Hormonspirale, Drei Monatsspritze & Co

AJEsens
AJEsens
23.05.2012 | 5 Antworten
Hallo ihr lieben.

Ich überlege welche Verhütungsmethode für mich am besten ist jetzt nach der Geburt meines zweiten Kindes. Ich wollte erst die drei Monatsspritze. Die Pille möchte ich nicht mehr da ich ihr und vorallem mir nicht mehr vertraue. Ich brauche etwas das ich nicht vergessen oder auskot*en kann (wenns mal ans feiern geht) Von der Spritze wurde mir jetzt abgeraten da man viel zunehmen soll dadurch und auch Depressive Stimmungen bekommen kann dadurch das es so hochdosierte Hormone sind. Da ich grad psychisch wieder auf der Höhe bin möchte ich das nicht riskieren. Uund es soll danach ganz schwer werden wieder Kinder zu bekommen. Zur Zeit bin ich auf dem Standpunkt das ich garkein Kind mehr möchte, der Vater meines ersten Sohnes ist gestorben und der meiner kleinen der hat sich verpi**t und meint es wär garnicht sein Kind. Ich weiß ja aber nicht ob ich nicht doch irgendwann mal meinen Traummann finde und ob ich dann nicht vielleicht doch noch ein Kind möchte....
Ich würde gern die Hormonspirale einsetzen lassen ABER die soll so teuer sein.
Wer hat damit erfahrungen gemacht? Was hat das gekostet und wie kommt ihr damit klar?

Lg Janinchen

P.S. Ich stille voll!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
und wenn du ggf nochma zum nem anderen doc gehst und dem alles schilderst und dich bei dem informierst? ich bin 25 und mein doc würde mir die spirale nich empfehlen..selbst wenn ich sie nehmen dürfte, wäre ich ihm dafür zu jung und es kann eben auch passieren, dass man danach dann schwerer oder gar nich mehr ss werden kann..meine freundin überlegte auch und er sagte ihr das dann.. stäbchen, spirale usw kann ich aus gesundheitlichen gründen nich nehmen...ich nehm ne ganz schwache pille und eben kondome..alles andere hormonelle wäre zu stark und das darf ich nich nehmen..und sowas wie zäpfchen, diaphragma, temperatur messen und co sind mir allein zu unsicher
gina87
gina87 | 23.05.2012
4 Antwort
Das ist das Problem er hat mich ja gefragt aber mich nicht aufgeklärt wegen den nachteilen der spritze obwohl ich ja psychische Belastung im mutterpass stehen habe/hatte
AJEsens
AJEsens | 23.05.2012
3 Antwort
also in der zeit als ich die 3 monatsspritzen verhütung hatte..entstand felix.....davon bin ich also gar nicht mehr zu haben..... spirale hatte meine schwester so probleme....ich nehm die pille weiter.. wie wärs mit nem pflaster? meine arbeitskolegin ist begeistert
keki007
keki007 | 23.05.2012
2 Antwort
hallo lass dich da am besten mal von deiner fa beraten. die kann dir genau sagen was wie viel kostet. ich habe mich für das implantat entschieden insgesamt 300 euro. bleibt 3 jahre und über diesen zeitraum rechnet sich das dann wieder weil es runtergerechnet auf die monate günstiger ist als meine alte pille lg
Jacky220789
Jacky220789 | 23.05.2012
1 Antwort
ich hab für die mirana 300€ bezahlt und bin überhaupt nicht zu frieden, allerdings ist es ja bei jeder frau anders...
Sophie3010
Sophie3010 | 23.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Jemand interesse an einer Hormonspirale?
01.08.2010 | 18 Antworten
Schwanger nach 3-Monatsspritze
22.01.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading