10 Wochen altes Baby verweigert Brust, nur eine Phase?

007mom
007mom
07.03.2010 | 4 Antworten
Hallo,
bin langsam echt am verzweifeln. Meine inzwischen 10 Wochen alt Tochter verweigert seit einer guten Woche die Brust. Das geht zwar schon seit 5 Wochen so, aber noch lange nicht so schlimm wie jetzt.
Also es ist so: Sie meldet sich und hat sichtbar Hunger (nimmt ihre Hände in den Mund und schmatzt) geht gierig an die Brust , zieht 3-4 Schluck und fängt dann an zu schreien wie am Spiess, dann versucht sie es nochmals, gleiches Spiel von vorne oder sie lässt es ganz bleiben und geht gar nicht mehr an den Busen. Unser drei Stunden Rhytmus tagsüber ist komplett im Eimer, sie kommt so unregelmässig und trinkt einfach kaum etwas. Während dem trinken gehen vermehrt Winde ab una es gluckst im Magen. Gegen Blähungen bekommt sie schon Sab Simplex von mir. Gewogen habe ich sie auch und sie hat nur 320 gramm in 5 Wochen zugenommen. Mein Kinderarzt sagt man muss das im Auge behalten, darf halt nicht weniger werden und ich soll für Ruhe sorgen während dem Stillen. Aber das mache ich doch schon! Vor ein paar Tagen war sie wenigstens Nachts noch ruhiger und hat da wenigstens mehr getrunken wie tagsüber. Aber leider ist sie nachts jetzt genauso wie tags.
Was soll ich nur machen? So nimmt sie ja nie zu. Was könnte das sein?
Meine Hebamme meint es könnt daran liegen, dass sie jetzt wacher wird und einfach keine Zeit zum Trinken hat. Aber das kommt mir nicht so vor, sie lässt sich einfach kaum beruhigen sobald sie an die Brust soll. Habe sogar schon probiert die abgepumpte Milch in der Flasche zu geben und PRE-Nahrung versucht zu geben aber auch dasselbe Problem, wird komplett verweigert. Weiß echt nicht mehr weiter. Kennt das jemand von euch? (traurig03)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
stillprobleme
hi. kenn ich das Problem. Mein kleiner wollte auch nicht von der Brust trinken. Habe mir dann bei der Apotheke so kleine Stillaufsätze von der Marke Medela, die sind wirklich gut, gekauft. Damit konnte er gut umgehen. nach drei Monaten dann brauchte ich sie nicht mehr, denn dann hatte er sich an die Brust gewöhnt und konnte ohne sie nicht mehr. Kannst das ja mal versuchen. Oder versuch mal auf deine Brustwarzen etwas lefax zu schmieren, denn es ist ja süß, ist zwar keine gute lösung aber nur für die erste Zeit, nachher kannst du ihr das ja abgewöhnen.
saraA
saraA | 07.03.2010
3 Antwort
Hey
Ich kenne das Problem nicht. Doch ne Freundin von mir hatte auch am Anfang mit ihrem Sohn große Stillprobleme. Ihr hat eine Stillberaterin toll geholfen. Ruf auch eine morgen an. Die sind echt top und können meist mehr helfen als die eigentliche Hebamme. Ich wünsch Euch beiden alles Gute und eine baldige schöne Stillzeit!!!!! Lg Sandra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
2 Antwort
hilfe
ruf morgen eine stillberaterin an, die kann dir wirklich kompetenten rat geben, das ist kostenlos. nummern findest du unter www.lalecheliga.de -> stillberaterinnen alles gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
1 Antwort
bei meiner maus
war es dasselbe, wir sind dann darauf gekommen sie hat eine lactose intolleranz und muttermilch hat noch mehr lactose als kuhmilch.....das macht blähungen, bauchweh und in schlimmen fällen durchfall....
Julia14
Julia14 | 07.03.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

9 Monate altes Baby will nur Brust!
26.06.2012 | 7 Antworten
15 wochen altes baby ständig husten
15.04.2012 | 1 Antwort
8 Wochen altes baby einschlafprobleme
20.02.2012 | 5 Antworten
baby verweigert brust
08.05.2011 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading