Laktoseintolleranz

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.04.2011 | 13 Antworten
Hallo ihr lieben...
ich weiß zwar das ihr alle keine ärzte seit aber vieleicht kann mir trotzdem eine von euch weiter helfen.
Meine Emma ist nun 7, 5 monate und hat vorwiegend nachts mit extremsten blähungen zu kämpfen.
Ich selbst habe eine leichte laktoseintolleranz die sich äussert das wenn ich normale H-milch trinke ich auch schlimme krämpfe und blähungen bekomme.
Könnte es bei Emma also auch so sein...und das es nur nachts ist weil sie abends getreidebrei mit folgemilch bekommt?
Würde mich freuen wenn jemand helfen kann.
Danke Peggy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@taqiu-maedel
bisher hab ich immer die fertigen gehabt zum mit wasser anrühren. Werd erstmal deinen tip versuchen getreideflocken mit pre anzurühren vieleicht bringt das ja schon erfolg. Zum arzt werd ich auf jeden fall auch gehen da es so einfach nicht weitergehen kann. Danke für die hilfe. LG Peggy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
12 Antwort
@peggy2108
Du bekommst Milchnahrung auf Sojabasis auch in der Drogerie . Rührst du die Milchbreie selbst an, oder kaufst du "fertigen" also die zu denen man nur noch Wasser geben muss? Vielleicht würde es nämlich schon helfen, wenn du Getreideflocken mit der HA Pre selbst anrührst. Bei dieser Milch ist das Eiweiß nämlich schon etwas gespalten. Sollte sie aber wirklich eine Allergie haben, muss es eine spezielle Milch sein, die du auf Rezept erhältst. Du solltest auf keinen Fall dauerhaft und eigenmächtig auf eine SL Nahrung umstellen. Denn ich teile deeleys Meinung vermieden werden sollte. Und wie gesagt, kann zu viel Soja in diesem Alter auch gesundheitsschädigend sein. Probiere übers WE die SL und wenn es besser wird, wende dich an deinen Arzt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
11 Antwort
@taqui-maedel
zwischen pre und mumi war anfangs garkein unterschied von den blähungen her, erst als ich die pre gewechselt hatte von hipp auf humana wurde es etwas besser. Die krampfartigen bauchschmerzen hat sie hauptsächlich vormittags und eben extrem in der nacht. Hab das gefühl das es an den breien liegt vormittags und abends da diese mit folgemilch sind, denn vom gemüse und vom obstbrei hat sie bisher keinerlei beschwerden gezeigt. Wollt heut abend mal nen milchfreien brei versuchen und morgen früh evt humana sl. Bekomm ich denn sojanahrung im supermarkt oder nur in der apo?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
10 Antwort
Also eine Laktoseintolleranz
ist in diesem Alter sehr unwahrscheinlich . Es könnte aber sein, dass sie auf das Kuhmilchweiß allergisch reagiert . Ist es schlimmer geworden, seit du ihr Pre gibst? Du kannst ihr übers WE eine Ersatznahrung aus Soja kaufen. Wenn du das Gefühl hast, dass das eine Besserung bringt, gehe bitte mit ihr zum Arzt und lass dir eine Spezialmilch für Kuhmilcheiweißallergiker verschreiben . Und lass dich nicht gleich abwimmeln ... ich habe auch ein halbes Jahr gekämpft, bevor man meinen Verdacht endlich als richtig akzeptiert hat. Alles Gute für dich und die Maus!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
9 Antwort
@keki007
durchfall hat emma nie....eher das gegenteil, sie tut sich oft sehr schwer mit dem großen geschäft. Und das obwohl sie meiner meinung nach echt ausreichend flüssigkeit bekommt...neben den 200 ml pre noch 300-500ml tee oder stark verdünnten saft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
8 Antwort
also mein sohn
hat auch lactose und fructose intoleranz...aber er hatte nicht nur krämpfe sondern auch extrem durchfall....... falls du den verdacht hast musst du es testen lassen
keki007
keki007 | 16.04.2011
7 Antwort
@deeley
das werd ich auf jeden fall auch machen. Hatte halt nur gehofft das ich ihr übers we schon irgendwie helfen kann da ich mittlerweile auch völlig entkräftet und am ende bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
6 Antwort
@peggy2108
Krämpfe und Blähungen hatte und hat meine MAUS aber auch. Ich hoffe es ist alles OK mit deiner Kleinen. Geh mal zum Doc und bestehe auf einen TEST.
deeley
deeley | 16.04.2011
5 Antwort
@deeley
ja ich habe gestillt und sie bekommt auch immer noch pre. Sie hatte von anfang an sehr starke krämpfe und blähungen und da hieß es halt das ihre 3-monats-koliken halt länger gehen und sehr stark ausgeprägt sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
4 Antwort
....
Hat dein Kind Muttermilch bekommen? Die enthält mehr Laktose als Kuhmilch - dann hätte es zu dem Zeitpunkt auch starke Probleme geben müssen. Auch in Pre ist Laktose - ich würde, bevor ich LAKTOSEFREIE NAHRUNG gebe, das lieber testen lassen. Man sollte es nicht einfach weglassen, nur weil ein Verdacht besteht, der nicht bestätigt ist. Haben auch LAKTOSEINTOLlERANZ in der Familie - und wurde abgeraten, bei unserem BABY 6 Monate diese wegzulassen. Lass es bitte zunächst testen - ALLES Gute.
deeley
deeley | 16.04.2011
3 Antwort
werd
auf jeden fall nachher gleich laktosefreie nahrung kaufen gehen. Wenn ich mir ihren tag so anschaue dann ist sie ab mittag bis nachts um eins immer richtig gut drauf...sie bekommt früh und zur 2 mahlzeit milchhaltige sachen und ist dann meist total unzufrieden und immer wieder mal am aufschreien, mittag gemüse, nachmittag obst und dann abends wieder milchbrei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
2 Antwort
....
guten morgen ja das kann sein das sie das auch hat da du es hast geh am besten montag zum doc u lass es testen dann bist du auf der sicheren seinte alles gute für euch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
1 Antwort
Versuch
doch mal einen milchfreien Brei und wenn es dann besser wird weißt du das es daran liegt. Meine Kleine ist jetzt 4 Monate und verträgt auch keine Milch und ich muss HA füttern und Milchfreien Brei
Lyzaie
Lyzaie | 16.04.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading