Nässende stellen :(

Jaranea
Jaranea
12.06.2012 | 15 Antworten
Hallo ihr lieben mami´s, mein sohnemann hat seid geraumer zeit arge probleme mit der haut. Er nässelte schon in den kniekehlen, an der halsfalte, armbeugen und nun auch am Hinterkopf. Er hat milchschorf, der stört ihn aber nicht. Den hat er schon länger. Ich hab bisher alles mit schwarztee behandelt, nur weiß ich nicht woher er immer diese suchten hat. Weiß jemand von euch woher das kommt? lg bibi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
ich halte nicht viel von den kortison salben gerade bei kindern nicht. es unterdrückt die entzündung aber die ursache ist damit nicht behoben es hilft im akkutfall keine frage aber der grund warum ist damit meist nicht behoben oder gefunden. so das es mit kortison schnell abklingt aber oft nach einiger zeit wieder kommt. wir hatten die probleme auch und haben jetzt für uns ein naturprodukt gefunden das einfach klasse ist da ich von den chemiebomben bei kindern nichts halte. es hat etwas gedauert ca ein monat bis man besserung gesehen hat aber dann wurde es stätig besser und jetzt ist nichts mehr da und auch nichts wieder gekommen . falls dich etwas dazu interessiert kannst du mir gerne schreiben. lieben gruss nadine meine mail nadine.pirzl@live.de
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2012
14 Antwort
@BLE09 das haste falsch verstanden, ich bin ins KH nachdem ich schon beim KA war beim Haut arzt verschiedene salbe hatte ich dann auch schon durch, erst dann bin ich ins Kh und hab auf eine ordendliche untersuchung bestanden, der ganze mist vom anfang des ausschlag bis er weg war hat von seinen gerade mal 8 wochen bis er ca. 1, 5 j. war gedauert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2012
13 Antwort
@Mam_von_4 Es ist natürlich toll, wenn man es doch immer wieder mal schafft, die Ursache zu diagnostizieren.... Wenn's so akut ist, macht ein Abstrich sicher Sinn! Die Ursache dafür zu finden, ist oft schwierig - und wenn es sehr akut ist, wird eben meist Kortison gegeben... Die Ärzte scheinen ja in diesem Fall ratlos zu sein - ich nehme an Abstrich war schon negativ auf Bakterien Ich sagte ja bei meinem 1. post schon, dass man von Neurodermitis spricht, wenn sich die Haut mindestens 1/2 Jahr nicht erholt, und eben nicht wieder "normal" wird. Neurodermitis ist eher keine "akute Krankheit" sondern eine Funktionsschwäche der Haut , wodurch sie besonders anfällig wird für alles möglichen Hautprobleme: eben auch Streptokokken, allergische Hautreaktionen, Schwitzen, etc...Das sind dann die "Schübe". Die Tipps für Neurodermitis sind allgemein anzuwenden für empfindliche baby/kinderhaut bei atopischem Ekzem
BLE09
BLE09 | 12.06.2012
12 Antwort
@BLE09 mein jüngster hatte, auch im gesicht son bläschen-nässenden ausschlag, es war aber keine neuroder. so wie meine damalige Kä es immer behauptet hat, sondern 2 verschiedene arten streptokokken, wo der die her hatte keine ahnung ich hab ne ich hab dann ne pelezelin oder kortison sabe bekomm, damit ging das erst weg. ich würde nicht gleich sagen das neurodermitis iss, Jaranea, du kannst aber auch mal ins KH gehn und ihn da mal untersuchen lassen, hatte ich auch gemacht weils bei ihm ja auch nicht besser wurde sondern schlimmer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2012
11 Antwort
da ist ne entte Diskussion über nässende Ekzeme: http://www.symptome.ch/vbboard/neurodermitis/45799-welche-creme-gegen-naessende-ekzeme.html
BLE09
BLE09 | 12.06.2012
10 Antwort
Hab im Internet gefunden: nicht Schwarztee sondern Augentrosttee: ...aber wenn es dir vor allem darum geht, dass das Nässen aufhört, empfehle ich dir Augentrost Tee. Einen Teel. Kraut mit Wasser überbrühen, halbe Minute ziehen lassen. Den Tee auf Körpertemperatur abkühlen lassen und z.B. ein Blatt Küchenrolle feucht machen und auf die Stelle tun. So nach ´ner Minute müsste die Stelle trocken sein, sonst noch mal wiederholen. Danach kann auch besser eine Creme drauf, weil sie auf nässenden Stellen ja eher "wegglitscht".
BLE09
BLE09 | 12.06.2012
9 Antwort
@Mam_von_4 "Sie erscheint meist vorerst im Gesicht, vor allem in der Region der Wangen." Bei uns war das erste Anzeichen der bleibende Milchschorf - die Probleme begannen dann im Nacken, danach Kniekehlen und Armbeugen. Atopisches Ekzem. Und da sich die Haut in den Kniekehlen nicht dauerhaft erholt, laut Hautarzt iene leichte Form der Neurodermitis - die Stellen, wo's begann sind laut Hautarzt typisch. Es juckt typischerweise teuflisch - bei uns half ein Antihistamin - es dürfte eine Allergie die Schübe verursachen....
BLE09
BLE09 | 12.06.2012
8 Antwort
@BLE09 das glaub ich nicht, das iss was anderes, neurodermitis fängt anders an Sie erscheint meist vorerst im Gesicht, vor allem in der Region der Wangen. Auch auf der Kopfhaut tritt die Atopische Dermatitis gern zuerst auf. Die Haut ist an diesen Stellen gerötet, sie kann aber auch Bläschen auswerfen und nässen oder aber sich ganz trocken und schuppig zeigen. Jaranea ich hab diese stellen immer mit buder trocken gehalten, vorallem wenns warm ist, und nimm kein Jojoba öl, es gibt von penaten extra für babys abgestimmte bade zusätze,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2012
7 Antwort
'Ich benutze momentan jojbaöl und Bedan creme. Zum baden meist nichts auserwasser und ab und an mandelöl.Bei hautärtzen war ich zur genüge, kinderärzten auch :(... selbst im krankenhaus war ich schon mit ihm... keiner weiß was er hat oder woher es kommt
Jaranea
Jaranea | 12.06.2012
6 Antwort
Im Nacken: Wäschefahnen entfernen Kniekehlen: kurze Hosen sollten nicht in den Kniekehlen enden, Kniestrümpfe auch nicht. Eben bei der Kleidung darauf achten, dass nichts wetzt.
BLE09
BLE09 | 12.06.2012
5 Antwort
Ursache: die Kinderhaut ist in den Bereichen nicht fähig die Haut gut zu fetten, und eine ausreichende Schutzschicht gegen äußere Reize zu bilden. Also muss man, wenn es gerade o.k. ist, die Haut dort besonders gut pflegen... Und: kein schwitzen, kühl anziehen, reine Baumwolle, oft auch eine Woll-Unverträglichkeit Badezusatz: z.B. Balneum nach dem Baden eincremen, .... Alles Gute!
BLE09
BLE09 | 12.06.2012
4 Antwort
Das klingt nach einer leichten Neurodermitis...obwohl man davon erst spricht, wenn es mindestens 6 Monate anhält.... Ursache: die Haut ist aus dem Gleichgewicht - die beschriebenen Bereiche sind typisch für das Alter. Am besten, Du gehst zum Hautarzt .... Man muss dann schmieren, schmieren, schmieren - schwitzen ist schlecht, ... Informier Dich auf Neurodermitis web-sites... da steht, worauf man achten sollte. Möglicherweise ist nur eine kurzzeitige Hautreizung - oft ist es nach ein paar Tagen/Wochen vorbei. Alles Gute!
BLE09
BLE09 | 12.06.2012
3 Antwort
Ich habe immer Heilwolle in die nässenden Falten gelegt, das hilft super und beim Milchschorf habe ich den Kopf mit ÖL einmassiert, bissel einwirken lassen und danach hab ich sie Gebadet, das habe ich 2-3x wiederholt dann war der Milchschorf weg...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2012
2 Antwort
ahuhu, meiner hatte schlimmen Milchschorf aufm Kopf :( habe dann vom KiA antibiotikum salbe bekommen und dann eine andere salbe ! ! ! ! und nach 3.Tagen war das fast alles weg :D vllt solltest du damit mal zum KiA gehen !
Memories
Memories | 12.06.2012
1 Antwort
Vielleicht schwitzt er in den Armbeugen und Kniekehlen, sowie Falten am Hals! Das hatte meine kleine auch mal - ich habe nicht genau abgetrocknet nach dem waschen, glaube ich. Ich würde ihn an den Stellen öfter waschen und dann gut eincremen mit einer neutralen Fettcreme, um diese Stellen geschmeidig zu halten und vor Nässe zu schützen. UND, der Milchschorf geht irgendwann weg ... das hatte meine Kinder beide.
deeley
deeley | 12.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Amträge stellen
25.01.2012 | 4 Antworten
Rote wunde stellen im mund?
22.06.2011 | 12 Antworten
stellen angebot
20.01.2011 | 16 Antworten

In den Fragen suchen


uploading