Abstillen, aber wie?

Nitho
Nitho
18.04.2008 | 16 Antworten
Hallo ihr Lieben!
Ich brauch mal eure Hilfe ;)
Seit gestern gebe ich meiner Kleinen das Fläschen, 1. weil sie von der Muttermilch nicht mehr satt wurde und 2. weil ich Tabletten nehmen muss, die in die Muttermilch übergehen und die Kleine schädigen könnten.
Jetzt muss ich natürlich trotzdem abpumpen, damit es keinen Milchstau gibt. Was muss ich tun, dass möglichst schnell keine Milch mehr produziert wird? Wäre euch sehr dankbar für hilfreiche Tipps.
Nicci
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@ 2xmami
nein, ist auch für "normal" menschen *fg! ich bin stillberaterin und habe da schon zig mal angerufen für fragende mamis, auch in eigener sache! die telefonnummer ist für alle frei gegeben!
silberwoelfin
silberwoelfin | 18.04.2008
15 Antwort
@ silberwoelfin
bin mir nicht sicher, aber ich glaube diese nummer ist nur für ärzte bestimmt. keine ahnung.
2xmami
2xmami | 18.04.2008
14 Antwort
medikamente in der stillzeit
So, immer häufiger, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit, fragen sich die stillenden Mamis "Darf ich Medikamente in der Stillzeit einnehmen?" Ja, darf die kranke Mama!!! Es gibt für jedes Medikament - mit einzelnen Ausnahmen - einen Wirkstoff, der auch in der Stillzeit verwendet werden darf!!! Wenn der Halbgott in Weiß unsicher ist, wendet er sich am Besten an die Beratungsstelle für Embryotoxikologie in Berlin Tel.: 030 30308111. Das Team um Dr. Ch. Schaefer hat dort einen speziellen Beratungsdienst für Ärzte zu Medikamentenfragen und Fragen zu Diagnoseverfahren in Schwangerschaft und Stillzeit eingerichtet. Sicherlich kann die kranke und unsichere Mama auch selbst dort anrufen, aber der Arzt hat vielleicht ganz spezielle Fragen. In diesem Sinne GUTE BESSERUNG und bitte nicht deswegen abstillen!!! so, das habe ich dir nun aus dem magazin kopiert! rufe dort an und frage nach, es gibt für fast alles ein ersatzmedikament! meine freundin ist manisch depressiv und auch sie stillt ihr kind und muss regelmässig medis einnehmen! außer lithium, das darf sie zur zeit nicht, wird aber regelmässig überprüft!
silberwoelfin
silberwoelfin | 18.04.2008
13 Antwort
hey klasse reagierst doch noch ;)
also kannst ja mal deinen behandelnden arzt hier anrufen lassen: beratungsstelle für embryonaltoxikologie 030/30308111. die können weiterhelfen, was für medis du da nehmen kannst. es ist oftmals ein irrglaube aufhören zu müssen. und wegen der menge mach dir mal keine gedanken, die milch kommt durch häufiges anlegen wieder.
2xmami
2xmami | 18.04.2008
12 Antwort
stillen
dann ruf doch einfach mal an bei der hotline. du hast ja nichts zu verlieren!
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.04.2008
11 Antwort
Abstillen
Ich würde sehr gern noch weiterstillen wollen, aber es hanelt sich um Psychophmarka und ich weiß nicht, ob das gut ist, aber ich denke mal eher nicht :(
Nitho
Nitho | 18.04.2008
10 Antwort
hab grad nicht das gefühl das das stillen
weiter erwünscht ist.
2xmami
2xmami | 18.04.2008
9 Antwort
Hallo
Ich stimme scarlet-rose voll zu.Vielleicht kannst Du andere Medikamente bekommen oder nach den Tabletten wieder weiterstillen.Es wäre doch echt schade.Ich musste auch mal ein paar Tage aufhören, habe abgepumpt und nach einer Woche wieder voll gestillt, das geht tatsächlich.Liebe Grüße
chormama
chormama | 18.04.2008
8 Antwort
Salbeitee trinken
und wenn möglich nicht abpumpen, damit du nicht wieder Milch nachproduzierst. Probier lieber, die Milch mit der Hand auszustreifen und bei Schmerzen mach dir einen Quarkwickel . Wirst aber sicher noch ein paar Tage "leiden" müssen - ich hab über Wochen abgestillt, aber nach dem wirklich letzten Mal stillen hatte ich trotzdem einen ziemlichen Stau...
stau
stau | 18.04.2008
7 Antwort
abstillen
möchtest du freiwillig abstillen? wenn nicht kannst du dich nach einer stillfreundlichen alternative für dein medikament umschauen, das gibt es für die meisten medikamente, leider wissen die meisten ärzte darüber nicht bescheid, aber wie schon gesagt wurde, es gibt dazu eine info-hotline. zum "nicht mehr satt werden" dagegen hilft nur eines: anlegen, anlegen, anlegen und sich selbst vertrauen!
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.04.2008
6 Antwort
nicht abpumpen!
nur ausstreichen, wenn die brust spannt! pfefferminztee und salbeitee trinken! hat dein arzt sich auch genaustens informiert, ob es nicht doch ein stillfreundliches med. gibt? es gibt extra eine tel.nr. aus berlin, die sich nur damit beschäftigen! die nummer findest du unter medikamnete in der stillzeit im magazin!
silberwoelfin
silberwoelfin | 18.04.2008
5 Antwort
hättest du denn gerne weiter gestillt?
interessiert mich mal. und es gibt ja 2 verschieden arten des abstillens. die sanfte art und die tabletten.
2xmami
2xmami | 18.04.2008
4 Antwort
nicht abpumpen
sonder rausstreichen und salbeitee trinken pummpen regt an und du hast dan noch milch bis du 80 bist lol
Anne-Kathrin
Anne-Kathrin | 18.04.2008
3 Antwort
Ich weiß nur das
Pfefferminztee abstillend wirkt. Damit du es richtig machst ruf doch eine Stillberaterin an die helfen dir und die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. da deine Kleine noch keine neun Monate Alt ist
heydalein
heydalein | 18.04.2008
2 Antwort
Schaue in mein Journal rein...
da habe ich zum Thema Abstillen den Auszug aus meinem Stillbuch reingeschrieben.
Mama-Mela
Mama-Mela | 18.04.2008
1 Antwort
abstillen
nicht oft abpumpen, lieber die milch ausstreichen wenn die brust zu prall wird und wenig trinken.Lg
LinchensMom
LinchensMom | 18.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten
ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen