Startseite » Forum » Gesundheit » Allgemeines » mein vater stirbt

mein vater stirbt

silverrose
ich muss das jetzt schreiben, vielleicht geht es mir dann besser .. mein vater ist vor 2 wochen ins KH gekommen weil eine ziste in seinem magen geplatzt ist.er hat sich noch dazu den fuß gebrochen. die andere im darm ist lezte nacht aufgebrochen und dadurch das er alkoholiker ist gab es dann ein nieren versagen, dann haben seine anderen organe auch langsam den geist aufgegeben. und jetzt wird er nur noch durch maschienen am leben gehalten. der arzt gibt ihm noch 2 tage. ich liebe meinen vater über alles .. und das tut mir so weh .. ich habe ihn heute besucht (was ich eigentlich sowieso heute das erste mal seit er im KH machen wollte) und dann so was .. er liegt da an lauter schläucher mit einer wärmedecke und ist gar nicht mehr da.seine augen sind mit einer weiße masse gefüllt und in sein mund hat er einen schlauchansatz zum beatmen. seine herzfrekens ist bei 103 und sein gesicht ist leer .. da ist nichts mehr was mich an meinen vater erinner, wie er immer gelacht hat und ich und meine tochter war immer seine:mäuschen
dieser scheiß alkohol .. wie oft ich ihm geast habe er soll aufhören .. scheis leben ..
von silverrose am 03.02.2008 17:11h
Mamiweb - das Babyforum

19 Antworten


16
PinkLea
brief
Hallo Silverrose, es tut mir sehr leid für dich.Ich var bis jetzt noch nie in diese situacion, aber ich habe deine mail gelessen und meine augen varen voll von trennen .es tut mir leid.pinklea
von PinkLea am 03.02.2008 23:30h

15
flexi
halt die ohren steif
Mein Vater ist nun vor ca 3 Jahren nach langer Krankheit mit 51 an einem Herzinfact gestorben.Den einzigen Tip den ich dir geben kann ist, verbringe so viel zeit wie du noch kannst mit ihm.Geniesse jeden Tag, und vermeide dabei an das was kommen mag zu denken. mfg Francis
von flexi am 03.02.2008 17:50h

14
janetcb
............
das tut mir leid für dich. schenk ihm noch die letzten tage deine liebe, denn ich bin der meinung man sollte in liebe von der welt gehen. und behalte du guten seiten an ihn in erinnerung
von janetcb am 03.02.2008 17:41h

13
JaLePa
Oh das tut mir sooooo leid
Ich weiß nicht was ich sagen soll... Mir fehlen die Worte. Meine Mutter ist am 17.12.07 gestorben. Bei mir ist es also auch noch nicht lange her. Nur wir wussten vorher nicht das sie sterben wird. Wir konnten kein abschied nehmen... Ich wünsch dir viel Kraft, denn die wirst du brauchen
von JaLePa am 03.02.2008 17:34h

12
NaDieMelle
ich weiß wie du dich fühlst
ich habe meinen vater selbst vor paar jahren verloren.... ich geb dir nur einen tipp behalten ihn so in erinnerung wie er zu lebzeiten war und nicht den anblick im krankenhaus.... ich hätte meinen vater auch nochmal sehen können aber ich wollte es nicht und wenn dann hätte ich es nicht verkraftet... ich hatte auch ohne ihn zu sehen 2 nervenzusammenbrüche.... fühl dich gedrückt... ich hoffe du hast die kraft denn es wird eine schwere zeit werden.... glg
von NaDieMelle am 03.02.2008 17:30h

11
linak
wenn du es nicht mehr aushaltest-hol dir hilfe
von freunden-familie-beratungsstellen-wünsche dir viel kraftin dieser harten zeit-der tot gehört leider auch zum leben
von linak am 03.02.2008 17:27h

10
Yvonne1982
Das tut mir leid für euch
Aber sieh es mal so auch wenn es weh tut er ist von seinem leiden erlöst und muss sich nicht mehr quälen. Wenn er selbst vom Alkohol nicht loskommen wollte hattest du auch keine Chance ihm zu helfen. Versuche ihn so in erinnerung zu behalten wie du ihn kennst.
von Yvonne1982 am 03.02.2008 17:26h

9
silverrose
.............
als ich heute im KH war habe ich mich von ihm verabschiedet, hab ihm über die haare gestrichen und ihm einen kuss auf die stirn gegeben.hab ich dann noch ein 2 mal gemacht nachdem ich mich nochmal rein getraut habe und hab ihm noch ins ohr gesagt das ich ihn liebe und das ich jetzt gehen werde...es ist alles so unreal
von silverrose am 03.02.2008 17:22h

8
mellbe
bleib stark
hi es tut mir leid fuer dich aber bleib stark und denk an deiner tochter!!!sie braucht dich!!!
von mellbe am 03.02.2008 17:20h

7
Kleines87
****************
:( das tut mir echt sehr leid , aber wenn ich dir ein tipp geben darf geh ins kh und verabschiede dich wenn dir danach ist und dann besuch ihn nicht mehr, behalte ihn lieber so in erinnerung wies ihm noch besser gegangen ist. ich wünsche dir auf jeden fall ganz viel kraft.
von Kleines87 am 03.02.2008 17:19h

6
Gelöschter Benutzer
Es ist gut, wenn Du Deinen Kummer rausläßt
Und Du hast Recht... Scheiß- Sauferei!!! Ich bete, daß Gott ihn ohne Schmerzen zu sich holt, und um Trost für Dich und Deine Familie... Du brauchst viel Kraft, und ich bin mir sicher, Du packst das. Versuch es doch mal damit.... Ich weiß ja nicht, ob Du gläubig bist, auch wenn nicht, kannst Du es ja mal machen, ich bin mir sicher, es befreit Dich. Setze Dich still irgendwo hin wo Du Dich wohl fühlst und sage Gott alles was Dich bewegt laut raus. Meinetwegen beschimpfe ihn, Den Alkohol, Die Situation, Gott will, daß wir ehrlich sind, und Du kannst alles sagen, Schrei auch wenn Du willst, erzähle von Deinen Ängsten, Deiner Liebe zu Deinem Vater, erinnere Dich an gute und schlechte Zeiten, egal! Sag alles frei raus... Ich hoffe, es wird Dir gut tun. Ich wünsche Dir alles Liebe und viel viel Kraft!!!
von Gelöschter Benutzer am 03.02.2008 17:18h

5
Metti
Mein Beileid
das tut mir leid. ich wünschte ich hät so ein gutes verhältnis zu meinem Vater wie du zu deinem. ich weiss wie du dich fühlst ich habe vor 4 jahren meine schwiegermutter verloren und ich war am boden. du musst jetzt stark sein anders gehts leider nicht. ich könnt weinen da ich mich grad wieder an den tag als der anruf aus dem KH kam erinner. würd dich jetzt gern in den arm nehmen was ich gedanklich tu. LG Metti
von Metti am 03.02.2008 17:18h

4
JessyMaus87
das ist schlimm :-(
das tut mir sehr leid :-( ich wünsche dir ganz viel kraft!!! lg jessy
von JessyMaus87 am 03.02.2008 17:17h

3
rosadiskus
oh gott das tut mir leid für dich
leider kann man da gar nix machen. meine eltern sind auch beide alkis und ich erwarte auch immer das es mal so kommt. der freund meiner mutter ist vor 2 j an weihnachten nach einer sauftour ins bett und nimmer aufgewascht. ich versteh deine gefühle gut, manche meinen man nimmt vor solchen menschen abstand aber sie sind immer noch unsere eltern und man liebt sie so wie sie uns nach ihren möglichkeiten halt auch lieben. denk immer an die schönen seiten und was ihr zusamen erlebt habt und behalte dieses bild in deinem herzen und nicht das was du jetzt siehst, ich bete für dich und drück dich ganz feste. bleib stark.
von rosadiskus am 03.02.2008 17:16h

2
linak
das tut mir sehr leid für dich
mein vater ist auch vor ca 4-jahren-gestorben, ich war am schluss auch sehr oft bei ihm im krankenhaus-er war schon intupiert-also konnte nicht mehr reden-es war für mich eine sehr harte zeit, ich war lange traurig-jetzt nach 4 jahren -habe ich es gut verarbeitet-dass 1 jahr war dass schlimmste, dir alles gute
von linak am 03.02.2008 17:16h

1
Dino-HB
Hallo Silverrose
oh das tut mir echt leid. Du must ganz stark bleiben süße auch wenn es sehr schwer werden wird. deine kleine Maus braucht dich mehr wie je zuvor dann. Sei stark süße du schaffst das schon.
von Dino-HB am 03.02.2008 17:15h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter