Startseite » Forum » Gesundheit » Babyalter » Verstopfung - 3-Monatskolik

Verstopfung - 3-Monatskolik

Nana255
Mein Sohn (12 Wochen) hat, seitdem ich in der 7. Woche begonnen habe abends Fertignahrung zuzufüttern, Verstopfung. Ich muss ihm wöchentlich Einläufe verpassen, ohne die kommt gar nichts mehr von selber raus. Ich mache dies immer so nach ca. 7 Tagen. Er hat dann immer extreme Schmerzen. Habe ständig alles probiert: Radfahren, Bauchmassage, warme Auflagen, Kirschkernkissen, Fieberthermometer, Bauchweh-Tee, (Fencheltee und Wasser trinkt er nicht). Nichts half. Die Kinderärztin (Urlaubsvertetung meines sonstigen Arztes) sagte ich solle auf 1er Nahrung umstellen und sämtliche Medizin erstmal sein lassen. Aber wirklich besser wird es nicht. Hatte jemand das gleiche Problem. Ich habe gehört, nach drei Monaten soll es sich alles einspielen, wegen der 3-Monats-Koliken. Kann mir jemand seine Erfahrungen schreiben. Ich gehe am Freitag wieder zu meinem Arzt. Aber wollte gerne wissen, ob da jemand Erfahrungen hat. Vielen Dank schonmal.
von Nana255 am 19.08.2008 22:47h
Mamiweb - das Babyforum

11 Antworten


8
Kathylein
mandy211
warum ist 1er nahrung gift fürs kind?konnte von anfang an nicht stillen und gebe auch die 1er nahrung.
von Kathylein am 19.08.2008 23:13h

7
dorchen25
!!!
sab simplex ist noch eine alternative
von dorchen25 am 19.08.2008 23:02h

6
mandy211
Hi, umhimmelswillen keine 1er Nahrung!
Das ist Gift für deinen Kleinen, da er eh schon Verdauungsprobleme hat. Meine Hebamme hat mir damals auch schleunigst von der 1er abgeraten, da meine Kleine davon Verstopfung bekommen hat. Außerdem hatte sie die Drei-Monatskoliken. Ich würde das mit den Einläufen auch lassen, das ist nicht gut für den Kleinen. Versuche ihm mit Kümmelöl geben, der fördert die Verdauung. Wenn all das nicht helfen sollte, rate ich dir mit dem Arzt zu reden und ihn auf Milchzucker anzusprechen. Diesen gibt man ins Fläschchen und er sorgt für eine geregelte Verdauung-ist aber in dem Alter nur in äußerster Not anzuwenden. Alles Gute. LG Mandy
von mandy211 am 19.08.2008 23:00h

5
Gelöschter Benutzer
@Gabi80
du kannst doch ein Stillkind mit einem Flaschenkind nicht vergleichen, da ist es doch normal, dass sie auch mal paar tage nicht Kacken müssen... verunsichere doch die Frau nicht
von Gelöschter Benutzer am 19.08.2008 22:57h

4
Nana255
Hallo Dorchen25
vielen Dank für die Antwort. Aber wie gesagt, habe ja schon alles probiert, auch Kümmelöl. Die Einläufe hat mir mein Arzt verschrieben und ich mach sie nur, wenn mein kleiner vor Schmerzen gar nicht mehr kann und drückt und drückt. Was soll ich denn tun. Das Zeug muss doch mal raus. Ich weis bis zu 10 Tagen ist ea normal ohne Stuhlgang, aber nicht mit solchen Schmerzen. Nahrung habe ich ja auch schon umgestellt. Ich mach den Einlauf wirklich immer erst, wenn es nicht mehr anders geht und Freitag geh ich ja auch wieder zumArzt, weil es sich nicht bessert. Wollte heir nur Erfahrungen austauschen.
von Nana255 am 19.08.2008 22:56h

3
Philomena
Keine einläufe mehr
Hilfe, was tust du da? Irgendwann kann das kleine nicht mehr alleine abführen, wechsle die milchnahrung mit Hilfe von jemandem der sich damit auskennt: Arzt, Hebamme etc. Off. verträgt dein kind die Nahrung nicht!
von Philomena am 19.08.2008 22:56h

2
Gabi80
keine Sorgen..
meine kleine hatte das auch und zwar bis ca. 4 Mon. Ich habe sie gestillt und manchmal hatte sie keinen Stuhlgang 10 Tage lang. Hab ihr such ab und zu mit Klizma geholfen aber im nahinein ist es nicht so schlimm gewesen das regelt sich von selbst. Die kleinen brauchen ihre Zeit für die umstellung. Manche haben da nicht so grosse probleme manche aber exteremm. Es kann auch sien das er einfach eine Darmträgheit hat und da musst du ihm einfach helfen.
von Gabi80 am 19.08.2008 22:55h

1
dorchen25
???
weisst du was du deinem kind antust mit den einläufen?irgendwann ist darm so träge das er garnicht mehr von selber kann.versuche es mit kümmelöl oder wind salbe.oder stell die milchnahrung um.ich bin kinderkrankenschwester und weiss wovon ich rede.das mit den einläufen ist ganz schlecht, höre auf damit.bis zu neun tage ist es nicht schlimm, länger ist es dann nicht ok.lass ihn untersuchen.vielleicht verträgt er die milch nicht
von dorchen25 am 19.08.2008 22:51h


Ähnliche Fragen


Säuglich 12 Tage hat verstopfung
23.06.2012 | 3 Antworten


verstopfung 7 wochen alte baby
25.02.2011 | 4 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter