ADHS - wo wende ich mich hin?

redmoon
redmoon
01.08.2008 | 12 Antworten
Mein Großer (bald 5) ist extrem aktiv, hat absolut keine Ausdauer beim Spielen, ist den ganzen Tag mies drauf und trotzt nur (teilweise sogar aggressiv).
Eine Bekannte hat mir gesagt, dass ich das doch mal meiner Kinderärztin erzählen soll, da mei Sohn auch motorisch ziemlich ungeschickt und tollpatschig ist.
Durch sein Verhalten hat er auch kaum Freundschaften und natürlich durch die Tolpatschigkeit hat er auch oft Verletzungen und Schrammen.
Nun habe ich mich über ADHS informiert und mich an die Ärztin gewandt, doch bei ihr finde ich kein Gehör! Sie meinte, solche urteile würden eh viel zu übereilt gefällt und ich soll doch abwarten, bis er in die Schule geht. Doch kann man da nicht jetzt schon einen Test machen, denn wenn er es nicht hat müsste man das doch genauso feststellen können, als wenn er es hat?
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Vielen Dank!!!
Vielen dank, für die vielen Antworten! Da er auch im Kindergarten auffällig ist und seine Erzieherin mich und auch meine Kinderärztin schon darauf angesprochen hat möchte ich schon dass das mal abgecheckt wird! Doch auch bei den letzten beiden U-Untersuchungen, gab es einige Relevanzen, welche meine Ärztin aber immerwieder abgetan hat. Deswegen danke ich für den Tipp mit der Ergotherapie und/oder dem Therapeuten!
redmoon
redmoon | 01.08.2008
11 Antwort
da muss ich deiner Kinderärztin auch recht geben
Meiner ist deiner Beschreibung recht ähnlich. Nachdem ich ihn ins turnen bringe und reiten gehe und schaue das er immer wieder gefordert wird ist es um einiges besser geworden. Ich überlege auch wegen Ergotherapie. Die ja ganz speziell aufs Kind abgestimmt wird und die ersten 10 Therapiestunden gibts auf Rezept. Da wird ja auch das Motorische trainiert und man braucht sich nicht zu schämen wenn man mit seinem Kind zu so einer Therapie geht.
mati01
mati01 | 01.08.2008
10 Antwort
ADHS
Da gebe ich deiner KAtin recht, heut zu tage ist man sehr schnell mit der Diagnose ADHS. Mein Bruder, heute 18 Jahre, ist von Arzt zu Arzt geschickt worden man hat damals auch gesagt er habe ADHS aber das war gar nicht der Fall. Man hat ihn damals 4 Jahre lang falsch behandelt, er bekam Ritalin welches in sehr müde gemacht hat. Das war teilweise so schlimm das er in der Schule eingeschlafen ist. Gott sei dank ist ihm nicht mehr passiert und er hat keine Schädigungen vom Ritalin. Mein ältester ist auch ein absoluter Wirbelwind, trozt und wird manchmal richtig agressiv! Ich habe ihn jetzt beim Kinderturnen angemeldet damit er sich etwas auspowern kann, Jungs brauchen viel Bewegung um sich zu entfalten. Ich hab auch einen sehr guten Büchertip für dich: Was Jungen brauchen von Alexander Bentheim & Monika Murphy-Witt. Ist sehr empfehlenswert, vielleicht probierst du erstmal dein Kind auf einem anderen Weg zu fördern.
Canim01
Canim01 | 01.08.2008
9 Antwort
so früh wie möglich
adhs sollte man so früh wie mögloch feststellen, in der schule ist es meist zu spät...weil sich das dann so gefestigt hat die gewohnheiten wie hauen und konzentrationsschwäche....wenn du damit gleich anfängst ist es besser...sonst könnte es sein, dass er durch sein eventuelles ADHS zurückgestuft wird oder schlimmer in eine andre schulart gehen muss. glaub mir i bin erzieherin geh zum rgotherapeuten, der hilft euch beiden...auf keinen fall warten!!! auch wenns nur eine "PHASE" ist warten ist immer schlecht!.....
09mama
09mama | 01.08.2008
8 Antwort
adhs
ich weiss, das bei uns in der frühförderung auch sehr viele adhs-patienten sind... der erste weg ist immer zum Kinderarzt.... der kann dich dann weiterüberweisen... auch in einem sozial-pädiatrischen-zentrum sollte euch geholfen werden können.... wichtig ist eben, das du erstmal nen ärztliches attest für hast, wo es als verdachtsdiagnose beschrieben wird... selbst ergotherapie dürfte für euch in frage kommen... da wird spielerisch das kind gefördert und vorallem auf die konzenztration intensiver eingegangen.... hast du fragen, kannst dich gern melden... lg leene
leene83
leene83 | 01.08.2008
7 Antwort
ADHS
hallo erstmal, mein großer 7 jahre hat auch ADHS und es stimmt meist stellt man es in der schule fest aber ich kann dich verstehen bin auch 3, 5 jahre zu ärzten gerannt.. du solltes dir einen kinder-psychologen suchen die machen testungen... mein kinderarzt sagte auch das es immer schnell gesagt wird. wir sind gerade 5 wochen in einer kinder reha
jezoen
jezoen | 01.08.2008
6 Antwort
adhs
es ist in der tat schwierig eine diagnose so früh zu stellen. aber, wenn du trotzdem versuchen möchtest, ihn testen zu lassen, wende dich an einen kinderpsychiater oder die kinder- und jugendpsychiatrie. wenn ihr ein spz in der nähe habt, die machen das auch-nur weiß ich nicht genau, ab welchem alter. und deine kinderärztin hat recht, adhs ist die absolute modediagnose der heutigen zeit-alle lebhaften und temperamentvollen kinder werden sofort in diese schublade gesteckt...aber, sollte dein kind es wirklich haben, solltest du auch frühzeitig handeln, denn dann werden die schwierigkeiten erst gar nicht so groß...vor meiner elternzeit habe ich an einer spezialschule für unter anderem ads und adhs kinder gearbeitet und kann dir nur empfehlen, ihm frühzeitig zu helfen!!
mama244
mama244 | 01.08.2008
5 Antwort
hey
alinas mama wieso logopäde? der hilft ja bei sprachlichen defiziten....?! :)...meintest wohl ergotherapeuten :)
09mama
09mama | 01.08.2008
4 Antwort
ich gebe
deiner ärztin recht-wenn bisher die u untersuchen unauffällig waren und im kiga keine beschwerden kamen, bzw. die beurteilungen unauffällig sind dann ist er wahrscheinlich nur in einer entwicklungsphase die schwierig ist. genau wie hochbegabung kann man diese diagnose erst sicher im schulalter stellen.
peilundputzler
peilundputzler | 01.08.2008
3 Antwort
hallo
ich habe schon mal in einer klinik für adhs kids gearbeitet am besten du gehst erstmal zu deinem arzt, dann ergotherapeuten, bewegungstherapie. bekommt er schon medikamente, oder möchtest du es auf natürliche weise in den griff bekommen?...woher weißt du das er adhs hat???....ist das diagnostiziert worden?
09mama
09mama | 01.08.2008
2 Antwort
den test kann man noch nicht machen
ich würde dir empfehlen eine erziehungsberatungstelle auf zu suchen.mein sohn ist mit 9 jahren getestet worden, er hat adhs.ich habe mir auch immer mal hilfe bei der erziehung geholt, eine gute erziehung ist für diese kinder superwichtig.man braucht keine medikamente.bei fragen kannst dich gerne bei mir melden
florabiene
florabiene | 01.08.2008
1 Antwort
Gesundheit
Ich würde da einfach mal zu einen anderen Arzt gehen schließlich gehts da um Dein Kind.vielleicht kann Dir da ein Logopäde weiterhelfen, hat bei meiner Bekannten auch funktioniert. Viel Glück
AlinasMama
AlinasMama | 01.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen