falsche dosierung des medikamentes

pink-lilie
pink-lilie
04.01.2008 | 11 Antworten
habe gestern ein starkes schmerzmedikament vom arzt verschrieben bekommen, die apothekerin hatte es nicht mehr da und gab mir ein anderes des gleichen wirkstoffes und schrieb die dosierung der ärztin drauf, ich nach hause wunderte mich über die sprühflasche und sprühte laut ärztin und apothekerin 20mal auf den löffel nachdem ichs eingenommen hatte war mir recht schummrig und ich lass leider erst jetzt den beipackzettel darauf stand"pumpflasche 1pumpsprüher gleich 4tropfen das heisst ich habe statt 20tropfen 80genommen ausser das ich aufgedreht war und die ganze nacht nicht schlafen konnte ist gott sei dank nichts weiter passiert, bin der meinung die apothekerin hätte mich über das andere medikamt besser aufklären müssen und nicht einfach 20tropfen auf die packung schreiben sollen man vertraut doch den apothekern oder seh ich das falsch?kann man irgendwie gegen vorgehen oder soll ichs darauf beruhen lassen?es hätte ja auch sonst was passieren können, bitte um eure meinung
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
dosierung
also dann hat die apothekerin keine ahnung ehrlich wenn sie im pc das medikamt eingibt welches verschrieben ist und es nicht da ist und sie dann ein vergleichbares sucht dann sieht sie auf dem computer das es keine tropfen sind sonder sprühflasche ist. also schon komisch und das sie dann gar nichts dazugeschreiben hat ist auch komisch aber wie vorher schon gesagt wurde da hättest du vielleicht vorher mal lesen sollen. aber das ist trotzdem ein ding das sie dir nicht gesagt hat das es ne sprühflasche ist.
DREDL
DREDL | 04.01.2008
10 Antwort
FaMel
die ärztin hat 2mal tgl.20tropfen aufs rezept geschrieben und die apothekerin hat nur 2mal 20 auf die packung geschrieben nix tropfen aber auch nix sprüher.
pink-lilie
pink-lilie | 04.01.2008
9 Antwort
ja ich denke mittlerweile auch
das die apothekerin davon ausgegangen ist das es ne normale flasche ist sie hat ja nicht reingeschaut, ich hatte solche schmerzen das ich nicht weiter gelesen habe sondern nur dachte hoffentlich wirkt es bald so schlimm wie es auch ist etwas lustig war es trotzdem, hab mich gefühlt als hätte ich zuviel getrunken und ich war total aufgedreht nur am schnattern lol, das war gestern nachmittag und die wirkung hält immer noch an wird sie wohl auch noch ne weile
pink-lilie
pink-lilie | 04.01.2008
8 Antwort
komischer apotheker
also mir geht es nicht in den kopf das er dir ne spühflasche gibt und dann die einnahmemenge mit tropfen schreibt. da kommt es ja einem vor als hätte er keine ahnung das er dir ne sprühflasche gegeben hat. sehr seltsam ist das.
DREDL
DREDL | 04.01.2008
7 Antwort
Sie hätte schon was dazusagen sollen,
allerdings hat sie nicht 20 Sprühstöße draufgeschrieben, sondern 20Tropfen! Spätestens als ich den Sprüher gesehen hätte, hätt ich mal angerufen und nachgefragt, oder den Beipack gelesen! Aber so ganz ok ist das von der Apo nicht!!!
FaMel
FaMel | 04.01.2008
6 Antwort
ja schon
Das ist doch quatsch, die sind doch ausgebildet und MÜSSEN einem aufklären. Hol Dir doch verstärkung mit und da klappt das schon.
Mam35
Mam35 | 04.01.2008
5 Antwort
apotheke
ist ja echt krass eigetnlich ist es die aufgabe des Apothekers wenn er dir ein gleichwertiges medikament gibt dich daruaf hinzuweisen das es eine andere dosierung hat da es ja ne sprühflasche war er hätte dir dann draufschreiben müssen wieviel sprüher du zu nehmen hast denn ich denke das hätte jeder so eingenommen wie du. ich würde auf alle fälle da hingehen und dem was erzählen und beim nächsten mal eine andere apotheke wählen.
DREDL
DREDL | 04.01.2008
4 Antwort
ja ....
...ich würde diese Dame auch zur Rede stellen ... kannst es ja noch ein wenig ausschmücken und dann frag sie mal beiläufig wann ihr Chef da ist ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.01.2008
3 Antwort
ja schon
ist mir aber irgendwie ein bissel unangenehm, ist ja auch meine schuld hätte ebend erst lesen sollen
pink-lilie
pink-lilie | 04.01.2008
2 Antwort
falsche dosierung des medikamentes
Na da sei mal als erstes froh das Dir nix passiert ist. Ruf doch mal Deine Ärztin an und erzähle ihr das. Und in die Aphotheke würd ich auch gehen und den/die Chef/in verlangen und das erzählen. Ob es da ne bestimmte Stelle für solche Fälle gibt, kann ich Dir leider nicht sagen.
Mam35
Mam35 | 04.01.2008
1 Antwort
ich wuerd zu der Dame noch mal hingehen..
haete ja auch anders aussgehen koennen!
pepples
pepples | 04.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

dosierung fiebersaft DRINGEND!
22.08.2012 | 8 Antworten
Trotzkopf
21.08.2012 | 5 Antworten
Hab ich da ne falsche Einstellung?
16.05.2012 | 28 Antworten

Fragen durchsuchen