder Erwachsene Pupsen oder groß machen. Und keiner hat non stop Blhungen. er bekommt fast jeden tag diese Kümmelzäpfchen. Bisher hat egal was ich gemacht habe mit Öl Creme Bauchmassage Bad und so weiter nichts geholfen. Ich war heute beim KInderarzt weil er seit gestern leicht Erkältet ist und hab ihn da gefragt. Er sagte zu mir das diees drücken nicht zu den 3 Monats-Koliken gehört und dieses Dauerdrücken nicht normal ist. Sollte er das bis zur 13-14 Woche noch haben dann müste man eine Art Darmspiegelung machen oder so.
Epica_Simone
Epica_Simone | 30.08.2012
8 Antwort
Meine Tochter hatte eine Analringstenose. Guck mal hier http://www.kinderarzt-poeppel.de/krankheitsbilder.php Viele Ärzte kennen das nicht. Meine Tochter hat auch wie am Spieß geschrien und hatte nen roten Kopf. Nach der Behandlung war das weg. Alles gute.
Kagrie
Kagrie | 30.08.2012
7 Antwort
hatte mein Sohn auch jetzt 17wochen alt... habe ihm dann Sab Simplex Tropfen unter jede Milchmahlzeit gemacht sowie Fencheltee und bis zur 10woche gab es jeden Mittag u Abend ein Kümmelzäpfchen dazu... das hat ganz gut dann angeschlagen allerdings dauert es 2-3tage bis die Sab Simplex ihre volle Wirkung zeigt aber es hat geholfen.Vor 1, 5wochen habe die Sab Tropfen abgesetzt weil er seitdem auch Brei bekommt also wir hatten bis zur 14woche mit Kümmelzäpfchen und Sab Tropfen gearbeitet u es half. Nun ist alles Geschichte... hab dazu auch noch n Spuckkind der hat gedrückt unten knallte es u oben kam alles hinterher...kannte das von meinem ersten Kind gar nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2012
6 Antwort
meine kleine hat das auch -.- sie ist vier wochen alt. seit zwei wochen schreit sie nur. sie schläft kaum, und wenn nur eine stunde am stück. nichts hilft... sie ist auch ständig am drücken. selbst wenn sie schläft. kopf knallrot und am rumschreien, offensichtlich vor schmerzen. sie tut mir so leid. kümmelzäpfchen, bauchmassage mit bauchöl, windsalbe, kümmelöl, fliegergriff, auf den bauch legen... bringt alles nichts. meine hebi meint, es ist nicht schlimm. es ist halt so. für uns mütter ist es schlimmer das zu ertragen. sehen wie das kind leidet. aber man kann nichts machen... -.- meine nerven liegen mittlerweile blank^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2012
5 Antwort
Also mein Großer hatte das auch und er ist im Schlaf aufgewacht vor Schmerzen.Ich habe ihm Milchzucker und Sab Simplex Tropfen abwechseln in die Flasche geben.Stillst du oder Flasche kann auch an dem Milchpulver liegen.
veilchen76
veilchen76 | 30.08.2012
4 Antwort
mehr als das was du machst kannst du nicht machen du erleichterst deinem baby es etwas, aber ich hoffe sehr für dich das es wircklich nur 3 monate sind, und dann auf einmal zack ist es weg. ach ja leg es auf den bauch für 10-15min ist gut für den rücken und auch für den bauch zum pupsen. suche hilfe in deiner familie damit du nicht alleine stehst, denn du brauchst es wircklich.
mammmmi82
mammmmi82 | 29.08.2012
3 Antwort
meine beiden kinder haten diese koliken die erste 4 monate lang der zweite 6monate, die kinder haben nicht nur bauch weh sondern reagieren auf vieles empfindlicher, weil die das nicht so gut verarbeiten können. bei meinen kindern hat beim gymnastick und bach massagen und ganz besonders pucken geholfen, sie haben halt weniger geschriehen, aber so leid es mir für dich ist da musst du durch. du kannst nur viel geduhlt und viel ruhe deinem kindschenken und wenn es dir zu viel wird, leg es ins bettchen geh an dem balkon und atme tief luft ein und aus und geh auf ein neues, keine sorge das baby stierbt nicht wenn es schreit, was uns auch gut geholfen hat war der fliegergrif, wenn es dir nix sagt frag deiner hebamme die zeigt es dir, frag sie auch über das pucken, das hift. meine kinder waren lange gepuckt bis 6monate mein kleiner, solange sie geschriehen haben. leider gibt es sowas und da gegen kann man nicht wircklcih viel tun, ausser tee geben bauchmassagen und es gibt noch ne salbe
mammmmi82
mammmmi82 | 29.08.2012
2 Antwort
ich hab von meiner hebamme mal den tip bekommen wenn das kleine bauchweh hat einfach ein warmes kirschkern kissen auf den bauch legen das entspannt den bauch oder schauen das du die beinchen vorsichtig bis zum bauch führst undwieder zurück dadurch muss der kleine pupsen.. das hat bei meinen immer geholfen
LauraEmily84
LauraEmily84 | 29.08.2012
1 Antwort
Ist der Stuhl denn normal ? Ansonsten das übliche Programm.... bauchmassagen, fliegergriff.... das hilft. Stillst du oder kriegt er Flasche ? Beim stillen hilft, wenn du viel fenchel kuemmel anis Tee trinkst . Bei Flasche kannst die Milch mit selbigem Tee anruehren anstatt mit Wasser. Alternativ kamillentee.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.08.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

daumen drücken
02.07.2012 | 6 Antworten
Ambulante OP meines Sohnes
28.11.2010 | 7 Antworten
so ein spannen und drücken im bauch?
16.09.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading