Startseite » Forum » Gesundheit » Allgemeines » mach mir sorgen um meine freundin

mach mir sorgen um meine freundin

silverrose
hallo zusammen;

ich muss euch umbedingt was fragen: eine freundin kriegt jetzt ein kind (sie ist in der 34ssw) und das schlimme kommt noch: sie raucht marihuana!
was soll man blos mit ihr machen .. niemand weis es auser mir und ich weis einfach nicht wie ich sie davon überzeugen kann das diese droge einfach nur schädlich ist, besonderst für ihren kleinen.
kann mir jemand infos geben wie schlecht kiffen für das kind ist? bitte ich treffe mich in einer halben stunde mit ihr und möchte dann mit ihr reden.

lg viola
von silverrose am 24.01.2008 17:54h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
Yvonne1982
Sag ihr mal
Jeden tag stirbt in Deutschland ein kind weil die Mutter während der Schwangerschaft geraucht hat oder in dem Haushalt wo das Kind lebt geraucht wird. Wollte zu dem Thema einen Magazinbeitrag schreiben wenn ich dazu komme. Ich find das verantwortungslos von ihr und ganz ehrlich da würde bei mir die Freundschaft aufhören!
von Yvonne1982 am 24.01.2008 19:40h

10
DamonsAngel
umso mehr du auf
sie einredest desto mehr wird sie wahrscheinlich rauchen, damit sie dir beweisen kann das sie machen kann was sie will... so ist das leider meißtens... sie tut sich und dem/der kleinen auf jeden fall alles andere als einen gefallen mit ihrer kifferei... wenn sie meint sie muß es machen dann soll sie es nach der Schwangerschaft tun, dann schadet sie sich nur selber und net dem ungeborenen Kind in ihrem Leib... das kind kommt auf die Welt und hat als erstes einen Entzug vor sich, schlieslich ist es ja das kiffen gewohnt und brauch es leider auch... dann kann es durchaus auch gut sein das es viel zu früh kommt dadurch und einen gesundheitlichen Schaden davon trägt, diese Geborenengeldsucht ist bei solchen Kindern auch wahrscheinlicher... das soll sie sich einfach mal durch den Kopf gehen lassen!!! Wenn sie sich kiffen möchte dann bitte erst nach der Schwangerschaft, weil sie wird es sich dann eh net verbieten lassen...sie soll es dann aber auch im Rahmen halten damit sie sich vernünftig um ihr kind dann kümmern kann!!! weil je nachdem wie lang sie schon kifft wird sie net damit aufhören... Das soll auch nun keine verschönerung des kiffens sein aber es ist ihr leben aber mit dem baby im bauch ist das alles andere als nur ihre sache!!!
von DamonsAngel am 24.01.2008 18:40h

9
Sabel
Ich hab das mal mit 15 probiert
machen ja die meisten, habe aber nichts daran gefunden, jedoch hat mein freund das bis vor 2 jahren noch regelmäßig abends gemacht, am anfang hat es mich nicht gestört, hab ihn ja auch so kennengelernt, doch als es dann ans zusammenziehen ging, hab ich ihm gesagt, dass ich nur mit ihm zusammenziehe wenn er damit aufhört, weil für mich das so ist, als ob wir das Geld aus dem fenster schmeißen, seit dem macht er es nicht mehr...... weiß nicht wie man deiner Freundin helfen kann......vielleicht schockst du sie malund zeigst ihr Bilder und Berichte von Müttern die geraucht haben oder von Kindern
von Sabel am 24.01.2008 18:30h

8
TinaBirg
Marihuana in der schwangerschaft
Ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich es auch bei allen drei Schwangerschaften rauchte, sag deiner Freundin, daß meine Kinder zum Beispiel ADHS, Konzentrationsprobleme und ewig etwas mit den Bronchen haben.Die Kinder hatten KEINE Entzugserscheinungen wie Hero-Babys!!!!!!!! Nun ist sie ja schon in der 34 Woche und hat dem Kind eh schon die wichtigste Entwicklungszeit versaut, aber sie sollte dringend mal mit ihrem Arzt reden, ob sie es jetzt noch absetzen soll, weil ja beim normalem rauchen auch nicht einfach aufgehört werden soll zwecks des Entzuges.Liebe Grüße und viel Glück beim Gespräch mit ihr.
von TinaBirg am 24.01.2008 18:12h

7
blondie-im-net
du kannst auch allein
zur beratungsstelle und dir tips holen... aber solange sie es nicht will, ist wahrscheinlich alles vergebens
von blondie-im-net am 24.01.2008 18:11h

6
jullie
ist bei kippen doch auch so
naja das sie hilfe braucht ist schon klar mach es ihr verständlich hab vor 5 jahren auch noch gekifft habs aber von heut auf morgen sein lassen bringt doch nichts und man wird eh träge ... kiffen macht nicht körperlich abhängig das ist das positive daran das ist reine kopfsache man kann gleich aufhören ...versuchs ihr klarzumachen versuch ihr auch klarzumachen was mit dem baby passieren kann ..und ihr auf dauer genauso ..angststörungen ...panikattacken ...was auch in eine klinik führen kann ich wünsch dir viel glück dabei versuch sie auf jedenfall zu unterstützen und sie abzulenken es wird nicht leicht für sie :-/
von jullie am 24.01.2008 18:09h

5
Bine89
abschreckung bringt da nichts
das treibt sie nur nochmehr dazu. das ist nicht viel anders als beim rauchen. sch mal auf allen-carr.de du wirst sie heut eh nicht davon überzeugen können aufzuhören. und du musst da auch anders rangehen als "das ist schädlich für dein kind" das weiß sie sicher selbst!
von Bine89 am 24.01.2008 18:04h

4
fioni
hi habe diesen auszug gerade im net gefunden hoffe das kann dir helfen
Cannabis in der Schwangerschaft Cannabis kann nach der gegenwärtigen Kenntnislage vermutlich embryonale und fetale Schädigungen verursachen. Bisherige Forschungen haben zu unterschiedlichen Ergebnissen geführt. Während in einigen Studien eine Verkürzung der Schwangerschaftsdauer oder ein niedrigeres Geburtsgewicht gefunden wurden, konnte in anderen Studien keine Beeinflussung gefunden werden. Einige Studien konnten eine stark erhöhte Rate von Frühgeburten von 25 Prozent feststellen, andere stellten eine größere Anzahl vorzeitig einsetzender Wehen fest, wieder andere Studien beobachteten ein geringeres Geburtsgewicht bei Kindern, deren Mütter während der Schwangerschaft Cannabis konsumiert hatten. In einer Untersuchung waren Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft regelmäßig Marihuana konsumiert hatten, neun und dreißig Tage nach der Geburt schreckhafter und zitterten mehr als andere Kinder. Dreijährige Kinder aus einer anderen Marihuana-Gruppe wachten häufiger nachts auf. Wieder andere Studien konnten die vorgenannten Beeinträchtigungen nicht bestätigen.
von fioni am 24.01.2008 18:02h

3
silverrose
ich weis das ich mit ihr
zu einem institut müsste aber sie würde nie mals mit gehen wenn ich ihr nicht begreiflich mache das es wirklich folgen haben kann. und ohne einsicht wird sie auch nichts dran ändern
von silverrose am 24.01.2008 18:01h

2
MissMarpel
Hallo kiffen als Schwangere
Hallo, ich würde mich an eine richtige Institution für Drogenkranke wenden. Die beraten dich oder deine Freundin sicher am besten. Ich habe gehört, dass das Kind dann auch süchtig ist. lg MissMarpel
von MissMarpel am 24.01.2008 17:57h

1
Taylor7
meine schwester
tat das auch meine nichte ist auf einem auge sogut wie blind 30 % sehkraft und hatte ein 6 zeh das muss nicht sein kann passieren es können auch andere fehlbildungen passieren muss aber nicht
von Taylor7 am 24.01.2008 17:55h


Ähnliche Fragen



Mach mir sorgen um mein Partenkind
31.07.2012 | 3 Antworten

Mach mir sorgen um meine Tochter
04.07.2012 | 16 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter