Startseite » Forum » Gesundheit » Allgemeines » Wem geht es auch so, man ist Krankgeschrieben und hat ein schlechtes

Wem geht es auch so, man ist Krankgeschrieben und hat ein schlechtes

Würmchen
Gewissen! Folgendes: Ich arbeite im Kindergarten und seit letzter Woche Donnerstag bin ich jetzt Krankgeschrieben, da ich Rachenentzündung, Nasen-Neben-Höhlen waren zu usw. habe. Erst dachte ich, ich geh wieder in die Arbeit, es muß ja irgendwie gehen, da ich eine neue Kollegin bekommen habe am Anfang September wollte ich sie nicht alleine lassen. Jetzt war ich heute wieder beim Doc und der sagte Nein! Ich bin in der 17 SSW und noch angeschlagen und der Kindergarten könnte mir jetzt, wo ich noch angeschlagen bin, mich nochmals rückfällig machen, hätte letzte Woche beinahe Antibiotikum bekommen und schaffte es aber doch noch ohne. Jetzt hat er mich nochmals diese Woche krank geschrieben, mit der Begründung, das ich mich ganz auskurieren solle, da es auch immer schwierig ist Schwangeren stärkere Medizin zu verschreiben. Mein Verstand sagt es ist richtig mein Bauch sagt "Hoffentlich ist mir in der Arbeit niemand böse" muß noch bis 16November arbeiten dann geht bei mir ersteinmal der Urlaub los bis zum Mutterschutz ( 25.januar beginnt). Ich weiß, ich bin blöd, aber die ganze Sache geht mir echt nah ..
von Würmchen am 24.09.2007 17:04h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
Würmchen
Schlechtes Gewissen......
Ihr seid soooo lieb, danke an Euch allen.Jetzt geht es mir schon besser und wenn ich doch wieder ins alte Schema verfallen würde, schau ich auf eure Antworten.Ihr habt ja soooo Recht, bin echt doof...
von Würmchen am 24.09.2007 17:22h

6
Luana
Ja ja... ;o)
Verstehe Dich vollkommen. Bin auch Erzieherin und hab , sondern gerade jetzt an erster Stelle an DICH und Dein KIND!!!!!!!! Alles Gute Euch Zweien...
von Luana am 24.09.2007 17:21h

5
Sanny86
Würmchen
Ich kann voll und ganz nachvollziehen, wie du das meinst. Ist echt n komisches Gefühl. Aber dafür freut sich am Ende jeder mit dir, wenns dem baby gut geht :)
von Sanny86 am 24.09.2007 17:19h

4
Rumpleteeze
bleib daheim
Keine Frage: Ich würde sofort daheim bleiben. Gute Kolleginnen können schon unterscheiden, ob du auf krank machst oder wirklich krank bist. Ich als Kollegin würde nicht mitverantworten wollen, dass meine schwangere kranke Kollegin eventuell ihr Baby verliert oder es irgendwelche Schäden haben könnte!! Und wenn sie anders denkt: Dann würde ich sie nicht als "Kollegin" bezeichnen... Du tust dir und deinem Baby nix Gutes, wenn du hier die Märtyrerin spielst... Schlechtes Gewissen brauchst du meines Erachtens nach nicht haben, da du ja echt krank bist!! Du kannst dich ja nach dem Krank sein bei ihr "erkenntlich" zeigen, indem du ihr eine Pkg. Mercie oder so was in der Art mitbringst. Ich glaube, sie freut sich mit dir, wenn es euch beiden wieder gut geht und du dann wieder fit bist. Gute Besserung, alles Liebe Romana
von Rumpleteeze am 24.09.2007 17:18h

3
melanie11583
Denk an dein Kind!
Willst sein leben riskieren nur weil Dir jemand auf Arbeit böse sein könnte????? Mein liebes Würmchen!!!!! Bleib daheim und pfleg das Baby-Würmchen!!!! Ein Kind kann Dir keiner ersetzen!!!!!! Stell Dir vor, dem Kind würde was passieren, nur weil Du nicht auf den Arzt hören wolltest. Das würdest Du Dir nie verzeihen!!!! BLEIB DAHEIM UND RUH DICH AUS!!!!!
von melanie11583 am 24.09.2007 17:14h

2
Würmchen
Schlechtes Gewissen...
hallo Sanny, danke. Bei mir wars eben so: ab der 6SSW bis zur 13SSW wurde bei mir auch ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen, da ich 2 Impfungen nicht hatte. Jetzt arbeite ich nicht einmal 3 Wochen nach den Ferien und dann wieder so was....Mir ist natürlich mein kleiner Krümmel im Bauch auch wichtiger, aber du weißt ja was ich meine...
von Würmchen am 24.09.2007 17:13h

1
Sanny86
Das ist schon richtig so.
In solchen Fällen muss man zum Wohle des Babys einfach auf den Arzt hören. Ich hatte ziemlich zu Beginn meiner Schwangerschaft Blutungen und wurde dann erstmal 6 Wochen krankgeschrieben. Und weil Not am Mann war musste meine eine Kollegin die ganze Zeit durcharbeiten. . Da hat ich echt mit meinem Gewissen zu kämpfen und mich richtig mies gefühlt. Als dann die 6 Wochen um waren wollte ich wieder arbeiten gehen, aber meine Ärztin erteilte mir dann ein Beschäftigungsverbot, d.h. ich darf bis zur Geburt nicht mehr arbeiten... Das tut mir für meine Kolleginnen zwar echt leid, aber ich muss auch einsehen, dass es für das Baby so besser ist. Ganz liebe Grüße Sandra
von Sanny86 am 24.09.2007 17:09h


Ähnliche Fragen


Schlechtes Gewissen!
31.05.2012 | 0 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter