Startseite » Forum » Gesundheit » Babyalter » Windpockenimpung ja oder nein?

Windpockenimpung ja oder nein?

Heikili68
Laßt ihr eure Kinder gegen Windpocken impfen?
Stehe vor der Entscheidung und hätte gern mal verschiedene Standpunkte gehört.
von Heikili68 am 26.07.2008 22:07h
Mamiweb - das Babyforum

15 Antworten


12
Annett66
2 Sek. Pieks
so ist es aber nicht ganz richtig... Geht mal auf www.impfschäden.de und lest nach was die kleinen bei jeder Impfung verkraften müssen und was für Giftstoffe da drin sind. Da wird auch eine Bröschüre angeboten, von einer Ärztin geschrieben. Das ist super erklärt, was unbedingt sein muß und was nicht. Ich habe mich vorher informiert und mit meinem Kinderarzt abgesprochen. Ich möchte auch niemanden gefährden, vorallem möchte ich aber meinem Kind nicht Schaden!!! Er bekommt seine Impfungen, aber nicht gegen alles mögliche. Zum Schluß hat aber jeder von uns die schwierige Aufgabe das für sein Kind zu entscheiden, denn wie wollen alle nur das Beste für unsere kleinen.
von Annett66 am 26.07.2008 23:00h

11
Zoey
......
meine beiden großen hatten die windpocken ...das ist allerdings schon 12 jahre her... mein 5jährige ist schon geimpft und meine kleine wird noch geimpft...alleine aus folgenden gründen... die windpocken sind heute agressiver wie vor 12 jahren... es stand auch in der zeitung das ein 19 jähriger wegen den windpocken im sterben liegt weil sie auch die lunge und das gehirn befallen haben.. wenn ein kind die windpocken hat.. und es steckt sich eine schwangere an die sie noch nicht hatte. ..liegt die gefahr einer todgeburt bei 70 %.. und da möchte ich nicht schuld dran sein... lg tina
von Zoey am 26.07.2008 22:31h

10
sternchenmami74
sollte jeder für sich entscheiden
also unser sohn wurde damals geimpft, weil er neurodermitis hatte und die haut da eh schon mehr als strapaziert wurde. zum glück haben wir damit heute keine probleme mehr. wir haben unsere tochter auch impfen lassen, da ich der meinung bin, wenn es den schutz gibt nehme ich ihn an, warum auch nicht.die impfung schadet den kindern auch nicht.was sind 5 sek schmerz gegen 2 wochen lästiges jucken und kratzen....aber sollte jeder für sich entscheiden.
von sternchenmami74 am 26.07.2008 22:18h

9
Sternenmami
Ja
ich sage ganz klar ja zur Impfung. Das Problem ist, dass man Kinderkrankheiten nicht unbedingt im Kindesalter ausbricht. Und je älter man dabei ist, desto gefährlicher wird eine solche erkrankung. das kann dann auch zur unfruchtbarkeit, etc. führen.
von Sternenmami am 26.07.2008 22:16h

8
Pascal06
windpocken
hallo, wir haben unseren impfen lassen und bin auch seit kurzem froh darüber. Vor paar Wochen war ein Bericht im Fernsehen, wo sich ein Kind an Windpocken angesteckt hat vor 10 jahren und heute nachwirkungen leider hat. Sie hat einen seltenen virus eingefangen, der nach und nach das Gehirn zerstört. 2 von 10 Kindern sind davon betroffen und ich möchte nicht, das meiner davon betroffen ist. Nach diesem Bericht würde ich mich sofort wieder dafür entscheiden. Muß jeder selbst für sein Kind entscheiden. LG
von Pascal06 am 26.07.2008 22:14h

7
traumbild
Windpocken
Hallo ! ch kann das zwar nicht von meinen Kindern berichten , aber ich arbeite im Kindergarten und wir haben dort grad die Windpocken .Zur Zeiz haben wir 2 Fälle bei denen die Kinder trotz Impfung die Windpocken bekommen haben .Der eine war nur leicht , aber die Kinderärztin hat wohl gesagt, daß das Kind sie gar nicht hätte bekommen dürfen. Ich dachte eigentlich man kann sie trotz Impfung bekommen, nur in abgeschwächter Form , aber nun haben wir Zwillinge in der Kita , die sie beide bekommen haben.Das ädchen nur leicht , der Junge wohl ziemlich heftig, da war selbst der Kinderarzt erstaunt .deshalb ist zu oder abraten wirklich schwer !
von traumbild am 26.07.2008 22:14h

6
MissPiggy
Ja und Nein
Ich habe meine Kinder gegen Windpocken impfen lassen, weil ich es mir einfach aus beruflichen Gründen nicht leisten konnte, 14 Tage oder länger zu Hause zu bleiben. Grundsätzlich würde ich sagen, wenn ein Kind bis zum Schuleintritt noch keine Windpocken hatte, würde ich es kurz vor Schuleintritt gegen Windpocken impfen lassen, ansonsten würde ich sagen: Windpocken ist eine Krankheit, die man "durchmachen" kann.
von MissPiggy am 26.07.2008 22:13h

5
Annett66
Nein
gegen Windpocken laß ich nicht Impfen!! Die bekommen schon genug gespritzt. Meine beiden großen hatten die Windpocken, ist zwar unangenehm aber nicht schlimm.
von Annett66 am 26.07.2008 22:13h

4
Gelöschter Benutzer
Jetzt ja!
Bei meinem Großen habe ich die Impfung irgendwie nicht gemacht und als ich sie dann nachholen wollte, war es zu spät! Genau zu der Zeit hatte er sie dann leider! Und sie waren heftig! Und es sind auch derbe Narben geblieben :( Leider auch im Gesicht. Und wie er gelitten hat. Nee, mein Kleiner bekommt die Impfung auf jeden Fall sobald es geht! Ohne wenn und aber, Ja zu der Windpocken Impfung! LG Kerstin
von Gelöschter Benutzer am 26.07.2008 22:12h

3
nela25
impfung
also ich habee es nicht gemacht selbst meine ärztin meinte damals sie würde es nucht mein bis 10. lebens jahr abd dann kann es gefärlich werden weil eine kinderkrankeiicht sollen die haben!!!!!
von nela25 am 26.07.2008 22:12h

2
suzanne1
Windpocken Impfung
Hallo, ich habe mich gegen die Windpockenimpfung entschieden. Die Kleinen bekommen schon Impfungen genug und die Windpocken sind nicht gefährlich, bloß unangenehm. Das muss aber jeder selbst entscheiden.
von suzanne1 am 26.07.2008 22:09h

1
Kadeisha
also ich nein...
da meine tochter eh bald in den kindergarten kommt und da der virus meist entsteht werde ich sie nicht impfen dann ist sie damit auch durch...meine meinung..lg
von Kadeisha am 26.07.2008 22:09h


Ähnliche Fragen



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter