Wer schläft noch mit seinen 10 monate alten Baby in einem Zimmer, Bett?

honey1988-
honey1988-
20.11.2011 | 24 Antworten
ich möchte mal gerne wissen, wer das selbe Problem hat wie ich,
also meine Tochter ist 10 Monate und 19 Tage alt.
Ich habe bis vor kurzem zusammen mit ihr in ihrem Zimmer geschlafen, nun haben wir umgebaut, So das sie eigentlich alleine in ihren Zimmer schlafen soll, doch dies klappt nicht.

habt ihr tipps für mich, sie will immer meine Hand halten, bevor sie ein schläft.Ich möchte sie ungern lange schreien lassen.

danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
mein kleiner ist 13 monate und schläft in seinem bett neben meinem. er schläft abends auch immer in meinem arm, auf meiner brust etc. ein, hauptsache bei mama. ich finde das total schön! und unsere 3 jährige schläft daneben ein. die kann auch nicht ohne mama/papa. wenn die zwerge schlafen, legen wir sie in ihr bett.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
23 Antwort
@zirkum ich habe nichts gemacht...von einem tag auf den anderen habe ich ihn ins eigene zimmer "verfrachtet" ;-) und er schlief genauso ein wie neben mir...meist ists so...je eher desto einfacher :-) schmusen konnte ich damals auch nur...ich habe das aber tags gemacht und konnte ihn abends "loslassen...und ich brauchte das...vor allem beim 2. kind weil da hatte ich tags fast gar keine ruhe bzw zeit für mich :-) und ich habe es auch nicht als angiften verstanden...das machst du ja nie :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 21.11.2011
22 Antwort
es geht nicht darum ob WIR das in ordnung finden...sondern darum ob DU/IHR das in ordnung findet...also dein mann UND du :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 21.11.2011
21 Antwort
@zirkum es hat ja nichts damit zu tun das wir gleich wieder sex brauchen aber auch um etwas zu enspannen brauch man mal zeit für sich deswegen liebe ich unsre tochter genauso und wie gesagt sie ist ja selbst unruhig geworden und sie ist ein super schläfer in ihrem eigenen bett ohne schreien oder dergleichen deswegen bn ich nicht gleich eine raben mutter nur weil mein kind im eigenen zimmer schläft klar hab ich ein kind und es kommt vieles zu kurz die anfangszeit deswegen bin ich immer noch ich und habe auch eine persönlichkeit...
kleeneroterose
kleeneroterose | 21.11.2011
20 Antwort
danke für die vielen antworten, also findet ihr es in ordnung das sie weiterhin bei mir schläft
honey1988-
honey1988- | 21.11.2011
19 Antwort
@Zirkum Ja wenn das mein Schwiegermutter wüsste, Kakao in der Nacht.Die würde zusammenbrechen.Meine Schwägerin meint auch immer, wenn ich mal Kinder habe dürfen die nicht im Bett schlafen, müssen auch mal schreien und es gibt nur die Flasche...Die soll erstmal welche kriegen und dann kann sie den Mund aufmachen...Süß dein kleiner Mann
Annbellin
Annbellin | 21.11.2011
18 Antwort
@Annbellin Da sind wir absolut einer Meinung. :) Schön, wie ihr das macht. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
17 Antwort
@Zirkum Ja so geht es mir auch.Unsere Maus kommt jede Nacht zu uns ins Bett, für uns ist das okay.Heute Nacht hat mein Mann ihr sogar ein Kakao gemacht.Hatte wieder ein Schrei-Traum und als wir sie endlich munter hatten, ging Papa in die Küche und machte den Herd an.Danach ist sie wieder eingeschlafen....Im April kommt unsere zweite Tochter und da werden wir es genauso machen...Und ganz ehrlich, Sex kann man nicht nur im Bett haben und deswegen mein Kind rausschmeißen?!Da verzichte ich lieber darauf...
Annbellin
Annbellin | 21.11.2011
16 Antwort
@Annbellin Ja genau sowas hab ich auch schon oft mitgekriegt. Verstehen tu ich sowas nicht. Finde es eher schlimm. Zweisamkeit gibt es bei und wirklich zu genüge. Wir haben uns ja kein Kind angeschafft, um direkt 2 Wochen nach der Geburt wieder schön zweisam zu sein. Wenn man sich ein Kind anschafft, muss man davon ausgehen, dass das Liebesleben an sich im ersten Jahr etwas zu kurz kommt, um des Kindes Willen. Wer nach 2 Wochen schon wieder alleine Kuscheln ohne Baby und Sex im Bett braucht und darauf besteht, dass das Baby abends ins Zimmer gesteckt wird, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Ich fühle halt so, tut mir leid. oO
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
15 Antwort
Hallo, unsere Kinder 3 und 1 schlafen beide bei uns im Schlafzimmer, bzw. in unserem Bett...haben keine Probleme damit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
14 Antwort
Ich würde auch mal Mittags anfangen und dann nach und nach...Unsere Tochter ist zum 3.Geburtstag in ihr Zimmer gezogen weil sie es wollte.Davor hätte es nicht geklappt.Mein Mann und mich hat es nicht gestört, im Gegenteil...Jeder macht das anders, eine Bekannte kam aus dem KH mit ihrer Kleinen hats sie ins Zimmer gesteckt und schreien lassen...Keine Flasche kein Kuscheln...sowas wäre nix für mich
Annbellin
Annbellin | 21.11.2011
13 Antwort
morgen!wir haben alessias bett erst mit 13monaten in ihr zimmer gestellt doch das klappt noch nicht so gut!mal gibts tage da schläft sie ohne probleme dort , wird nachts aber mindesten 1mal wach oder manchmal sogar 5mal und ich muss jedesmal aufstehn!oder wir nehemn sie in der nacht zu uns wenn wir schon 2mal aufstehn mussten oder manchmal schläft sie sogar von anfangan bei uns im grossen bett!sie ist jetzt 26, 5monate!lgkerstin!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
12 Antwort
also meine maus schläft seit sie 3 wochen alt ist in ihrem eigenen zimmer...erstens ist sie immerunruhiger geworden in der nach .. und zweitens ist es natürlich toll das kin d bei sich zu haben aber wollt ihr den nicht zweisamkeit mit eurem partner...vorallem um so länger ihr die mausis bei euch lasst um so schwerer wird die umgewöhnung also mit 2 oder drei jahren müssen sie nun wirklich nicht mehr im eltern schlafzimmer schlafen...
kleeneroterose
kleeneroterose | 21.11.2011
11 Antwort
huhu, unser kleiner schläft auch alleine er ist jetzt 5 monate und 3 tage, da wir erst im februar in eine größere wohnung ziehen hat er unsere schlafstube bekommen und wir schlafen auf dem sofa... bei uns war es aber so das er immer sehr unruhig geschlafen hat wenn wir alle in einem zimmer waren... hast du es schon mal versucht der kleinen nen schnuffeltuch zum halten zu geben? wenn sie eingeschlafen ist nimmst du es einfach wieder weg... lg
Jacky220789
Jacky220789 | 21.11.2011
10 Antwort
@Maxi2506 Nein, also so wollte ich es natürlich nicht klingen lassen, aber es erschließt sich mir nicht, wie man das kann. Ich krieg ja schon einen Kloß im Hals, wenn ich Max in unser Bett zum einschlafen lege und ihm zum Einschlafen allein lasse, wenn das mal klappt. Weil er so süß da liegt und noch leicht wach ist. Ich würd einfach den ganzen Tag mit ihm schmusen. :D Wollte dich nicht angiften, falls das so rübergekommen ist, meine Liebe! Wenn Alex mit 5 Monaten umgezogen ist, hat er da nicht geweint? Wie hast du das gemacht, wenn du sagst: Ohne Probleme? Interessehalber, zur Deko hab ich das Babybett auch wieder nicht gekauft. Max ist kein sehr guter Einschläfer, aber abends geht es zum Glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
9 Antwort
@zirkum Das stimmt, ich finde es auch normal, sein Kind lange bei sich zu haben, das wird in anderen Välkern so gemacht, es machen sogar die Tiere so. Bei uns ist halt einiges wird sowas wie auch das längere Stillen als komisch angesehen. Überhaupt finde ich es auch schön, den Kleinen bei mir zu haben. Die werden so schnell groß, warum es nicht total genießen. Als Ehepaar schläft man in einem Zimmer un so ein kleines lässt man allein in seinem Zimmer, könnt ich nicht. Aber so hat halt jeder sein Empfinden und muss wissen wie er es möchte.
Tam1
Tam1 | 21.11.2011
8 Antwort
@zirkum nein jeder wie er mag ich wollte mein ind nicht mehr im schlafzimmer haben...mein mann ist schichtarbeiter...wir brauchen "unser" zimmer...eine kinderfreie zone mein großer war mit 2, 5 monaten im eigenen zimmer...mein kleiner nach dem abstillen mit 5 monaten...keins meiner kinder mußte ich umgewöhnen...keins meiner kinder mußte weinen...bis heute sind sie gute schläfer wenn was war/ist bin ich immer für sie da...und das wissen sie sehr genau:-) bei dir hört es sich umgekehrt so an wenn man sein kind NICHT im elternschlafzimmer schlafen läßt neben sich oder man das kind schneller umgewöhnt das man dann seinem kind etwas "schlimmes" zumutet :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 21.11.2011
7 Antwort
@bb26 Sollte es auch nicht sein. Wenn es euch beiden gefällt, dann ist das okay so. :) Bei uns auch nicht anders. Wir lieben das. Wir haben als Abendritual sogar, dass wir uns beide zu ihm legen, bis er schläft. Kuscheln und streicheln. Er liebt die Nähe. Besonders, weil ich ja seit Kurzem auch nicht mehr stille.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
6 Antwort
Habe für meinen Kleinen ein größeres Stillbett an unsrem Bett in dem er als schläft, ansonsten meißt noch bei mir im Bett, da er auch noch gestillt wird und die Nähe halt braucht. Warum auch nicht? Ah, er ist gerade 2 geworden.
Tam1
Tam1 | 21.11.2011
5 Antwort
@Maxi2506 Sie soll das nicht von sich aus auf Monate ausdehnen, sondern sich nach dem Kind richten. Ich hab geschrieben: "Es ist fast sicher, dass es mehrere Monate dauert, bis diese Gewöhnung ein bisschen was gebracht hat, aber ich denke, das ist normal. " Fast sicher, dass es solange dauernd wird. NICHT, dass sie das jetzt 6 Monate durchziehen soll. Maximilian schläft bei uns im Beistellbett und wird es auch noch eine Zeit lang, weil wir es schön finden. Selbst bei Tieren schlafen die Kinder bei den Eltern, ich sehe nicht ein, nur weil man das unbedingt sollte, wenn es mir gefällt, das Baby bei mir im Zimmer zu haben, es woanders hinzulegen. Das klingt bei dir so, wie ein Vorwurf, als würde man aus Böswillen das Kind im Elternzimmer haben um dann fies umzugewöhnen, aber es ist einfach schön und zwar nicht nur für die Eltern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Baby 9 Monate schläft immer schlechter
19.07.2012 | 4 Antworten
Stöhnen beim 6 Monate alten Baby
27.07.2010 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading