Alles eine Sache der Gewöhnung?

Sweety-383
Sweety-383
28.01.2008 | 13 Antworten
Meine kleine (9.Wochen) hat bis jetzte immer in ihrem Körbchen mit einem Kissen als Zudecke geschlafen (so wie im Krankenhaus) Jetzt habe ich es mal versucht mit dem Schlafsack im Bettchen. Aber da macht sie irgendwie nur theater und weint, so das ich sie erste mal wieder in ihr Körbchen gelegt habe, wo sie sich beruhigt.
Ist das alles eine Sache der gewohnheit mit dem Schlafsack? Und wie kann ich ihr das erleichtern? eil so richtig mag sie nicht auf dem Rücken schlafen, sondern eher auf der Seite.
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Danke mameha
Noch ist ja etwas platz im Körbchen. Dachte nur, man kann es ja schonmal versuchen. Das es nicht so schnell geht ist ja klar, wir Erwachsenen müssen uns ja auch neu eingewöhnen, wenn etwas neues passiert. Wie zum Beispiel plötzlich ein Kind zu hause zu haben ;)
Sweety-383
Sweety-383 | 28.01.2008
12 Antwort
ich dachte...
...dass das körbchen jetzt schon zu klein ist! wenn sie noch platz hat, dann lass sie wirklich noch drinnen und wie von mir und bine89 bereits vorgeschlagen, leg deine maus ins bettchen zum spielen immer wenn sie gut darauf ist, damit sie das erstmal kennenlernt. bei bruno hat es beim kennenlernen auch viel geholfen dass ich ihn anfangs quer reingelegt habe - dann hatte er oben und unte das gefühl der enge. den schlafsack würde ich ihr trotzdem schon auch im körbchen anziehen - es ist hilfreich beim einschlafen wenn der schlafsack sich als teil des abendrituals möglichst bald einprägt. mein bruno konnte sehr lange nachmittags nur im kinderwagen schlafen. und als ich ihm einmal tagsüber den schlafsack angezogen habe, hat er plötzlich auch im bettchen mittagsschlaf machen können! so was ist bei jedem kind anders, was ich damit eigentlich sagen will ist dass es gut ist wenn deine maus allmählich nicht nur das körbchen mit dem schlafen fix verknüpft. wie lange das körbchen ausreicht wirst du genau merken. vermutlich wirst du sie nicht deshalb umsiedeln müssen weil das körbchen zu klein ist, sondern weil sie sich dann viel zu flott umdreht und sie deshalb im gitterbett besser aufgehoben ist ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 28.01.2008
11 Antwort
Stimmt...
...solange wie sie noch reinpasst kann ich sie ja dort lassen @Bine89. Werde es vieleicht wirklich erst mal versuchen sie ins Bettchen zu legen wenn sie gut drauf und mich mit ihr beschäftigen. Was aber wenn sie da schon wieder theater macht? Sie passt doch nicht ewig in das Körbchen... Wieviel abstand sollte eigentlich nach oben und unten hin sein?
Sweety-383
Sweety-383 | 28.01.2008
10 Antwort
Zudecken
Es ist keine Sache der Gewöhnung.Deine Maus ist noch so klein.Es ist ja alles noch so neu.Sie lieben nun mal noch sehr die Enge.Meine Maus hat bis vor zwei Monaten noch am liebsten mit angewinkelten Beinen geschlafen wenn sie auf dem Bauch lag, genauso wenn sie mal bei mir war und mit mir im Bett gekuschelt hat.Babys lieben das enge noch, immerhin waren sie 10 Monate in einer vertrauten Umgebung.
Svenja24483
Svenja24483 | 28.01.2008
9 Antwort
schlafen
ich hatte meinem im körbchen so lange wie er reingepasst hat. und auch mit ner dünnen decke zugedeckt es war für die kleine einfach nur ungewohnt ersmal der schlafsack und dann noch das große bettchen... da würde ich auch angst ahben und mich unwohl fühlen als 9wochen altest baby... warum soll sie dan unbedingt im schlafsack schlafen? lass sie doch unterm kissen bzw decke wenn es ihr besser gefällt. solange sie sich nochnciht aufdeckt geht das doch. gewöhn sie doch ersmal an eine sache und nciht beides gelichzeitig. ich hab meinem tagsüber als er gut drauf war mal in sein bettcjen gelegt das es es mal sieht udn er fand es super interessant hat sich das mobile angeguckt und den betthimmel, er war so faszieniert dann ahb cih ihn alleine gelasseb willt ihn nicht sztören, als ich nenbischen später wieder ins zimmer bin hat er geschlafen... leg sie ersmal so reindas sie es kennenlehrt und nciht gleich zum schlafen.spiel im bett mit ihr das sie merkt es ist nichts schlimmes. lass sie doch auf der seite liegen, udn wechsel immer mal die eine mal die andere seite. so hat mir meine kinderärztin das auch gesagt, dann bleibt die schöne kopfform.wenn die kleinen mäuse immer auf einer seite oder aufm rücken liegen drückt der kopf sich an der stelle platt das kann man nur bis zum 10lebendsmonat beeinflussen, dnach müssen die kleinen dann damit leben nen schiefen oder flachen kopf zu haben, und das ist sicher nicht schön...
Bine89
Bine89 | 28.01.2008
8 Antwort
Danke euch allen!
Aber ins Familienbett mitnehmen, da bin ich strickt dagegen. Zum kuscheln ja, aber nicht zum schlafen. Und in ihrem eigenen Zimemer tut sie ja auch schon schlafen, weil sie da ruhiger ist. Werde es wirklich so versuchen, mit Schlafsack ins Körbchen und schauen, ob sie die Decke noch braucht usw... DANKE nochmal euch allen! Es kann ja nur besser werden :)
Sweety-383
Sweety-383 | 28.01.2008
7 Antwort
@silberwölfin
ich glaube sie meint gewöhnung nicht als berechnung! sondern eher weil das baby es nicht anders kennt und deshalb sich daran gewöhnt hat . für mich ist es logisch, dass ein baby protestiert wenn es etwas erlebt was es nicht, bzw nicht SO kennt. nicht aus berechnung, sondern weil es neu und ungewöhnlich ist und weil das einzige mittel um das mama und papa zu sagen ist das weinen. aber deshalb ist es noch nicht schlimm. und ich denke man darf es trotzdem als gewohnheit bezeichnen. ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 28.01.2008
6 Antwort
ja genau...
...leg sie zuerst mit dem schlafsack ins körbchen. deck sie genauso mit dem kissen zu. lass einige tage verstreichen und während dessen lass sie in ihrem bettchen wenn sie gut darauf ist mal immer-wieder spielen, herumschauen. leg sie also immer wieder kurz rein damit sie es kennenlernt und sieht, dass es ein toller ort ist. dann leg sie auch zum schlafen hinein, so dass du z.b. aus einem stillkissen rund um den kopf ein kleines nestchen baust und sie dann auch mit dem gewohnten kissen bedeckst. und dann langsam kanst du den kissen und das nestchen auch schritt für schritt weglassen. . statt nestchen wäre noch eine sicherere alternative wenn du sie gepuckt hinlegen würdest - das pucken gibt ihr auch die gewohnte enge. und hier auch: kannst bereits im körbchen probieren und dann ins bettchen rüber... über das pucken kannst du im mamiweb magazin unter diesem link lesen: http://www.mamiweb.de/magazin/2/78/0/0/0/pucken--ein-alter-trick-bei-einschlafschwierigkeiten.html lg, mameha
mameha
mameha | 28.01.2008
5 Antwort
also ich muss ja mal entschieden widersprechen!
ein baby tut nichts aus berechnung! das einzige, was eine mama bei einem baby machen muss, seine grundbedürfnisse stillen!!! einen säugling unter einem jahr kann man nicht verwöhnen und verziehen!!!! natürlich ist das körbchen viel viel angenehmer für den 9 wochen alten wurm, es ist eng und behaglich! das bett ist riesig und gross! versuche es mal, wenn das kind schon alleine schlafen muss, ein stillkissen um es herum zu legen, dann dürfte die geborgenheit wieder da sein!!! ansonsten plädiere ich für das familienbett!!!! und auf der seite schlafen ist auch kein problem, vor dem bauch und in den rücken jeweils ein kissen, dann legt sich dein kind im schlaf nicht auf den bauch - habe ich bei meiner auch gemacht!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 28.01.2008
4 Antwort
immer mal wieder
ausprobieren, und vielleicht auch dann wenn sie nicht schläft sie mal in den Schlafsack packen und kuscheln. Evtl. hilft auch wenn du einige Zeit den Schlafsack mit in dein Bett nimmst so dass er schön nach dir riecht. Ich hatte für meine Große ein Seitenlagerungskissen für Babys weil sie anfangs auch lieber auf der Seite lag, damit konnte sie dann weder auf den Bauch rollen noch auf den Rücken.
mamiiiii
mamiiiii | 28.01.2008
3 Antwort
Hm...
Ich könnte ja erst mal damit anfangen, sie mit Schlafsack ins Körbchen zu legen. Oder? Und wenn das dann funktioniert, laß ich das Körbchen weg und versuche sie ans Bettchen zu gewöhnen? Weil lange passt sie ja nicht mehr ins Körbchen rein..
Sweety-383
Sweety-383 | 28.01.2008
2 Antwort
Glaub schon
Menschen sind bekanntlich "gewohnheitstiere"!!! Die kleinen müssen sich an so vieles imLeben gewöhnen. und schon im Babyalter merken die, ob sie jeden Willen bei mama durchbringen oder ob die da nix durchgehen lässt! Also, schön langsam auf die Sache zugehen und das durchziehen!!!
mamacool
mamacool | 28.01.2008
1 Antwort
????`?????
vielleicht gibt ihr das kissen mehr geborgenheit ...
4kids
4kids | 28.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was würdet Ihr tun? Kita-Sache
26.09.2011 | 12 Antworten
Schamlippen gross od klein?
11.09.2008 | 9 Antworten
Was mich an der ganzen sache so stört
02.07.2008 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen