verstopfung bei 6wochen altes baby,(voll gestillt) was tun?

mausi_nrw2004
mausi_nrw2004
11.05.2010 | 13 Antworten
er drückt und weint ein bisschen dabei, zieht immer die beinchen an, ist heut der 4 tag wo nur einmal was kam, pupsen tut er zwischendurch.aber er muss sich schon sehr antrengen und es kommt nix. lg kimi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
...
So um das Alter ändert sich die Verdauung dergestalt, daß vorher ein paar mal am Tag ein Kleckschen in der Windel war - und dann nicht mehr täglich bzw. nicht mehr so oft. Ich würde es mit Bauchmassage und mit abhalten versuchen, das hilft manchmal. Krankhaft dürfte es nicht sein.
Backenzahn
Backenzahn | 11.05.2010
12 Antwort
@Heviane
gold gelb war das letzte mal und hat immer pipi in der windel!!!! ich glaube nicht das es die 3 monats koliken sind. in der nacht trinkt er 2-3 std.takt und tagsüber im drreh 2-4 std.takt. lg kimi
mausi_nrw2004
mausi_nrw2004 | 11.05.2010
11 Antwort
Auf deine Ernährung achten
Wenn du voll stillst solltest du natürlich auch auf deine Ernährung achten. Durch die Muttermilch "isst" dein Baby ja bei Dir mit ;-). Ich habe Blähende Sachen wie Rotkohl, Mais, Rohkost, Zwiebeln usw. vom Speiseplan gestrichen. Auch sehr fettige Sachen können deinen Baby Blähungen verursachen. Es ist auch wichtig was du trinkst. Manche Babys reagieren empfindlich z. B, auf Orangensaft und auf Kohlensäurehaltige Getränke. Ansonsonsten eine Bauchmassage und viel Liebe helfen auch. Alles Gute für euch.
Linchen230109
Linchen230109 | 11.05.2010
10 Antwort
...
Hallo, ich denke mal das werden die Dreimonats Kolik sein. Das hatte meine kleine auch ganz schlimm. Bei uns hat nichts gewirkt weder Hausmittel noch medi da müssen die kleinen leider einfach durch. Es hat aber so ziemlich nach Dreimonaten aufgehört. Bis zu 14 tagen kein Stuhlgang ist bei Stillkindern normal aber auch länger ist nicht ungewöhnlich. Meine kleine hat es auf 4 Wochen gebracht. Ich war natürlich dann öfter beim Arzt. Man bekommt immer gesagt Stillkinder würden keine Blähungen oder Verstopfung bekommen. Das ist aber ein Ammenmärchen. Meine kleine hatte beides. Habe den Kinderarzt deshalb gefragt und er sagte mir das meine Tochter ja wohl das gegen teil beweisen würde. Es wäre zwar selten aber auch Stillkinder die voll gestillt werden können natürlich Verstopfung bekommen. Meine kleine hatte von Anfang an immer Probleme mit dem Stuhlgang und die Blähungen haben erst aufgehört als sie Beikost bekommen hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2010
9 Antwort
meine Motte
hatte zwischenzeitlich sogar bis zu 14 Tage Stuhlgangpause, geknattert hat sie dabei jedoch immer. Mein Kinderarzt meinte auch, dass ich mir da keine Sorgen machen müsste - bei vollgestillten Kindern sei das nicht ungewöhnlich. Ne leichte Bauchstreichelmassage, wie von Heviane beschrieben
Klaerchen09
Klaerchen09 | 11.05.2010
8 Antwort
...
das Stillkinder keine Blähungen haben wusste ich nicht...hab nie gestillt... dann hab ich wohl was falsches gesagt...sorry... halt dich mal besser an die Tipps von Solo-Mami und Heviane...auf derren Tipps und Antworten kannst du was geben...ich für meinen Fall hab jedenfalls einige Tipps von ihnen angenommen... LG
dorftrulli
dorftrulli | 11.05.2010
7 Antwort
@Solo-Mami
Huhu Judy!! Kümmelöl bitte nie unverdünnt benutzen und immer im Uhrzeigersinn massieren nie gegen die Uhr! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2010
6 Antwort
@dreifachmama123
Am 4 Lebenstag ist Milchzucker bei Stillkindern nicht angezeigt. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2010
5 Antwort
naja wenn
du dnekst er hat verstopfung versuchs mal mit milchzucker das beckommen meine kleinen auch wenn ich merke sie haben probleme und bis jezt alles supi auch meine 5 jährige stieftochter beckomt das weil sie probleme damit hat und klappt wunderbar natürlich hab ich das erst mit mein arzt abegsprochen wegen dem milchzucker
dreifachmama123
dreifachmama123 | 11.05.2010
4 Antwort
@Heviane
huhuuuuuuuu
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.05.2010
3 Antwort
Stillbabays haben keine Verstopfung
Man sagt: 10 x am Tag oder 1 x in 10 Tagen - alles was stuhlgangmäßig dazwischen liegt ist normal. Meine Erfahrungen: ab Tag 3 hab ich immer komplette Wechselsachen fürs Kind dabei. Weil wenn dann was kommt, das schießt bis zu den Ohren ;O) Leg ein Kirschkernkissen rauf und Du kannst auch mit Kümmelöl das Bäuchle massieren LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.05.2010
2 Antwort
Ist das was kommt....
...goldgelb oder grün? Hat er immer nasse Windeln? In welchen Abständen trinkt er? Bei vollgestillten Kindern ist eine Stuhlgangpause bis zu 10 Tagen normal. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2010
1 Antwort
...
hmmm, weiß nich genau... ich habe damals in solchen Fällen SAB tropfen gegeben, weil meine Kleine auch die ersten 3 Monate Blähungen hatte... ansonsten, immer nen Arzt zu Rate ziehen LG
dorftrulli
dorftrulli | 11.05.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

15 wochen altes baby ständig husten
15.04.2012 | 1 Antwort
verstopfung 7 wochen alte baby
25.02.2011 | 4 Antworten
Wichtig 6 Monate altes Baby
26.07.2010 | 8 Antworten
6 Wochen altes Baby, Verstopfung?
22.07.2010 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading