3Monats Koliken? Hilfe : -(

Mamilucanoel
Mamilucanoel
24.11.2007 | 16 Antworten
Brauch dringend euer Rat und Hilfe!Wie merk ich ob mein kleiner Koliken hat?Er ist 8Wochen alt jetzt. Bin echt am verzweifeln! Er bekommt die Flasche 150ml er wird aber irgentwie nicht satt, meistens brüllt er ziemlich lange nach dem essen und ich hab Mühe und Not ihn irgentwie zu beruhigen! Abends ist es extrem schlimm, gestern war er bei meiner Ma er sollte da auch über Nacht bleiben weil ich einfach mal ne Pause gebraucht hab .. um 3Uhr hat sie ihn mir wieder gebraucht weil er nur am brüllen war! Weiß nicht was er hat..bin echt fertig! Geb ihm schon Sap Simplex Tropfen weil Blähungen hat er auch..hat jemand ein Tipp oder ne Ahnung was das ist?Sinds Koliken? Er schreit ganz viel da bringt auch kein rumlaufen fencheltee Windel wechseln..
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Tragetuch
Hallo, mein Kleiner hat auch Koliken und ihm hilft es wenn ich ihn in ein Tragetuch setze und ein wenig rum laufe, dann schläft er nach höchstens 2 Minuten ein. Ich wünsche viel Kraft und das es nach 3 Monaten aufhört. Wie haben noch gut 3 Wochen....
Nadin
Nadin | 24.11.2007
15 Antwort
Uns haben nur Kümmelzäpfchen geholfen, das war wahnsinn
unser schatz hat auch sooo gebrüllt und mit den Zäpfcehn war von einer stunde auf die nächste schluss, ... danach hab ich ihm 3xtägl ein Zäpfchen gegeben und das wars! Was ich aber noch fragen wollte: Warum gibst du ihm keine Premilch? Die kannst du doch so viel wie nötig füttern und musst nicht auf die Tabellen gucken, ... gerade ein Kind das scih dann an der Flasche beruhigt würde sicher davon provitieren! Vlt magst dujanochmal zurück umstellen?
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 24.11.2007
14 Antwort
also mein arzt
meinte wenn dein kind im kh ruhig war dann hat er sie nicht wenn er sie hätte dann von anfang an
Taylor7
Taylor7 | 24.11.2007
13 Antwort
.......
Ne Verstopfung hat er nicht macht gut in die Windel!
Mamilucanoel
Mamilucanoel | 24.11.2007
12 Antwort
könnte es
nicht auch sein dass er eventuell verstopfung hat?
piccolina
piccolina | 24.11.2007
11 Antwort
das klingt so wie bei mir
aber nach ewigem rumdoktern, haben wir rausgefunden dass erkeine koliken hat. die wenigsten kinder haben diese koliken. aber es schadet nicht wenn du das milchpulver statt mit wasser mit fencheltee anrührst. kümmelzäpfchen von wala und kümmelölmassagen helfen besser als sabtropfen. i hatte das gfühl die helfen garni. außerdem finde ich esein wenig früh die einser nahrung zu nehmen. besser is prenahrung, die aber öfter.is leichter zu verdauen.i nehm das aptamil comfort.die is extra für empfindliche bäuche. mußte mal umstellen. aber ni glei besserung erwarten. bei mir wurds erstma schlimmer ein tag, aber jetz is total gut.wie gesagt, i glaub ni das er richtige koliken hat. was hattest du für eine geburt?Kaiserschnitt? bei mir wars ne einleitung. mein wurm war no ni bereit. wir sind zum osteopathen gegangen und er hat hand angelegt. sofort nach der 1. sitzung hat er statt 12h nur noch 1!!!std geschrien und auch das bäuchlein is besser geworden. er sagte, da er geholt wurde, war er noch n icht vorbereitet und is halt auch nach langer zeit nicht angekommen und alles war extrem streß für ihn. i kann dir nur empfehlen, die 40€ auszugeben...
noahschnurz
noahschnurz | 24.11.2007
10 Antwort
3 monats koliken
Ich will dich nicht entmutigen mein kleiner war ein schreikind 8 monate hat es gedauert ich weiß nicht mehr bei wievielen ärzten ich gewesen bin etliche krankenhausaufenthalte usw, richtig helfen konnte keiner, hol dir soviel hilfe wie möglich familie, freunde und wenn es geht eine haushaltshilfe, du mußt auch an dich denken der kleine hat nichts von einer erschöpften mama, wenn das klima zu hause unruhig ist schreit er umso mehr, am häufigsten betrifft es jungs, etwas linderung brachte ein kirschkernkissen wird in der microwelle oder ofen warmgemacht und leichte bauchmassagen, ich wünsche dir viel kraft und gute nerven.
marquise
marquise | 24.11.2007
9 Antwort
Danke
Danke euch für die Tipps!!Werds beim nächsten schreien mal ausprobieren!!!
Mamilucanoel
Mamilucanoel | 24.11.2007
8 Antwort
ein Tipp bei Blähungen von meiner Hebamme....
leg den Kleinen mit dem Bauch quer auf dein Knie . Musst ihn natürlich dabei halten. Wippe einige Male mit dem Knie auf und ab, dadurch entsteht ebenfalls etwas Druck auf dem Bauch wie beim Fliegergriff.
sonnekai
sonnekai | 24.11.2007
7 Antwort
Bauch fönen
Versuche einmal, seinen Bauch zu föhnen. Dabei stellst du den Fön auf die niedrigste Stufe, machst den Bauch von deinem Baby frei und föhnst ihn mit ca. 30-40 cm Abstand ein wenig, dabei solltest du den Föhn immer hin und her schwenken, also von links nach rechts.Hat bei meinem immer gut geholfen, wenn er nicht aufhören wollte zu schreien, er ist dabei auch meistens eingeschlafen. LG sandra
Sandra86
Sandra86 | 24.11.2007
6 Antwort
............
also der fliegergriff hat sich sehr bewährt bei koliken dazu legst du das kind mit dem bauch in deine armbeuge das entspannt den bauch Ich würde auch an deiner stelle mal mit dem kinderarzt reden ob du die Milchnahrung nicht umstellen kannst wir haben unserem kleinen von anfang an humana gegeben und als er nicht satt wurde haben wir die menge erhöht ist ja nicht schlimm wenn ein rest in der flasche bleibt
kleeneMotte
kleeneMotte | 24.11.2007
5 Antwort
........
hm...evtl. verträgt er die Milch nicht. Wie bereits geschrieben wurde. Versuch es mal mit Kirschkernkissen auf dem Bauch oder Lefax-Tropfen. Meiner hatte einmal dolles Bauchweh, weil ich was falsches gegessen hatte als ich noch stillte. Die Sab simplex haben da auch nicht geholfen. Ansonsten geh mal zum Kinderarzt und lass das abklären. Vllt. steckt ja ne Milchunverträglichkeit dahinter umgestiegen. Mein Kind war wie ausgewechselt. Lass es aber lieber mal von nem Arzt abklären.
sonnekai
sonnekai | 24.11.2007
4 Antwort
+++++++++++++
besonders bewährt sich der fliegergriff, weil dabei gleichzeitig leichter druck auf den bauchraum ausgeübt wird. auch eine bauchmassage kann hilfreich sein-im uhrzeigersinn um den nabel herum mit leichtem druck massieren
SchwesterS81
SchwesterS81 | 24.11.2007
3 Antwort
......
Bekommt Millumil1.Unser Tag also viel los ist bei uns nicht, bin alleinerziehend.Also ziemlich ruhig bei uns! Er trinkt alle 4-5 Stunden wobei ich die zeit oft mit Fencheltee strecken muss wegen dem brüllen....
Mamilucanoel
Mamilucanoel | 24.11.2007
2 Antwort
Koliken
Ob es Koliken sind, weiß ich auch nicht genau, aber versuche es mal mit einem Kirschkernkissen und Lefax Tropfen. Die Tropfen habe ich bei meinem Großen damals auch immer genommen und es hat gewirkt.Am besten wenn du sie gleich mit der Milch gibst.
Katrin33
Katrin33 | 24.11.2007
1 Antwort
.......
vorab ne Frage: was für Milch gibst du? Wie sieht dein Alltag so in etwa aus? Meine damit...ist bei euch tagsüber viel los?
sonnekai
sonnekai | 24.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

3monats-koliken
09.01.2012 | 15 Antworten
3-Monats-Koliken? HILFEEEE!
11.01.2011 | 13 Antworten
3monats Spritze
12.05.2010 | 4 Antworten
koliken
10.04.2010 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen