Mittelohrentzündung

Luzifee
Luzifee
05.05.2008 | 20 Antworten
Könnt ihr mir vielleicht sagen, warum ich einen Hustensaft für eine Mittelohrentzündung bekomme?
Mamiweb - das Mütterforum

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
.................
sie ist 2 1/2 Jahre. Ich bin auch aus dem Gesundheitswesen, allerdings aus dem Labor. Aber das dies Blödsinn ist , hatte ich mir auchgleich gedacht. War vorhin noch beim Arzt mit ihr, weil sie geglüht hat & nun haben wir Antibiotika. Jetzt kann es nur besser werden ;)
Luzifee
Luzifee | 06.05.2008
19 Antwort
noch ein zusatz, weiß ja nicht wie alt deine kleine ist
Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden; falls es verschreibungspflichtig ist, evtl. auch nur im Rahmen einer stationären Behandlung
alchemy
alchemy | 05.05.2008
18 Antwort
kannste vergessen
Anwendungsgebiete - Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie: - Husten mit Schleimbildung - Bronchitis mit Schleimbildung also kannste vergessen, hab grad mal in der roten liste geschaut - spezibuch für alle medikamente - da ich aus dem medizinischen komme. hat null effekt, wenn keine husten oder verschleimungen da sind. würd nen neuen dok / HNO aufsuchen.
alchemy
alchemy | 05.05.2008
17 Antwort
.........
Nurofen kannste alle 6 Stunden geben und ist wirklich nur ein Schmerz und Fiebersaft. Paracetamol fällt bei uns flach, da sie allergisch ist darauf.
Luzifee
Luzifee | 05.05.2008
16 Antwort
.......................
jetzt schläft sie erstmal. Hatte ihr wie gesagt heute Nurofen gegeben gegen die Schmerzen. & wenn sie heute Nacht wieder schmerzen hat, denn fahre ich sofort zum KH. Das gibt es keine andere Option. Aber danke. Dachte schon ich bin blöd, weil ich den Hustensaft einfach mal als völligen Blödsinn ansehe.
Luzifee
Luzifee | 05.05.2008
15 Antwort
neurofen
ist nur für die Schmerzen, . heilt aber nicht die Entzündung.. und darfst du auch nur alle 8 stunden geben... kannst aber im 4 stunden wechsel, sollte es hefftig werden, paracetamol und neurofen abwechselnd geben..
Böhnchen
Böhnchen | 05.05.2008
14 Antwort
also ich bekam bis jetzt
IMMER Nasenspray, was gegen Schmerzen UND ein Antibiotikum... weil Ohrenschmerzen sind wirklich was schlimmes... geh zu einem anderen Doc, mehr kann ich dir nicht raten...zur not, falls es heute Nacht super schlimm werden solte, quäl dein Kind nicht, fahr zum Bereitschaftsarzt.
Böhnchen
Böhnchen | 05.05.2008
13 Antwort
........
Ich werde definitiv den Arzt wechseln. Hatte heute echt gedacht ich spinne. Verschreibt der mir einen Hustensaft. & mein Kind hat es mit den Ohren. Mit den Zwiebeln werde ich mal ausprobieren. Ansonsten habe ich ja noch die gute alte Hausapotheke ;) Nurofen ist doch schon mal was
Luzifee
Luzifee | 05.05.2008
12 Antwort
am besten machst einen zwiebelumschlag
umd zwar schneidest du dafür zwiebelring und kochst nebenbei kamilletee auf. dann nimmst die beutel und legst sie auf zellstoff mit den zwiebelringen. das legst deinen schatz dann auf die ohren so etwa 10 min mehrmals am tag. und ganz wichtig rotlicht. wenn dein arzt dir nichts richtiges gibt dann greife auf hausmittel zurück. das hatte bei mir immer geholfen und ich hatte so etwa 4-5 mal im jahr mittelohrentz.
LizzyDore
LizzyDore | 05.05.2008
11 Antwort
Ich würd den ^
Arzt wechseln. Ganz ehrlich.
Tine118
Tine118 | 05.05.2008
10 Antwort
Also das mit Hustensaft
kenne ich auch nicht, nur eben Nasenspray oder Ohrentropfen oder so.Wenn vielleicht ein Dicker husten vorliegen würde dann könnte ich das verstehen weil das Husten ja zusätzlich schmerzen verursacht aber so???
stromer
stromer | 05.05.2008
9 Antwort
......
der hammer ist, er meinte ich soll 14 tage warten und wenn es nicht bess4r wird muß ein hno arzt her.. hallo? das kann doch nicht ernst gemeint sien oder?
Luzifee
Luzifee | 05.05.2008
8 Antwort
.....
er heißt "Fluimucil"
Luzifee
Luzifee | 05.05.2008
7 Antwort
...................
ich bin ja auch der Meinung das ein NAsenspray sinnvoller wäre, aber nicht mal das... der arzt meinte..er weiß schon was er tut und verschreibt...
Luzifee
Luzifee | 05.05.2008
6 Antwort
Normalerweise
müsstest Du einen Saft gegen Schmerzen bekommen oder Antibiotika. Wie heisst denn der Hustensaft?
sternchen27
sternchen27 | 05.05.2008
5 Antwort
Hähhhhhh?
Da hat sich einer verschrieben oder vergriffen würde ich sagen
Tine118
Tine118 | 05.05.2008
4 Antwort
.......
nee..nix antibiotika. Dachte auch der Arzt hat sich geirrt & rief an. Aber nö, er meinte das ist schon richtig, sie muß den Schleim abhusten. Sie ist aber nicht erkältet. Sie hat auf beiden Seiten eine Mittelohrentzündung. Gebe ihr nun schon Nurofensaft gegen die Schmerzen.
Luzifee
Luzifee | 05.05.2008
3 Antwort
also ich weiß
das man Nasenspray gibt.. damit das was sich im ohr sammelt ablaufen kann... aber hustensaft is neu.. ne, da stimmt was nicht..
Böhnchen
Böhnchen | 05.05.2008
2 Antwort
?????
das muss ein irrtum sein
hasitchen
hasitchen | 05.05.2008
1 Antwort
hmmmmmm
kein antibiotika?????
piccolina
piccolina | 05.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

raus bei mittelohrentzündung?
21.12.2011 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen