Hausmittel gegen verstopfte Nase

zriesl
zriesl
12.10.2008 | 5 Antworten
Meine Maus (6 Monate) plagt sich nun schon seit Tagen mit Schnupfen rum. nachts ist es besonders doof, weil sie da schlecht durch die Nase atmen kann und daher auch schlecht schläft. Wir sind heute schon wieder seit 4.00 Uhr wach
Hab sie die letzten Tage tagsüber viel draußen schlafen lassen, hab ihr immer wieder Muttermilch in die Nase getropft. Versucht dass sie viel trinkt. Hatte so Babix Öl auf die Kleidung gemacht. Aber irgendwie wird es nicht wirklich besser und sie tut mir so leid, wenn sie nicht durch die Nase atmen kann. Heute Nacht hab ich Zwiebeln zerschnitten und neben das Bett gestellt hat auch nichts gebracht.
Hat jemand ein gutes Hausmittel das helfen könnte?
Und würdet ihr mit einem verschnupften Kind Babyschwimmen gehen? Die Hebamme die das macht, sagt wegen Schnupfen muss man nicht aufs schwimmen verzichten - nur wenn sie Fieber hat soll man nicht gehen - was denkt ihr darüber?

Gruß
Renate
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
@nina
Ich bin deswegen nicht zum Kinderarzt, weil es am Freitag noch nicht so schlimm war. Und für den Sonntagsdienst schien es mir nicht ernst genug - außerdem kommt man dann eventuell zu einem Orthopäden, der sich mit Kindern dann nicht sonderlich auskennt. Wenn es morgen nicht besser ist gehe ich schon zum Kinderarzt - wollte halt wissen, was ich heute noch machen kann.
zriesl
zriesl | 12.10.2008
4 Antwort
naja
du machst muttermilch in die nase? Zwiebeln nebens bett? Nimm doch mal minzöl und tropf es auf ein tuch und häng es über die heizung in dem zimmer wo dein baby schläft und mach ne kochsalzlösung für deine kleine fertig. wieso bist du eigentlich nich zum kinderarzt gefahren? Der hätte dir schon ne fertige kochsalzlösung und nasenspray für die lütte gegeben. lg nina
ninaundemily
ninaundemily | 12.10.2008
3 Antwort
Schnupfen
bei meinem Kleinen mache ich jetzt immer ne Nasenspülung bei starken Schnupfen. Ist zwar unangenehm, aber hilft super. Und er muss es auch schon spüren, dass es gut hilf, denn anfangs hat ganz schön gemeckert und sich gewehrt, jetzt lässt er es über sich ergehen. 1-2ml Kochsalzlösung pro Nasenloch auf Spritze ziehen und inem Zug einspritzen. Zum Babyschwimmen würde ich nicht gehen, wenn sie bißchen anfällig ist. Es ist ja nicht das Wasser, sondern der Kinderkontakt, der "gefährlich" ist
paul-eric
paul-eric | 12.10.2008
2 Antwort
also
ich würde mit verstopfter nase, wenn sie nachts nicht mal richtig schlafen kann, nicht zum schwimmen gehen. das immunsystem ist schon angegriffen. da mußt du sie nicht noch dem chlor und der komischen wärme aussetzen. du kannst auch babix unter die nase tun. ein tropfen! was uns geholfen hat. fensterkippen oder heißer kamillentee ans bett für die luft!
zuckerpuppe72
zuckerpuppe72 | 12.10.2008
1 Antwort
..............
geh doch in die apotheke un höl dir globuli, die sagen dir schon welche du brauchst, ich war mit lias auch beim babyschwimmen trotz schnupfen, hat ihm nix gemacht und den anderen auch nicht, er hatte richtig spaß lg
melanie7
melanie7 | 12.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hausmittel gegen Husten
10.05.2010 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen