Wie kann ich sechs Wochen altes Schreibaby beruhigen?

sweety05
sweety05
30.12.2007 | 9 Antworten
Unser baby ist sechs Wochen alt und schreit und schreit. Bauchschmerzen können es wahrscheinlich nicht sein. Sie schläft ganz schlecht ein und wenn sie schläft dann meistens höchstens 20 Minuten am Stück. Haben es schon versucht mit Pucken( das half zwei Tage), Lieblingsmusik, Vorsingen und so weiter. Wir sind total ratlos und traurig
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Ein Tipp
Sab simplex hilft sehr gut einfach auf den nuckel tropfen und über nacht Carum carvi zäpfchen.Durch die Zäpchen hat sie einen erholten schlaf da es den bauch entspannt sind auch rein Pflanzlich und sab simplex kannst du so oft benutzen wie du es braucht lenkt ein wenig ab und schadet dem baby auch nicht. Halte durch es wird besser. Falls es der bauch ist kannst du ihr auch mit dem fiebethermometer helfen damit es nicht zu viel reizt.
stressig007
stressig007 | 31.12.2007
8 Antwort
Schreibaby
Hallo erst einmal, und es wird irgendwann besser. Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre und hatte als Baby leider andere Dinge als schlafen oder liebsein im Kopf aber es wird besser! Mein Tipp: versuch erst einmal selbst ruhig zu werden 5 min in einem anderen Raum und dein Lieblingslied hören, denn deine Unruhe und das ist man automatisch, überträgt sich aufs Baby. Dann den Kleinen in eine Decke einwickeln und dann in den Stubenwagen, Spieluhr aufziehen und immer wieder hingehen über die Wange steichen und sagen Mama ist doch hier. Viel Glück Aber vorneweg immer Hunger, volle Windel oder Bauchschwerzen ausschließen. Bei Bauchweh kann ich Kümmelöl zur Bauchmassage empfehlen oder den Fliegergriff.
kaki3581
kaki3581 | 30.12.2007
7 Antwort
Schreibaby
Danke für eure Antworten. Also, beim Ka waren wir schon mehrfach. Die hat nichts festgestellt, alles in Ordnung - körperlich. Am Anfang hatte sie Bauchweh, weil ich nach zwei Wochen nicht mehr stillen konnte. Dann hat sie Verstopfung bekommen und jetzt kämpfen wir ab und zu gegen Durchfall an. Ernährung mussten wir auch umstellen von Milasan auf Aptamil comfort. So ist sie eigentlich ne ganz liebe, weint wirklich nur wenn sie was hat. Hab schon die Befürchtung, da die Geburt drei Wochen eher eingeleitet werden musste, dass sie davon irgendwie ein Trauma hat. Die letzten paar Nächte waren auch richtig super, da hat sie sogar allein in ihrem Stubenwagen geschlafen. Hoffe auch, dass das ein Wachstumsschub ist. Hab bissel Angst - könnte das auch Anzeichen von ADHS sein? Ach so und ich denke, dass es keine Bauchschmerzen sind, weil sie sich nicht so zusammen krümmt. Als sie das gemacht hat haben wir erst Lefax und später Espumisan geben müssen.
sweety05
sweety05 | 30.12.2007
6 Antwort
Antwort
tja, wenn genug gegessen ist, trockene Pampers, keine Blähungen, oder Bauchweh, nicht zwickendes angezogen ist, dann.... seid ihr warscheinlich zu nervös mit dem Geschrei-das merken Babys und fangen dann erst recht an noch mehr zu schreien...Ich habe dann versucht ganz ruhig zu atmen beibringenTja, viel durchhaltevermögen und ganz!!!!wichtig die eigene Ruhe- sonst wird es nichts... und abwechseln...nicht laut werden wenn man keine Nerven mehr hat, sondern den kleinen ganz sachte hinlegen , aus den Raum gehen , tief Luft holen und ausschnaufen und dann noch einen Versuch starten-meißtens kommt dann noch ein Bäuerchen , das war dann die Ursache
4kids
4kids | 30.12.2007
5 Antwort
schreibaby
hallo also ich fühl da mit dir unsere kleine hat auch viel geschrien, ich hab sie dann tagsüber oft ins tragetuch genommen, dass sie meine nähe spürt.vielleicht könnte es auch sein dass sie hunger hat.stillst du?wenn ja leg sie an.und wenn du denkst dass es vielleicht körperliche sachen sind dann geh zum kinderarzt.unsere kleine maus hat dann nach 12 wochen ihren rythmus gefunden.
triniti
triniti | 30.12.2007
4 Antwort
vielleicht
hilft es ja den kleinen Wurm dick einzupacken und spazieren zu gehen oder zu stillen
sonning
sonning | 30.12.2007
3 Antwort
sie hat bestimmt nen wachstumsschub....
.......................
Sabse1983
Sabse1983 | 30.12.2007
2 Antwort
Warum meinst Du,...
... dass es Bauchschmerzen nicht sein können? Wie gebärdet sich das Kind denn sonst noch so? Ist schwer, anhand der von dir geschilderten Symptome was festzumachen. Hilft Umhertragen? Evtl. im Tragetuch?
jessie77
jessie77 | 30.12.2007
1 Antwort
drei monats koliken
hat sie vielleicht die dreimonatskoliken? und schläft sie bei dir auf dem arm ein? dann lass sie sie braucht dich jetzt irgendetwas quält sie , sie braucht deine nähe. und fahre mal mit ihr zu ka.
phia
phia | 30.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

8 Wochen altes baby einschlafprobleme
20.02.2012 | 5 Antworten
15 Wochen altes Baby
14.01.2011 | 8 Antworten
5 Wochen altes Baby beschäftigen?
14.12.2010 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen