Kindergartenunfall

Bigmama31
Bigmama31
25.04.2008 | 13 Antworten
Wollte Euch mal berichten was meinen 4 Jahre alten Sohn Nico vor 2 Tagen im Kindergarten passiert ist. Ich kam wie immer um 11.45 Uhr zum Kindergarten um Nico abzuholen. Ich sah das er draußen am spielen war. Dann ging ich zu seinem Platz um seinen Rucksack zu holen. Da sprach mich die Kindergärtnerin an das Nico einen Unfall hatte. Es wäre ein Regal über ihn zusammengebrochen und er wäre mit den oberen vier Schneidezähnen irgendwo aufgeschlagen. Sie haben mir mitgeteielt das sie versucht hätten mich zu erreichen. Ich war aber bei mein großen in der Schule da die Projektwoche haben und ich da mit geholfen habe. Außer unserer Festnetznummer hat die KITA unteranderen die Handynr. von meinen Mann und die Nr. meiner Eltern. Die wurden aber nicht angerufen. Als Nico dann zu mir kam und mir auch sein Unfall berichten wollte konnte ich kaum seine Zähne sehen. Die waren nach hinten weggeklappt. Mir war sofort klar das er zum Arzt muss, den Kindergärtnerin aber wohl nicht. Die begründung war: Er weint ja nicht mehr! Ihr hättet das sehen sollen das sah echt nicht Gut aus. Ich habe mich dann auf den Weg zum Zahnarzt gemacht, der sagte mir Nico hätte Glück gehabt, aber noch einen Stoß gegen die oberen Zähne und sein Oberkiefer könnte brechen. Und das Lippenbändchen ist auch durchgerissen. Wie gesagt ich kam in die KITA und tobte draußen herrum. Mein Mann und ich gingen gestern Gleich zur Leitung und haben uns beschwert, er kommt in eine andere Gruppe
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Wenn sie fahrlässig ist, dann sollte sie auch mal einen ordentlichen Dämpfer kriegen.
Scheinbar hilft ja gut reden mit ihr nichts. Die Dienstaufsichtsbeschwerde würde ich in jedem Fall machen. das mit den schuhen und der matschose ist doof, aber bei vielen Kindern in einer Gruppe kann so was denk ich schon mal durchflutschen. Wenn aber schon öfter Unfälle passierten in der Gruppe, würde ich auch die Anzeige erstatten. Wünsche deinem Sohnemann das alles bald wieder gut ist. Lg
Tinexl
Tinexl | 25.04.2008
12 Antwort
Danke für Euren Zuspruch
Nico geht es schon wider ganz Gut. Ich habe am Mittwoch auch gleich Fotos gemacht die alle zu den Unterlagen kommen. In den anderen Gruppen sind wirklich tolle kompetente Erzieher, bloss die Igelgruppe heisst schon seit langen die Katastrophengruppe. Ich habe die Kindergärtnerin auch noch nachträglich gefalltet, da ich nicht glaube das die die Kompetenz besitzt zu beurteilen ob das schlimm ist oder nicht. Vorallem wenn Nico jetzt gerade in dem Stadion wäre das sein Herz zu klein gewesen wärr, dann hätte ich ihn jetzt nicht mehr. Das hat mir der Arzt auch gesagt.
Bigmama31
Bigmama31 | 25.04.2008
11 Antwort
Ja es erfüllt den Tatbestand von Unterlassender Hilfeleistung
Ich habe auch schon angefordert das ich vom allen eine Kopie haben möchte. Ich bin echt meger sauer. Die waren gestern beim Gespräch auch sehr Kleilaut, und haben uns sogar einen vollen Inttrigativplatz zugesagt, was ja vorher nicht ging. Die Kindergärtnerin hat schon mal eine Abmahnung erhalten, sie kann noch nicht mal richtig Deutsch obwohl sie schon 10 Jahre da arbeitet. Und ich finde das wenn man mit Kindern zusammen arbeitet sollte man deren Muttersprache beheerschen, oder? Ich weiß nicht warum sie die noch behalten. Es haben sogar schon 2 sehr Gute Fachkräfte wegen ihr gekündigt, da sie mit ihr nicht zusammen arbeiten können. Ich will das sie Geht. Aber auch diesmal glaube ich nicht das sie gehen muss.
Bigmama31
Bigmama31 | 25.04.2008
10 Antwort
Echt nicht zu glauben
hat die gute keinen Bock mehr auf ihren Job?! Setzt ruhig alle Hebel in Bewegung, so einer Person sollte man keine Kinder mehr anvertrauen
Philosoph
Philosoph | 25.04.2008
9 Antwort
Also das ist
doch wohl nicht zu fassen... Sry, aber ich würde nicht nur die Gruppe wechseln, sondern versuchen einen anderen Kigaplatz zu bekommen. Einen, wo es auch fähiges Personal gibt. So was gäbe es bei uns nicht. Bei uns werden 1. die Eltern angerufen, wenn keiner da ist dann die anderen Notfallnummern. 2.Wenn nirgens einer zu erreichen ist, wird ein Springer für die Gruppe besorgt und die Erzieherin fährt mit dem Kind zum Arzt...Und das auch, wenn das Kind "schon" aufgehört hat mit weinen...
JaLePa
JaLePa | 25.04.2008
8 Antwort
@Bigmama31
Das hast Du sehr gut gemacht!!!!! Alles GUte für Deinen KLeinen.
sabinda
sabinda | 25.04.2008
7 Antwort
Finde gut
was ihr machen sollte. Man sollte echt dafür sorgen das solche Kindergärtnerinnen abgeschafft werden und platz für die machen die wissen wie man mit Kindern umgeht, sie richtig fördert und vorallem was man in Situationen wie einem Unfall macht.
Denise85
Denise85 | 25.04.2008
6 Antwort
boa heftig, ich wäre ausgetickt
ersteinmal würde ich klären, was es mit dem regal auf sich hat. wie kann es zusammembrechen? kopiere dir bitte das unfallprotokoll!!!!!das keine ärztliche behandlung erfolgte und auch die handynr. nicht angerufen wurde ist. m. e fahrlässig. das er in einer anderen gruppe ist, ist völlig sinnlos, da ist er auch noch von seinen freunden getrenntoh man hoffe das sind noch alles miclhzähne
sidai
sidai | 25.04.2008
5 Antwort
Das ist ja wirklich unfassbar und fahrlässig
was die in der Kita gemacht haben, hätte ja auch noch etwas am Kopf passeieren können.Irgendwie klingt das für mich wie unterlassene Hilfeleistung.Aber ich hoffe es geht ihm schon wieder etwas besser. Lg auch den kleinen
stromer
stromer | 25.04.2008
4 Antwort
Vorführung
Nico kommt in eine andere Gruppe da schon mit der einen Erzieherin schon viel schief gelaufen ist. Nico trägt auch einlagen in den Schuhen, sie achtet nie darauf das er sie richtig rum anzieht. Wie oft hatte er dadurch schon Blasen an den Füssen. Oder es wird ihm keine Matschhose von ihr angezogen. Ich könnte immer so weiter machen. Aber das die am Mittwoch keinen Arzt benachrichtigt haben finde ich unter aller Sau. Voirallem weil bei ihm auch bekannt ist das seine Organe immer hinterher wachsen gegenüber seiner Körpergrösse. Es hätte echt schief gehen könne. Und dann will die Kindergärtnerin mir auch noch sagen das die erst bei Lebensgefahr zum Arzt fahren dürfen. Echt der HAmmer. wir stellen jetzt eine Anzeige und eine Dienstausichtsbeschwerde. Ich habe für alles unterschriebeb das sie mit Nico zum Arzt fahren dürfen. Was haltet ihr davon????????????
Bigmama31
Bigmama31 | 25.04.2008
3 Antwort
Der Arme..
hoffe es geht ihm soweit wierder besser. Heutzutage kann man noch nicht mal sein Kind im KG lassen. Bei einer bekannten von mir war auch mal ein Unfall im KG. Die Tochter ist auf die Stirn gefallen. Als sie auf dem Weg nach Hause waren wollte sie ihrer Tochter das Stirnband abmachen und dadrunter kam dann ein riesengroßer geschwollener Hubbel zum Vorschein. Die Stirn war dunkelblau. Wäre die kleine jetzt z.B. umgekippt hätte die Mutter ja nicht gewusste was los wäre. Die haben ihr echt nichts gesagt. Leider ist es wirklich in fast jedem KG so. Echt schade.
Denise85
Denise85 | 25.04.2008
2 Antwort
Richtige Entscheidung
Vielleicht solltet ihr auch darüber nachdenken, das ganze juristisch anzugehen. Hier ist eine Verletzung der Fürsorgepflicht ja wohl offensichtlich. Oder aber mangelndes Denkvermögen. In beiden Fällen ist die Dame ungeeignet für ihren Job. Gute Besserung für den Kleinen.
Irene77
Irene77 | 25.04.2008
1 Antwort
UNGLAUBLICH!!!!!!
Ich dachte, in einer KITA o.ä. sind ausgebildete Fachkräfte??? Ich wäre auch sofort zur Leitung gegangen. Aber damit, dass dei Kleiner jetzt in eine andere Gruppe kommt, ist es doch nicht getan!!!! Wer ist denn der TRäger der KITA, da solltest Du auch noch hingegen.
sabinda
sabinda | 25.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen