Baby hält Kopf nur auf eine Seite

NewBabyBorn
NewBabyBorn
28.07.2011 | 15 Antworten
Hallo zusammen,

Das Kind meiner Schwester ist 3 Monate alt und hält den Kopf immer auf die linke Seite.

Wir haben mal versucht das Baby so zu drehen, dass der Kopf auf die andere Seite neigt, doch dann fängt es an zu weinen.

Meine Recherchen haben ergeben, dass es sich um das KISS-Syndrom handeln könnte :(

Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Was sollen wir nun machen?

Gibt es Therapien dafür?

Wir haben eine Arzttermin, doch währe für jeden hilfreichen Rat äusserst dankbar.

Bitte keine Spekulationen, nur Kommentare von Leuten die sich damit auskennen oder erfahrung damit hatten sind erwünscht.

Vielen Dank
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@xxWillowXx Danke schön WeEdelstahl die Sitzungen machen und dann geh ich dahin wenn es nicht besser ist
Melanie2016
Melanie2016 | 22.03.2017
14 Antwort
@Melanie2016 Ich würd eher zur Osteopathie im ersten Schritt. Manchmal sind auch Blockaden daran schuld. Die löst eine Krankengymnastik selten. Schau mal nach Osteopathen, die auch nach cranio sacral behandeln. Die meisten Kassen übernehmen für die ersten 3 Sitzungen pro Jahr 90% Andere sogar komplett. Voraussetzung ist nur ein grüner zettel vom Kinderarzt
xxWillowXx
xxWillowXx | 17.03.2017
13 Antwort
Meine Tochter 14 Wochen hält ihren kopf auch nur zur rechten Seite hoffe krankengymnastik hilft ihr schnell
Melanie2016
Melanie2016 | 17.03.2017
12 Antwort
Es muss nicht unbedingt Kiss sein, es kann auch einfach nur eine Vorzugslage sein
Sie soll mit ihrem Kinderarzt darüber sprechen, der schreibt eine Überweisung zum SPZ aus. Dort wird nochmal genauer geschaut und wenn nötig eine Krankengymnastik verschrieben. In der Regel entweder Bobath oder Voijta. Meine Kleene hatte das auch: Vorzugslage rechts, also genau umgedreht. Es gibt eine einfache Möglichkeit dies zu testen. Legt das Baby bäuchlings auf den Boden, beide Arme liegen nach unten an den Beinen. Zieht Baby nur einen Arm nach vorne und der andere braucht länger oder kommt gar nicht vor wird vermutlich Krankengymnastig verschrieben werden. Wenn Deine Schwester beim Osteopathen vorbeischauen will muß sie ihn in der Regel selbstbezahlen, weil es dorthin nur sehr selten Überweisungsscheine vom Kinderarzt gibt. Also vorher mal lieber zum SPZ. bei Lia war das Thema innerhalb von 6 Monaten gegessen. Ich war 1 x die Woche beim SPZ, hab mir die Übungen zeigen lassen und gewissenhaft zu hause bei jedem Mal Wickeln angewendet LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.07.2011
11 Antwort
hallo
ja hört sich nach dem KISS-syndrom an könnte aber auch das schiefhalssyndrom sein beim KISS-syndrom strecken die babys den kopf eher nach hinten durch und beim schiefhals eben auf eine seite mein sohn hatte das KISS-syndrom
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011
10 Antwort
natürlich können....
dir in diesem fall ausheilen...er ist gerade 3 monate alt.wenn ihr ihn nun behandeln lasst, sieht man sicher gleich fortschritte...!sie wird erstaunt sein, wie sich das kind verändert! solche kinder ´´wachen´´ dann erst richtig auf und können ihr welt entdecken!
Ullchen
Ullchen | 28.07.2011
9 Antwort
Vielen Dank
Vielen Dank ihr Lieben :) Es wird meine Schwester freuen zu hören, dass es ganz augeheilt werden kann. Oder? Seit ihr sicher, dass dieses Symptome für immmer verschwinden werden? Danke ps: wenn kümmern die Schreibfehler. Es gibt wichtigeres :)
NewBabyBorn
NewBabyBorn | 28.07.2011
8 Antwort
KOpf
Meine kleine hatte das auch, dsa hat damals meine hebamme bemerkt. war dann mit ihr gleich beim Osophaten oder wie das hieß da waren wir 3 mal un dann war es wider weg. Viel Glück
Anne2611
Anne2611 | 28.07.2011
7 Antwort
...
Entschuldigt die Tippfehler, ich schlafe wohl noch halb.
deeley
deeley | 28.07.2011
6 Antwort
@Trouble
Dass sie Theater macht, glaube ich DIr. Mein Orthopäde erklärte mir damals, die Kinder stehen unter einer Art Dauerschmerz, die sie allerdings nicht mehr als Schmerz so wahrnehmen, wie wir, wenn etwas plötzlich wehtut. Sie gewöhnen sich regelrecht an den Schmerz und sind nicht in der Lage ihn zu benennen oder überhaupt zu sagen, es tut weh. Aber sie spüren es in vielen anderen Bereichen, sind viellecht quengeliger, ohne zu wissen warum, aggressiver, unruhiger, ... Und die haben sehr oft große körperliche Probleme, die erst kaum auffallen. Wie beispielsweise Gleichgewicht halten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 28.07.2011
5 Antwort
...
Wird ne Halswirbelblockade sein - zum Kinderarzt und dann zum Osteopathen. Hatte meine beiden Kinder. Eine Übung kann helfen - Kind auf den Bauch legen und mit einen Gegensagt dazu animieren dass es den Kopf von alleine mal dreht. Marlene hatte das damals kann schlimm und hat dadurch einen einseitig abgeflachten Hinterkopf - der auch jetzt noch leicht zu sehen ist. Deine Schwester sollte da umgehend zum Arzt, wirklich. Sonst kann Ihr Kind auch solche eine Schädelasymmetrie bekommen, wie meine Tochter. Das Kind hat sicher auch Schmerzen, wie bei einer starken Verspannung.
deeley
deeley | 28.07.2011
4 Antwort
Ja, bei KISS gibt es Therapien.
Nur helfen alle nicht, wenn nicht gleichzeitig auch ausgeschlossen werden kann, dass der Schiefhals nicht durch falsche "Lagerung" hervorgerufen wird. So schnell wie möglich zum Kinderarzt und Überweisung zum Orthopäden! Sollte es ein KISS sein, gibt es spezielle Massagen und Griffe, die der Arzt durchführt, bzw. an entsprechende Fachleute weiterleitet. ALlerdings muss eine eingehende Beratung über Haltung und einseitige Positionen stattfinden, denn nicht sellten wird ein KISS erst durch dauerhaft überwiegend einseitige Lagerung hervorgerufen. Das ist kein Vorwurf, sondern einfach so, aber man kann etwas dagegen tun, vor allem, wenn man frühzeitig vorgeht. Bei meiner Ältesten wurde es erst mit 8 Jahren festgestellt, da kann man nur Symptome bekämpfen, bekommt es aber nie wieder weg.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 28.07.2011
3 Antwort
hallo
also meine kleine hat das auch immer nur zur linken seite und sofort theater gemacht wenn sie ihn ander halten sollte!der kopf ist dadurch sehr verformt und schief!meine kinderärztin hat uns krankengymnastik verordnet, da waren wir bisher 4 mal und was soll ich sagen erste erfolge sind da!natürlich macht sie auch während der gymnastik ein riesen theater, aber ist ja normal das sie bisher nix anderes kannte und alles andere für sie unnormal ist... LG
Trouble
Trouble | 28.07.2011
2 Antwort
geht...
nicht zum arzt...macht lieber gleich einen termin beim ostheopathen.der hilft euch sofort weiter. kann kiss sein...muss aber nicht...dafür gehören noch andere faktoren dazu. es kann auch nur ein wirbel draußen sein etc. von der geburt oder so...da bereitet natürlich schmerzen-alle muskeln konzentrieren sich jetzt an diese stellen, es ist entzündet und muss gelöst werden. ruf sofort an!
Ullchen
Ullchen | 28.07.2011
1 Antwort
hallo
alleine könnte ihr da erstmal nichts machen. da hilft nur der schritt zum kinderarzt, der das überprüft. wichtig ist es zu gehen, da sonst der kopf sich stark verformen könnte und sehr abgeflacht werden könnte auf der einen seite. mein sohn hatte das auch und hatte einen sehr abgeflachten kopf hinten. er hat die cranio-sacral-therapie verschrieben bekommen bei der krankengymnastik-therapeutin und diese hat seine blockaden gelöst, stück für stück, so dass man das jetzt gar nicht mehr sieht und er auch keine schmerzen hat ... der gang zum osteopathen ist auch sehr hilfreich, aber auch sehr teuer! .. fragt den KIA!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

baby (6monate) schüttelt kopf?
02.05.2011 | 6 Antworten
Baby zuckt mit dem Kopf
06.03.2011 | 1 Antwort
Wieviel hält ein Baby aus?
23.02.2011 | 18 Antworten
baby liegt nur auf einer seite
22.02.2011 | 5 Antworten
baby hält kopf
03.09.2010 | 14 Antworten
baby will nur auf der seite schlafen
23.08.2010 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading