Kiss syndrom

susi1307
susi1307
18.08.2008 | 10 Antworten
Hallo!
Bei meinem sohn (3 monate) besteht der verdacht auf kiss syndrom! Er schreit viel beim trinken, hatein schiefen kopf und schaut meistens nach rechts! Ich hab erst am 9.9 ein termin bei einem guten arzt bekommen und wollt euch mal fragen ob jemand von euch erfahrung damit hat und mir ein tipp geben kann wie es zum beispiel mit dem füttern besser klappt.
Mamiweb - das Mütterforum

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
bei jedem ist es anders..
ich war beim osteopat - weiß nicht, ob mit oder ohne h - ist ja auch egal. auf jeden fall war das super ! ist zwar ne privatbehandlung, hat aber nach der ersten sitzung schon erfolg gezeigt, bei meiner kleinen wars ne blockade am ohr, die sich über den nacken und den rücken zog, so dass sie sich immer auf nur eine seite gelegt hat - diagnose - kiss syndrom - was auch immer es war - es ist weg! 3 Sitzungen, und sie war butterweich und geschmeidig, und dann haben wir auch immer drauf geachtet, die nichtschokoladenseite anzuregen. du wirst schon wissen, welche behandlung für dein baby in frage kommt - wird alles wieder gut!
lottahanna
lottahanna | 18.08.2008
9 Antwort
kiss syndrom
Nein leider kann ich aus gesundheitlichen gründen nicht stillen! Er wacht oft zwischendurch auf und schreit ganz doll :-(
susi1307
susi1307 | 18.08.2008
8 Antwort
tut mir leid da kenn ich mich nicht
aus. Tizian hat zwar die linke Seite bevorzugt sich hin zu drehen da hat unsrer Kinderarzt gemeint wir sollen immer von rechts ihn rufen, füttern und hin kommen. Hat sich gebessert. Mach Dir keine Gedanken, dass klappt alles wieder... Alles Gute Euch LG Kathrin
katha5-82
katha5-82 | 18.08.2008
7 Antwort
guck
http://www.finderboerse.de/kiss_syndrom.html
Katic90
Katic90 | 18.08.2008
6 Antwort
************
KISS = Kopfgelenk-induzierte-Symmetrie-Störung ist keine Krankheit im eigentlichen Sinne, sondern eine Steuerungstörung. Schiefhals, Durchbiegung der Wirbelsäule, Gesichtsasymmetrie und asymmetrische Benutzung der Extremitäten stehen im Vordergrund. Mögliche Ursachen: * lange und erschwerte Geburten mit Saugglockenbenutzung Notfallkaiserschnitte Schieflagen im Mutterleib Steißlage Beckenendlage Zwillingsgeburten Enge im Mutterleib Übertragungen...
piccolina
piccolina | 18.08.2008
5 Antwort
Nen direkten Tip hab ich da nicht,
aber am Freitag die selbe diagnose bekommen. Mein Baby ist genau im selben alter und hat ebenfalls nen "platten"Hinterkopf, de er haupsächlich den Kopf nur auf die rechte Seite dreht. Habe zwar nicht das Gefühl, dass der Kleine Schmerzen hat, aber auch seinRücken ist etwas gebogen, was man so aber garnicht sieht. Habe mir sagen lassen, dass sich schon nach den ersten Behandlungen mit Krankengymnastig, die Schmerzen lindern und das die Kleinen dann wie ausgewechselt sein sollen. Schick dir gleich mal nen Link, den man mir zu dem Thema geschickt hat, ist sehr aufschlussreich.. L.G.
Aleyna23
Aleyna23 | 18.08.2008
4 Antwort
Hi
Meiner hat zwar nur einen schiefen Hals , aber mein Krankengymnast hat gesagt , das er tagsüber überwiegend auf dem Bauch liegen soll und lager ihn sonst auf die andere Seite . Immer von der nicht Lieblingsseite ansprechen.Gibst Du Fläschen ?Leg ihn Dir gut ins Stillkissen das geht ganz gut und zum auf die Seite lagern auch ins Stillkissen.Hoffe ich konnte dir helfen , wenn Du noch fragen hast , dann schreib mich an.
Frackel72
Frackel72 | 18.08.2008
3 Antwort
die schiefheit
Bei fast allen Kindern, die wir sahen, lag eine mehr oder weniger ausgeprägte Schiefheit vor. Das konnte nur einen Teil des Körpers betreffen - zum Beispiel einen fixiert schräggehaltenen Kopf- oder sich über den gesamten Organismus erstrecken. Solche Bilder pflegt man C-Skoliose zu nennen, weil die Babies wie ein 'C' daliegen. Auffällig bei diesen Kindern war auch, daß sie dabei noch eine 'Schokoladenseite' hatten. Sie benutzten eine Hand mehr als die andere, drehten sich lieber über eine Seite, schliefen auf einer bestimmten Seite etc. Am Anfang war es schwer, ein Muster zu finden. Wenn man gerade mal ein paar Dutzend asymmetrische Babies gesehen hat, kann man noch nicht viel über die Zusammenhänge sagen. für die , die nicht wissen was es ist....ganz wenig text! schläft er gut ?oft schrein sie häufig im schlaf... stillst du noch?
piccolina
piccolina | 18.08.2008
2 Antwort
kopf
bei meinem sohn war das selbe er wollte nur nach rechts schauen und hatte schon einen richtig schiefen kopf.ich sollte auch zum arzt hatte aber angst das er seinen hals einränkt bin dann nicht gegangen.habe dann einfach das kinderbett umgestellt damit er mit der linken seite zu tür schauen muß, wenn ich rein komme.und jetzt ist kein schiefer kopf mehr und er dreht ihn super nach links
dorchen25
dorchen25 | 18.08.2008
1 Antwort
Also, mach
dir erstmal keine gedanken. das ist nichts schlimmes! Meine Tochter hatte das auch, ich war mit ihr etwa 8x zur physio, die war allerdings kein spaß, da hat sie viel geschrien. Aber danach war alles gut. probleme beim füttern hatte ich mit ihr eigentlich nicht. alles gute!
Floluhe
Floluhe | 18.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kiss syndrom
20.04.2011 | 11 Antworten
KISS Syndrom
21.05.2010 | 2 Antworten
Jemand Erfahrung mit Kiss Syndrom?
28.09.2009 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen