Milchstau oder was anderes?

Frage von: ekiam
10.03.2017
Meine Tochter (4.Kind) ist 10 Wochen alt. Ich stille sie seit Anfang an.
Seit heute Nacht habe ich plötzlich das Gefühl, als ob ich einen Milchstau hätte. Wobei ich alle 3-4 Stunden gestillt hatte, also keine lange Pause dazwischen. Es tut sehr stark weh, ist hart, fühlt sich wie ein Tennisball an. Irgendwie anders, als ein normaler Milchstau/Milcheinschuss. Ich habe schon Wärme und Kälte benutzt. Brust massiert/ausgestrichen, da es nach dem sehr schmerzhaften Stillen nicht besser wurde, habe ich versucht ab zupumpen. Half auch nicht. Fragte meine Hebamme um Rat. Die kam sofort vorbei und meinte, nach Untersuchung der Brust, weiter Wärme vor dem Stillen, regelmäßig anlegen, versuchen während des Stillens, die Brust zu massieren, anschließend Kühlen. Sie Empfahl mir, Mercurialis perennis Salbe von Weleda aus der Apotheke zu holen und 15-30min. vor dem Stillen, die Stelle ein zureiben. Habe ich sofort besorgt. Sie gab mir noch die allg. Informationen, wielange sowas anhalten kann, wenn ich Fieber bekomme, Ruhe und wenn Sonntag nicht besser, sollte ich mich im KH vorstellen wegen eines Antibotikums.
Ich habe aber irgendwie das Gefühl, als ob die Stelle immer härter und schmerzhafter wird.
Habt ihr vielleicht noch Tipps? Oder hattet ihr sowas auch schon, dass Milchstau's sich so unterschiedlich anfühlen?

» Alle Antworten anzeigen «

Noch keine Antworten 😐
Hast Du eine Antwort auf ekiam´s Frage?

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Milchstau
25 Antworten
milchstau?
12 Antworten

Kategorie: Gesundheit

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):