Verstopfung

nana1982
nana1982
05.03.2008 | 16 Antworten
Hallo ihr Lieben,

mein Kleiner (13 Tage alt) hat Versopfung. Was kann ich machen damit es ihm wieder besser geht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Fencheltee!
Stillen ist das Beste! Gegen Blähungen kannst du Fencheltee selber trinken, du kannst es zuerst mit einer Tasse am Tag probieren und schauen ob du ihn auch gut verträgst . Dein Baby bekommt dann den Fencheltee durch die Muttermilch. Du kannst ab jetzt schon schauen welche Speißen dein Baby nicht verträgt. Wie z.B. zwiebeln, wenn du davon Blähungen bekommst ist dein Baby meist auch betroffen.
solar
solar | 05.03.2008
15 Antwort
oh mann diese
verdammten krankenhäuser, leider haben die oft wenig wirkliche ahnung über das stillen. ein voll gestilltes baby braucht absolut keine andere flüssigkeit. außerdem gebe ich meinen vorgängerinnen recht, das ein voll gestilltes baby auch mal bis zu 14 tage garnichts großes in der windel haben kann. alles völlig normal. gruß steffi...
2xmami
2xmami | 05.03.2008
14 Antwort
tee...
im krankenhaus füttern auch viele zu, ...leider machen viele krankenhäuser dinge, die dem heutigen wissensstand nicht gerecht sind, wie z.b. zufüttern der kinder oder tee geben. laut WHO und eigentlich auch den empfehlungen der meisten hebammen nach braucht ein kind keine zusätzliche flüssigkeit, auch keinen fencheltee. das macht nur stillprobleme und dein kind braucht ihn nicht
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.03.2008
13 Antwort
ja im Krankenhaus sagen sie viel...
...damit die Mütter und Kinder ruhig sind. Muttermilch reicht, wir haben ja keinen Hochsommer mit 35 Grad, da kann man mal Wasser geben, aber jetzt?!? Gegen Blähungen hilft auch wenn Du vor "Kritischen Mahlzeiten" einen TL Kümmel kaust und dann runterschluckst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2008
12 Antwort
Weil man mir
im Krankenhaus gesagt hat dass der Kleine Tee trinken soll.
nana1982
nana1982 | 05.03.2008
11 Antwort
blähungen
gegen blähungen ist es besser kümmelzäpfchen oder windsalbe zu nehmen. die windsalbe massierst du im uhrzeigersinn ein, dann kreist du mit den beinchen, fährst "rad" mit den beincehn, drückst sie vorsichtig an den bauch, amssierst wieder, usw bis sich der kleine mann ausgepupst hat... aber bitte kein fencheltee! zusätzliche flüssigkeit ist erst mit 6monaten notwedig, also wenn man mit beikost beginnt.
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.03.2008
10 Antwort
ich stille
und mit Blähungen hatte er die ersten Tage nach seiner Geburt zu kämpfen.
nana1982
nana1982 | 05.03.2008
9 Antwort
wozu eigentlich tee???
muttermilch reicht in diesem alter völlig aus. es ist doch überhaupt kein tee nötig. gruß steffi...
2xmami
2xmami | 05.03.2008
8 Antwort
keine panik....
bist zu 8 Tagen ohne Stuhlgang ist normal bei gestillten Kindern, aber dann musst du die große Wasserschüssel und mehrere Waschlappen parat haben. Meinem Sohn musste ich nach 5 Tagen mal den Body vom Leib schneiden da ging gar nix mehr. Also ruhig bleiben und abwarten, regelt sich meist von selbst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2008
7 Antwort
verstopfung
wenn er nicht drückt, dann hat er auch keine verstopfung. stillkinder können bis zu 14tage keinen stuhlgang haben. das liegt daran, dass die kleinen die muttermilch ganz verwerten können. und wenn ich nochwas sagen darf: ein voll gestilltes kind sollte keinen fencheltee bekommen, damit bringst du sein natürliches bedürfnis durcheinander und die brust kann sich nicht darauf einstellen, was dein sohn braucht. muttermilch ist genug flüssigkeit
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.03.2008
6 Antwort
fencheltee
da hat meine stopfend drauf reagiert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2008
5 Antwort
Verstopfung
Hey... ist ein kleiner Mann ein Flaschenkind oder stillst du. Denn bei Flaschenkindern ist es oft üblich dass sie drei oder manchmal auch vier Tage nicht kackern können. Bei Stillkindern ist es allerdings schon Mist wenn sie verstopft sind. Hast du mal vorsichtig mit nem wattestäbchen "gebohrt" oder Milchzucker versucht?
Wiwi
Wiwi | 05.03.2008
4 Antwort
Hab es...
gestern Abend gemerkt dass nix mehr in der Hose war. Er bekommt neben der Muttermilch immer ein wenig Fencheltee.
nana1982
nana1982 | 05.03.2008
3 Antwort
versuche mal...
..carum carvi kinderzäpfchen .sind für blähungen und bauchkrämpfe ! helfen meiner kleinen auch bei verstopfung ! wenn ich ihr ein halbel gebe ist nach ner halbenstunde die windel voll.sind von wala und rein natur bekommst du in der apotheke
mutzje
mutzje | 05.03.2008
2 Antwort
seit wann
wann hat den der kleine zum letzten mal? für gewöhnlich hilft milchzucker, aber in dem alter ist es noch normal nicht jeden tag zu kackern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2008
1 Antwort
verstopfung
drückt dein kleiner? also merkst du, dass er richtig fest drückt und trotzdem nichts kommt? versuch es mal mit kümmel zäpfchen . was bekommt dein sohn denn zu trinken? mehrere tage keinen stuhlgang zu haben ist in dem alter normal. also solange er nicht krampfhaft drückt, brauchst du nichts zu tun
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Möhrensaft gegen Verstopfung
19.07.2008 | 9 Antworten
Verstopfung
17.06.2008 | 5 Antworten
verstopfung
30.05.2008 | 5 Antworten
uploading