hier war grad ne frage zum thema impfen

julchen819
julchen819
07.12.2008 | 20 Antworten
hab da auch eine. gibt es hier tatsächlich mütter, die ihre kinder nicht impfen lassen?
bei meinem ka ist das eine selbstverständlichkeit. der fragt nicht, ob ich mein kind impfen lassen will, sondern fragt, wanns mir vom termin her passt.
das ist doch unverantwortlich!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Warum nicht die Impfpflicht?
Ganz einfach, weil es eben nicht nur ein kleiner Pieks ist, sondern schwerwiegende Nebenwirkungen haben kann! Darum sollte jeder entscheiden, was ihm wichtiger ist! Gerade bei Windpocken gilt: Bekommt man die als Kind, sind sie relativ harmlos und man ist für immer immun. Wird man hingegen geimpft, hält die Impfung ewig. Versäumt man da eine Auffrischung der Impfung, Kann man die Windpocken im Erwachsenenalter bekommen und da sind sie eben alles andere als harmlos!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
19 Antwort
Es gibt für alles Gesetze,Regeln,Pflichten...
Weshalb nicht die Impfpflicht? Unverantwortlich finde ich das wer seine Kinder nicht impfen lässt für mich war das selbstverständlich wir können froh sein das wir in Dtschl. leben und nicht in der 3.Welt da sterben Kinder Tagtäglich an diesen Krankheiten die sich hier mit einem kleinen Pieks verhindern lassen.Ich hatte auch im Erwachsenenalter Windpocken Scharlach und Röteln lag im Krhs und dachte ich überlebe das nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
18 Antwort
...
ich bin am überlegen, das ich die 6fach nicht mehr impfen lasse. nach der 2. impfung hatte sich mein kleiner total verändert. unruhig ohne ende gewesen, schlafprobleme und und und. lass ihn gerade homöopatisch behandeln, um sein selbstfrieden wieder herzustellen. klappt ganz gut und das lass ich mir durch sowas nicht nochmal kaputt machen. die impfungen, die wichtig sind, werden geimpft . alles weitere weg..
janine80
janine80 | 07.12.2008
17 Antwort
@Jessica240188
Dann ist es ja OK. Hat sich eben anders angehört.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
16 Antwort
@martinaR
Mein Arzt hat mich am anfang über alles aufgeklärt er hat uns broschüren und alles mitgegeben und deswegen fragt er nut noch wann wir denn impfen.Wenn eine neue dazu kommt sagt er uns genau was passieren kann und verschreibt immer fieberzäpchen.Ich meinte damit ja nur das er nicht bei jeder impfung die er schonmal gekriegt hat nochmal anfängt alles zu erklären.Hab sogar mein ertsen malm ein formular ausfgüllen müssen das er mich aufgeklärt hat und ioch alles verstanden hab.Lg jessica
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
15 Antwort
Cathy
ich hatte mit 25 die Windpocken und ja mir gings echt ziemlich dreckig, 41 Fieber, Kopfschmerzen ohne Ende. Und das jucken war übel, hatte die Dinger überall, auch im Genitalbereich. Aber Folgeschäden hatte ich davon net. Klar ist es gefährlich, wenn man z. B. schwanger ist, oder auch für ältere Leute wegen dem hohen Fieber, aber ich lass meine kleine auch gegen Windpocken impfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
14 Antwort
@Cathy01
Dich meinte ich ja auch nicht, sondern die, die hier schreiben, dass ihr Arzt nicht fragt, ob, sondern wann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
13 Antwort
@Martina:
klar wurde ich aufgeklärt ich hab gegen das fieber auch zäpfchen mitbekommen aber amy hatte gar nichts.
Cathy01
Cathy01 | 07.12.2008
12 Antwort
............
das stand auch in der blidzeitung drin, vielleicht erinnert sich noch einer. das war ein ort von uns entfernt. das kind hat sich beim KA angesteckt. ich finde das auch so schlimm. unschuldige werden in mitleidenschaft gezogen. mein KA hat auch zu mir gesagt das die mehrfachimpfungen heute sogar "sauberer" sind als früher die dreifachimpfungen und es deswegen eigentlich keine impfschäden mehr gibt wie es früher mal war. das einzige was man sich wohl überlegen sollte ist die windpockenimpfung weil es noch nicht sicher ist ob die wirklich ein leben lang anhält und wenn man sich als erwachsener dann doch noch infiziert weil der impfschutz nachgelassen hat kann das gefährlich werden deswegen wäre es eigentlich besser das als kind durchgemacht zu haben weil man dann ja imun ist dagegen.
Cathy01
Cathy01 | 07.12.2008
11 Antwort
Verantwortungslos
finde ich, wenn man sein Kind impfen läßt, ohne sich eingehend darüber zu informieren! Selbst wenn es für Euch so wichtig ist, hat Euer Kinderarzt eigentlich die Pflicht, Euch über die Nebenwirkungen aufzuklären! Kommt er dieser Pflicht nicht nach, wäre das für mich ein Grund, den Arzt zu wechseln. Auch ich impfe meine Kinder, aber sie haben keine 6-fach Impfung bekommen . Ich laß sie dann impfen, wenn es nötig ist, z.B. wenn sie überhaupt mit dem Erreger Kontakt haben können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
10 Antwort
@cathy01
Das ist ja furchtbar.Gott die arme kleine.Da sieht man was passiert wenn man sein kind nicht impfen lässt.Die kinder werden krank und andere unschuldige werden angesteckt oder sterben sogar daran.Traurig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
9 Antwort
impfen
ich finde es unveranwortlich den Kindern gegenüber. Diese können nicht entscheiden sind aber diejenigen die die schweren Krankheiten aushalten müssten. Nur wegen solcher Eltern die ihre Kinder nicht impfen lassen werden einige Krankheiten bestehen bleiben. Ich finde das Körperverletzung am eigenen Kind. Unser Sohn ist gegen alles geimpft was es nur gibt. Sogar selbst bezahlte Impfungen haben wir ihm geben lassen. Ich möchte nicht in der Haut einer solchen Mutter stecken die in die Augen ihren Kindes gucken müsste wenn es fragt: Mama warum? Warum muss ich das aushalten? Die haben für mich Komplexe. So. Das musste jetzt mal raus.
Nadia2811
Nadia2811 | 07.12.2008
8 Antwort
Da war die letzte Disskusion, die ich mitbekommen hab
http://www.mamiweb.de/forum/1990171_impfung-gegen-windpocken-.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
7 Antwort
.........................
ich bin von meiner hebamme super beeinflusst worden amy blos nicht impfen zu lassen. sie hatte mir sogar heftchen mitgebracht mit behinderten kindern von drauf, angeblich als durch impfungen. ich war hin und her gerissen und hab schliesslich ein langes gespräch mit dem KA geführt. amy hat heute die ersten drei impfungen hinter sich und ich bin wirklich froh das ich es gemacht habe. impfungen sind dafür da das viele schlimme krankheiten nicht mehr auftreten und ich finde es auch dem kind gegenüber einfach nur unverantwortlich nicht zu impfen! mal abgesehen davon das ein kind das nicht geimpft wurde auch andere babys die NOCH NICHT geimpft sind anstecken kann! einen fall davon haben wir hier. ein junge hatte masern und war nicht geimpft und ein 2 mon. altes mädchen das noch keine masernimpfung hatte wurde angesteckt und ist an hirnhautentzündung gestorben.
Cathy01
Cathy01 | 07.12.2008
6 Antwort
maike hat recht
das wird hier zur Dauerdiskusion....Spätfolgen sind viel schlimmer meist.....und wir wurden doch auch geimpft und haben alles gut überstanden...und viele krankheiten gibt es nicht oder nur noch sleten, weil so viel geimpft wird....sonst wären sie wieder vile stärker vertreten...
GerschlerAndrea
GerschlerAndrea | 07.12.2008
5 Antwort
hab das hier noch nie mitgekriegt
dass es auch impf-gegnerinnen gibt... finds verantwortungslos!
julchen819
julchen819 | 07.12.2008
4 Antwort
Bei uns
ist das auch so.Mein ka fragt auch nur nach terminen.Ich lass meinen kleinen auch impfen.Lg jessica
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
3 Antwort
...........
@julchen819 gebe dir vollkommen recht!!!!
Mischelle
Mischelle | 07.12.2008
2 Antwort
...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
1 Antwort
Julchen
das wird hier leider Dauerdiskussion bleiben. Krieg auch jedesmal ne Krawatte, wenn hier wieder so eine Impfgegnerin lese. Aber da kann man sich den Mund fusselig reden!!!! Alle reden nur von den evtl. möglichen Impfschäden, aber die Spätfolgen von Masern & Co. , davon berichtet keiner!!! Wo ich fast vom Glauben abgefallen bin, als hier vor ein paar Tagen ne Mama schrieb, Impfungen würden die Entwicklungen beeinträchtigen, also Kinder, die nicht geimpft würden, wären in der Entwicklung besser!!! Hallo, ich bin gegen jeden Mist geimpft, und habe keinerlei Entwicklungsschwierigkeiten gehabt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
Impfen - Nebenwirkungen
06.09.2011 | 6 Antworten
Babys impfen ja oder nein?
05.07.2010 | 11 Antworten
Impfen: Pro und Contra
11.03.2010 | 11 Antworten
Impfen ja oder nein?
23.02.2010 | 27 Antworten
Lässt ihr eure babys impfen?
02.12.2009 | 15 Antworten
impfen lassen
02.11.2009 | 1 Antwort

In den Fragen suchen


uploading