Die Impfentscheidung - neues Buch

Muttigitti
Muttigitti
22.11.2008 | 16 Antworten
Ich denke mir viele Muttis haben keine Ahnung was Impfungen im Koerper anstellen koennen. Es ist nicht fair das wir von Ärzten nur Pharma Propaganda vorgesagt kriegen. Aber sie selber habn auch nur die Information vom Impfhersteller. Wie sollten sie eine eigene Meinung dazu haben?

Also hier ist ein Produktbeschreibung zu Friedrich P. Graf "Die Impfentscheidung"

Klappentext
Eines ist klar: Impfen macht krank!
Das ist auch beabsichtigt. Unklar und umstritten ist nur, wie sehr.
Bis heute sind keine Studien von Ungeimpften gegen Geimpfte veranlasst worden, die viele unheilvolle Diskussionen beenden könnten. Man will es wohl nicht wissen. Das ganze Impfprogramm könnte zusammenbrechen.

Da keiner richtig weiß, was nach der Spritze geschieht und nur Statistik zur Aussage gebracht wird, bleiben wichtige Fragen ungeklärt.

Dass dann noch die Augen und Ohren verschlossen werden, wenn Betroffene Impffolgen einklagen, wenn Impfausweise bei Erkrankungen nicht angeschaut und bei anderen Untersuchungen nicht einbezogen werden, dann gute Nacht, moderne "Wissenschaft".

Dann können nur noch Propaganda, Werbung und Angstkampagnen helfen, die Umsätze zu steigern. So etwas funktioniert heute auf Kosten der Volksgesundheit!

Impfungen sind Körperverletzungen, über die jeder für sich selbst und für seine Kinder mit entscheiden muss. Injektionen können nicht rückgängig gemacht werden. Was anschließend passiert, ist wenig beinflussbar.

Hier sind frühzeitige Abwägungen gefragt, die nicht allein der Aufklärung durch die Herstellerfirmen überlassen werden können. Dabei haben wir heute ganz andere Nöte als die Impfkrankheiten. Bei Allergien, bei Rheuma und bei Krebs nützen die Impfungen nicht, sondern schaden und sind vermutlich hier in wesentlicher Mitverantwortung.

Entscheiden müssen Sie selbst, wie Sie sich und Ihre Kinder heute gesund erhalten wollen. Die vorliegenden Ausführungen sollen Ihnen helfen, zu warten und zu schauen, wie anders und vorteilhaft die Entwicklung ohne Impfungen ist. Das bedarf eines gewissen Widerstandes, der aber stets und bei jeder Krankheiten notwendig ist. Man kann nicht früh genug anfangen, das zu trainieren."
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Tine,
Ich wollte eingentlich noch sagen, das sind nicht meine Worte sondern das war der Klappentext vom Buch. Aber vielleicht hast du recht, Eltern ihre Kinder natürlich und ohne Impfungen heranwachsen lassen. Werd mich bessern.
Muttigitti
Muttigitti | 04.12.2008
15 Antwort
Liebe Tine118,
Ich verurteile Mütter die nicht wissen was gerade in das Fleisch/Muskel/Blut ihres Kindes injiziert wurde, nicht. Sie haben ja keine Ahnung dass sie sich überhaupt darüber irgendwelche Gedanken machen sollten. Es ist ja die Arbeit des Arztes sie gesund zu erhalten. Und der Arzt macht sich keine Sorgen denn er verläßt sich auf die Studien. Die Frage ist wer macht die Studien und wer profitiert? Sind das ein und die Selben? Wenn ja, dann muß man aufpassen. Denkst du nicht auch so? Sorry dass ich dich beleidigt hab. Wollte ich nicht. Und du hast recht, jeder muss sich für oder gegen Impfen selber entscheiden. Ich will eigentlich nur die Information, die man bei keinem Arzt bekommt, herbringen. Die Information vom Arzt ist auch nicht so eine Mittelmaß. Im gegenteil, die sagen dein Kind stirbt ausser du tust genau was sie dir vorschreiben. So eine arge Lüge. Nur wenn man beide Seiten kennt, kann man wirklich eine eigene Meinung über das Thema formen.
Muttigitti
Muttigitti | 04.12.2008
14 Antwort
Was mich erschreckt und total ... abstößt....
sind solch totalitäre Meinungen.... Deine, die der Impfgegner und die der Impfbefürworter. Ein gesundes menschliches Mittelmaß und Überlegen, sich mit Impfstoffen und nicht Impfen beschäftigen, wann man was impft, aber nicht, ich habe Recht und peng.... geht gar nicht. Ein einigermaßen intelligenter Mensch hört auf sich und nicht auf irgendwelche Bücher oder Ärzte. Was ich verurteile sind Eltern, die hinterher nicht mal wissen, was ihr Kind für eine Injektion erhalten hat. Er ist halt geimpft worden... Aber das hier ist genauso. Sorry
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.12.2008
13 Antwort
Liebe Simone,
Windpocken - Gürtelrose hast du gut beschrieben. Danke! Ich bin mir sicher du weißt das die VZV von Impfungen sich ebenso in den Nervenknoten verbirgen. Und diese können ganz genauso als Gürtelrose reaktiviert werden. Seit nun diese VZV als Impfung injiziert werden sieht man plötzlich kleine Kinder mit Gürtelrose. Das ist neu. Man hat das früher nur in ganz alten Leuten gesehen. Aber, wie immer, die Pharma hat die Lösung: Wir werden die Kinder eifach gegen Gürtelrose impfen. Was ist das? Ich denke es ist eine Auffrischung mit VZV. Also nun muss man schon 2x impfen. Wie viele noch? Wie wäre das von Natur aus? Man kriegt als Kind die Windpocken und wenn das jungere Geschwisterchen die hat, kriegt man eine Auffrischung. Dann wieder wenn man selber Kinder hat, wnn man Oma ist, usw. Das verhindert Gürtelrose . Hier sind noch ein paar interessante Dinge über Windpocken - http://www.impfkritik.de/windpocken/index.php
Muttigitti
Muttigitti | 22.11.2008
12 Antwort
SSPE ist eine sehr seltene Folge wilder so wie auch Impfmasern!
Sonst wären wir ja schon längst ausgestorben da unsere Urur/Ur/Groß/Eltern ALLE Mase hatten. Man kann NIE feststellen wo ein Kind mit den Masernviren Kontakt aufnahm da ein frisch geimpftens Kind die Viren für 2 Wochen verbreitet. 1. Beweis: Masernvirus RNA wurden im Urin von Kindern von 1 bis 14 Tage nach der MMR Impfung gefunden. http://www.pubmedcentral.nih.gov/articlerender.fcgi?&artid=228449 2. Beweis: Masernvirus wurden vom Hals geimpfter Kinder 4 Tage nach der Impfung identifiziert alsImpfviren. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11858860?dopt=AbstractPlus Also die Aussage dass jedes Masern kranke Kind von ungeimpften angesteckt wurde ist absurd. Laut Studien weiss dass das eine Lüge ist und es ist daher unverschämt dies weiterhin zu verbreiten. Maerntot von Kindern in 1900 bis heute und wann Impfungen eingeführt wurden. Simone, bitte schau dir das an - http://www.healthsentinel.com/graphs.php?tablename=graphcategories&id=4&event=graphcats_print_list_item
Muttigitti
Muttigitti | 22.11.2008
11 Antwort
Super!
Endlich jemand, der sich traut sowas zu schreiben. Das Buch kenne ich. Danke für den Beitrag!
pipacs
pipacs | 22.11.2008
10 Antwort
oha
gut direkt montag termin machen THX, doch nicht allwissend schade danke für die info!!!!!!! jetzt aber ab ins bettchen mit dir!
skyxxx
skyxxx | 22.11.2008
9 Antwort
@skyxxx
wollte ja eigentlich ins Bett. Spätfolgen von Windpocken ist die Gürtelrose. Nach einer überstandenen Windpocken-Erkrankung bleibt der Betroffene ein Leben lang immun gegen Windpocken. Er kann sie nicht ein zweites mal bekommen. Das VZV verschwindet aber nicht vollständig aus dem Körper. Einige Viren "verstecken" sich in den Nervenknoten des Rückenmarks, den sogenannten Spinalganglien. Dort bleiben sie unbehelligt und warten auf eine neue Gelegenheit, wieder aktiv zu werden. Sie sind sozusagen "Schläfer". Diese Phase, in der das VZV im Körper schläft, nennt sich in der Fachsprache Latenzzeit. Werden "schlafende" Varizella-Zoster-Viren "geweckt", wandern sie entlang der Nervenbahn, an der sie verborgen waren, wieder an die Körperoberfläche. Das "Wecken" des Virus nennt sich Reaktivierung. Es ist keine erneute Infektion. Ist das Virus an der Körperoberfläche angekommen, kommt es zu einer Gürtelrose. LG Simone
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2008
8 Antwort
vergessen
weils ja grad angesprochen wurde:bei den meisten krankheiten kann ein kind zum glück heute nicht mehr sterben, viel schlimmer sind spätfolgen der krankheiten, aber sowas kann auch einem geimpften kind passieren! gegen windpocken ist mein kleiner auch nicht geimpft da durch diese krankheit keine spätfolgen usw kommen können, also ok die find ich auch doof masern is da ja doch etwas schlimmer. lg anna
skyxxx
skyxxx | 22.11.2008
7 Antwort
morgen
also das schon richtig impfungen machen krank, wers net weiß den interessierts net, ABER das dient dazu das der körper antikörper gegen die krankheit im voraus entwickelt!!!!!!!! mein sohn ist geimpft und hatte nur bei der masernimpfung nen kleinen ausschlag. impfungen sind einzig und allein für das abwehrsystem bei uns menschen und behüten uns nicht vor krankheiten! ich habe mich z.b. über jede impfung meines sohnes im vorfeld erkundigt bzw habe einen so tollen kinderarzt der mir alles was ich nicht verstehen top erklärt! jeder muß wissen ob er es tut oder nicht, aber ein maserninfekt z.b. ist bei einem nichtgeimpften kind viel aggresiver er kann wuchern und überträgt der sich kann auf ein andres kind na dann geht die party los, bei meiner patentante war es so und nu, weil iso ne mutter meinte "oh je mein kind bekommt nen pieks) schlägt sie sich nun alle paar wochen/monate mit hiernhautentzündung rum! lg anna
skyxxx
skyxxx | 22.11.2008
6 Antwort
Boah
wenn ich das schon höre... Wir sind alle geimpft und super gesund. Und ich werde auch meine Kinder weiterimpfen lassen. Ich will jedenfalls nicht sehen, wie meine Kinder nach einer solchen Krankheit elendig zu Grunde gehen, nur weil ich´s nicht gemacht habe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2008
5 Antwort
..
also was ist herpes für ein vergleich zu den tödlichen krankheiten. würd ich meine kinder nicht impfen lassen hätt ich nie meine ruhe, und wenns dann was hätten würd ich mir das nie verzeihen!
kloibi100
kloibi100 | 22.11.2008
4 Antwort
sterben
Es gibt genug Kinder die an solchen krankheiten elendig eingegangen sind und diese eltern die ihr kind nicht impfen lassen haben noch kein kind sterben sehen. dann würden sie auch anders denken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2008
3 Antwort
@ drea
Hallöchen, den Herpesvirus hat jeder in sich und es reicht manchmal schon ein Bussi von der lieben Oma etc. aus um ihn zu bekommen. Viel schlimmer fände ich es wenn wir auf dem Stand vor hundert Jahren wären und Epedemien ausbrechen wo tausende von Menschen sterben würden und an Folgekrankheiten leiden würden. Da ist Herpes eher das kleinere Übel. LG Simone
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2008
2 Antwort
Liebe Muttigitti
ich finde es erschreckend was Du hier schreibst. Und ich hoffe das Du nicht selber daran glaubst.... Kennst Du die Krankheit SSPE?Das Gehirn löst sich langsam auf und das Kind stirbt daran. Betroffen:häufig unter einjährige, da die wichtige Masernimpfung erst ab dem ersten Lebensjahr stattfindet. Warum: weil sich die Kleinkinder bei Nichtgeimpften Kindern anstecken. Diese Krankheit tritt meistens ein Jahr nach der Maserninfektion auf und fängt dann an DAS GEHIRN aufzulösen. Diese Krankheit bekommt nicht jedes Masernkind, aber die Chancen sind hoch. Und Volksgesundheit...weißt Du wieviele Menschen noch vor hundert Jahren an Epedemien gestorben sind. Tausende auf einem Schlag und das sind Fakten, die bewiesen sind und kein Bla Bla... Das Deutsche Krebsregister zeigt, dass gut geimpfte Kinder zweimal seltener Krebs haben als schlecht geimpfte Kinder, in Deutschland. Das mußte ich einfach mal loswerden. Mein Mann ist Wissenschaftler und sein Kollege beschäftigt sich mit SSPE. LG Simone
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2008
1 Antwort
impfen
hallo, ich finde deinen beitrag sehr wichtig und interessant.bin auch ein skeptischer impfer. bei meinem ältesten hatte ich mich an den impfplan gehalten, und direkt nach der impfung brach bei ihn herpes aus mit ca einem jahr. ich hab die ärzte gefragt aber sie behaupteten da gebe es keinen zusammenhang.nur komisch das dies direkt nach dem impfen passierte und vorher nicht. ein ganzes jahr lang.und infekte hatte er in dieser ungeimpften zeit genug.ich glaube heute noch das damit ein zusammenhang besteht. würde ja eh kein arzt zu geben. liebe grüße drea
drea41_5
drea41_5 | 22.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Buch
12.08.2012 | 6 Antworten
Rekorde-Buch für Kinder?
13.06.2012 | 4 Antworten
Meditation - Buch?
13.07.2011 | 4 Antworten
vorlesebücher für kinder ab 2j
01.06.2011 | 18 Antworten
buch tipp gesucht pupertät
29.04.2011 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading