Halsschmerzen

LauraMaria
LauraMaria
16.02.2008 | 15 Antworten
Hilfe, meine kleine Prinzessin ( 5 Monate ) ist krank!
War gestern schon beim Arzt mit 39, 4 Grad Fieber, die haben mich mit Fieberzäpfchen wieder heimgeschickt, konnten keine Viruserkrannkung feststellen, na super.
Jetzt hat sie zwar nur noch 37, 7 (kein Fieber mehr, oder?) aber Husten, Schnupfen und Halsschmerzen. Was hilft gegen Halsschmerzen bei den Kleinen?
Tee verweigert sie, Hustensaft nimmt sie Prospan. Wein, Heul - HALS tut so WEH!
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Hab nen Artikel zu Honig
Bienenhonig ist ein naturbelassenes tierisches Lebensmittel und kann im Gegensatz zu "raffiniertem" Zucker Allergien auslösen verschlimmern. Bei handelsüblichem Honig kann trotz sorgfältigster Herstellung eine Kontamination mit dem Sporenbildner Clostridium botulinum nicht sicher ausgeschlossen werden. Umfangreiche Untersuchungen zur Kontamination von Honigproben mit Cl. botulinum in Deutschland führten bislang jedoch zu einem negativen Ergebnis. Dennoch warnt das Robert-Koch-Institut in Berlin als Folge eines dramatisch verlaufenden Falls von Säuglingsbotulismus infolge von Honiggabe 1998 aber jetzt vor der Gabe von Honig an Säuglinge [3]. Bei Kindern im 1. Lebensjahr, vor allem aber in den ersten 6 Lebensmonaten, besteht die Möglichkeit der Besiedlung des Darms mit Cl. botulinum und der Auskeimung und Toxinbildung. Nach dem 1. Lebensjahr wird Honig als unbedenklich angesehen, da dann vermutlich eine stabile Darmflora eine Auskeimung verhindert [3]. Im 1. Lebensjahr sollte als Sicherheitsmaßnahme auf Gabe von Honig verzichtet werden.
TinaBirg
TinaBirg | 16.02.2008
14 Antwort
meine kleine hat auch grad fieber
vorgestern 39, 3 ...heute morgen 38 jetzt ist es wieder auf normal temperatur 37 ...uns hat der doc auch wieder heimgeschickt .. er meinte wenn sie sich nicht rumquält und quängelt ..das merkt ja eine mutter sondern lacht und sich normal benimmt soll man keine zäpfle geben ..was ich mich frag woher du weißt das sie halsweh hat ...der arzt hat doch bestimmt in hald geschaut und festgestellt wenn sie was mitdem hals hätte ?
jullie
jullie | 16.02.2008
13 Antwort
Habe zufällig grade den Beipackzettel vom Fenchelhonig da,
Kinder AB 1 JAHR sollen den erst nehmen, bzw.es steht drin:Kinder ab einem Jahr nehmen.......!
TinaBirg
TinaBirg | 16.02.2008
12 Antwort
Fenchelhonig ist NICHT gleich richtiger Honig ... genauso wenig wie in Honigschleim ....
Industriell behandelter Honig in Form von den zwei Sachen z.B. ist erlaubt ... Richtigen Honig kann man ab 1 Jahr geben noch besser erst ab 1, 5 Jahren - von weiteren Altersbeschränkungen hab ich noch nie gehört ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.02.2008
11 Antwort
hallo
ich mach immer hagebuttetee mit 2-3 löffel zucker pro tasse hat mir meine hebamme geagt hilft super
jali
jali | 16.02.2008
10 Antwort
@ solomami
Fenchelhonig bitte erst ab einem Jahr!!!!!!!!!!!!!!!!! Und normalen erst ab drei oder vier Jahren!!!!!!!!!!!!!!!
Nicki87
Nicki87 | 16.02.2008
9 Antwort
Halsschmerzen
mit Honig bin ich auch vorsichtig - mein Apotheker hat abgeraten!
LauraMaria
LauraMaria | 16.02.2008
8 Antwort
Paracetamol Zäpfchen
sind eigentlich schmerzstillend - sollten also auch gegen Halsschmerzen helfen. Bei der geringen Temperatur würde ich es vom allgemeinen Wohlbefinden des Babys abhängig machen, ob sie noch ein Zäpfchen bekommt oder nicht, normalerweise gebe ich auch erst ab 38 Grad fiebersenkende Mittel. Aber wenn sie die ganze Zeit nur weint und sich unwohl fühlt, kann ihr ein Zäpfchen Erleichterung bei Schmerzen verschaffen. Achte jedoch unbedingt auf die Maximaldosis pro Tag, eine Gabe solltest Du Dir für heute Abend aufheben. Normalerweise steigt das Fieber dann wieder an. Gute Besserung, andi_hep
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2008
7 Antwort
andi_hep
Fenchelhonig ist OK ...ansich hast Du 100 %ig recht was Honig betrifft, aber der Fenchelhonig ist bereits behandelt und erhitzt worden, so dass die Bestandteile, die einen Genuss von purem Honig so gefährlich machen nicht mehr vorhanden sind LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.02.2008
6 Antwort
Bei Schnupfen
haben wir immer Muttermilch in die Nase getropft. Hat uns die Hebamme empfohlen und hat super geholfen. LG, andi_hep
andi_hep
andi_hep | 16.02.2008
5 Antwort
@ Halsshmerzen
sie nimmt die Zäpfchen: ParaCetaMol 125 Suppos Lichtenstein für Säuglinge und Kleinkinder, vom Arzt verschrieben. Aber ein bißchen Fieber - hab ich mal gelesen, stimmt nicht ?!?
LauraMaria
LauraMaria | 16.02.2008
4 Antwort
@DeeDeegirl
Hallo, bist Du Dir da ganz sicher? Ich habe noch im Hinterkopf, daß Honig hochgradig allergen ist . Oder ist in dem "Fenchelhonig" vielleicht kein Honig drin? Hmm, ich würde das vorsichtshalber erst nochmal nach googeln. LG, andi_hep
andi_hep
andi_hep | 16.02.2008
3 Antwort
Hustensaft und Zäpfchen ... Nutze dies ....
...so wie vonm Arzt angeordnet. Du kannst ihe das Atmen erleichtern, in dem Du die Atemwege einigermaßen frei hälst. Frag mal in der Apotheke nach Babix-Tropfen und Wick Wapurup für Säuglinge. Eucabal-Balsam S von esparma ist auch sehr wirksam und ist auf natürlicher basis und sehr mild. Der Hustensaft legt sich mit auf die Atemwege und so wird der Hustenschmerz ein wenig gelindert - ansonsten kannst Du nix weiter tun - außer: TRÖSTEN TRÖSTEN TRÖSTEN .... Gute Besserung für Dein Kleines LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.02.2008
2 Antwort
Hallo,
welche Zäpfchen hast Du denn, die sind doch in der Regel auch schmerzstillend? Also Halsschmerzen sollte sie da eigentlich keine haben . Ach ja, und 37, 7 ist bei uns immer noch erhöhte Temperatur, erst 36, 4 ist bei uns normal Gute Besserung an die Kleine! Kopf hoch, Mama, das wird schon wieder. Klingt wirklich nur nach Infekt. LG andi_hep
andi_hep
andi_hep | 16.02.2008
1 Antwort
Hallo
ich denke für so kleine gibt es nichts gegen halsschmerzen, aber ich habe für meine kleine in der drogerie "FENCHELHONIG" gekauft. ist so eine lange dünne flasche und da einen teelöffel geben, ist auch schon für kleine geeignet.
DeeDeegirl
DeeDeegirl | 16.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Halsschmerzen, Schluckbeschwerden
07.06.2009 | 2 Antworten
extreme halsschmerzen nach vollnarkose
04.06.2009 | 5 Antworten
Halsschmerzen beim Kind (19 Monate)?
30.04.2009 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen