Ich habe eine Frage zum Impfen

stern08
stern08
08.09.2008 | 14 Antworten
Haben unseren kleinen (9 Monate) noch nicht geimpft. Habe mich mit einigen Büchern & Internet schlau gemacht, dass es besser ist bis zum 1. Lebensjahr zu warten. (Imfpschäden usw.). Hat jemand Erfahrungen?
Weiß nämlich jetzt nicht ob ich die 6fach Impfung nehme oder die 4fach. Außerdem wäre auch die Masern, Mumps & Röteln Impfung jetzt fällig.
Weiß jemand wo man sich da noch genauer informieren kann.
Habe schon Ärzte gefragt. Aber die sind natürlich nur fürs Impfen!
Mamiweb - das Mütterforum

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@Tatanga
Meine Kinder schütze ich auch mit der homöopathischen Prophylaxe. Sie bekommen Impfnosoden. Ich impfe meine Kinder auch nicht, bzw. nicht mehr. Ich habe viele Bücher von Ravi Roy. Ich kann sie nur weiterempfehlen.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 23.06.2011
13 Antwort
impfung
also ich habe auch von einer sehr guten ärztin in essen gehört, die auch vorträge hält, dass man besser nach dem ersten lebensjahr impfen sollte. unser sohn hatte eine art neurodermitis, die mittlerweile komplett verschwunden ist und deshalb habe ich erst nach dem 2. Lebensjahr angefangen zu impfen. mein sohn war nie krank und hat ein super immunsystem. aber ich denke, dass es natürlich seinen sinn hat zu impfen und das merkt man spätestens dann, wenn sich die kinder anstecken mit einer dieser krankheiten. ich denke auch, spätenstens wenn sie in den kindergarten kommen, sollte sie gegen ein paar wichtige krankheiten geimpft sein. aber das alles muss jeder selber wissen. meinem sohn hat das späte impfen nicht geschadet, im gegenteil. er ist groß, kräftig und topfit und das schlimmste was er mal hatte, war ein kleiner schnupfen.
julia0107
julia0107 | 23.01.2011
12 Antwort
ich rate davon ab
Meine Tochter steht auch kurz vor ihren ersten Impfungen und ich werde sie erstmal nicht impfen lassen. Ich habe einiges über die Krankheiten, deren Verlauf und Schutzmasnahmen wie Impfungen gelesen, allerdings auch die Impfschäden. Man sagt ja nicht das man sein Kind generell nicht impfen soll, allerdings wird abgeraten dies vor dem 3. Lebensjahr zu tun, einfach aus dem Grund das Kinder soweit entwickelt sind das Schäden festgestellt und die Verursacher auch haftbar gemacht werden können. Wr Leben mitlerweile auch in einem Umfeld, das Ansteckungen wie z.B. mit Tetanus fast unmöglich macht. Die Erkrankungen und Sterbefälle bei einer dieser Krankheiten gehen kontinuierlich auf den Nullpunkt zu. Man kann Schaubildern entnehmen das Erkrankungs- und Sterberate nach Massenimpfungen wieder ansteigen. Und MMR war bei unseren Eltern schon eine Kinderkrankheit die lieber durchgemacht wurde um eine spätere Infektion und damit verbundene Komplikationen im hohen Alter zu vermeiden. Eine Impfung beitet keine Lebenslangen Schutz, man verschiebt nur eine evtuelle Infektion. Bei den Pocken z.B. war es so, dass geimpfte Kinder öfter und schwere daran erkrankten und starben als ungeimpfte und das gibt ziemlch zu denken. Man sollte sich einfach gut darüber informieren und nicht danach gehen " ist umsonst, warum nicht!" Die Ärzte leben davon das wir unsere Kinder impfen lassen und werden wohl kaum davon abraten also am besten vorher informieren.
super_Mami09
super_Mami09 | 20.06.2009
11 Antwort
Hallo
Habe meinen Sohn drei Jahre nicht impfen lassen aus Überzeugung. Kenne jemand, dessen Baby nach dem Impfen starb. Auch habe ich einen Vortrag gehört, der mich überzeugt hat. Wenn Du auf mein Profil gehst, findest Du ne www.Adresse, wo Du Dir nen Vortrag übers Impfen ansehen und hören kannst. Lg
littlelovebaby
littlelovebaby | 01.03.2009
10 Antwort
Impfen
Mit dem Thema Impfen sollte man sich sehr gut auseinandersetzen, zwar muss jeder das Impfen selbst verantworten, aber es ist Vorsicht geboten! Ich habe selbst einen Impfschaden durch die Masern-Mumps-Impfung und eine Allergie gegen tierisches Eiweiß, daher werde ich meine Tochter nicht impfen lassen sondern sie bekommt eine homöopatische Prophylaxe. Zum Thema Impfung kann ich euch die Bücher von Ravy Roy einem bekannten Homöopathen aus Indien empfehlen. Über die Impffolgen und was der Impfung alles beigemischt ist kann man nur den Kopf schütteln. Meine Bitte: informiert euch über beide Seiten!!!
Tatanga
Tatanga | 01.03.2009
9 Antwort
Ich finde das Impfen auch sehr wichtig...
meine Kids sind beide geimpft, mein Kleiner hat zwar noch ein paar Impfvorgänge vor sich aber Impfschäden hat keiner meiner Kids. Hab auch ehrlich gesagt noch nie was davon gehört, allerhöchstens Begleiterscheinungen wie Fieber ect. Möchte mir allerdings nicht ausmalen wie es ist wenn meine Kids nicht geimpft wären und dann eine fiese Kinderkrankheit bekommen würden. Aber es ist ja jedem selbst überlassen ob er seine Kids impfen lassen möchte oder nicht! Wenn du mich fragst, ich find´s schon wichtig.....
Canim01
Canim01 | 08.09.2008
8 Antwort
Magazin
Hallo! Ich habe vor ein paar Wochen einen Beitrag hier im Mamiweb übers Impfen geschrieben.... Aber jeder muß sich alleine entscheiden und selber die Verantwortung dafür tragen. Und das kann man nur dann, wenn man sich erst informiert hat. Alles Gute! Judit
isabel089
isabel089 | 08.09.2008
7 Antwort
Hallo
Impfen ist hier ein heikeles Thema... wir haben unseren auch noch nicht impfen lassen, machen wir auch erst wenn er 1 Jahr ist. Haben uns da auch Informiert sprich bei uns gab es sogar einen Infoabend in der Nähe übers Impfen dann auch Bücher und Internet durchgestöbert und zu guter letzt einen KA gefunden der sich damit auch ausseinandergesetzt hat und das führte zu dem Ergebnis erst mit einem Jahr zu Impfen. Wir werden später dann auch nicht die 6-Fach Impfung machen da man Hep-c auch später Impfen kann.... Lg und Ps: Nicht Impfen stösst hier manchen Übel auf...
sajusch
sajusch | 08.09.2008
6 Antwort
Hey das ist meine Meinung zum Impfen
http://www.melhorn.de/Impfen/ Aber jedem das seine... ich verurteile niemanden, egal wie er handelt... wenn du fragen hast kannst du mich gerne anschreiben....
BlueButterfly
BlueButterfly | 08.09.2008
5 Antwort
IMPFEN
ist in der heutigen zeit das wichtigste. meine tochter hat alle impfungen die sie braucht. AUCH VOR DEM 1. LEBENSJAHR!!! wenn alle so denken würden und ihre kleinen nicht impfen lassen, geb es irgendwann wieder krankheiten die als ausgerottet gelten. ich finde das nicht gut wenn man die kinder nicht impfen lässt. lg madl
Madl83
Madl83 | 08.09.2008
4 Antwort
also
ich hab meine tochter gleich impfen lassen. so wie vorgeschlagen. sie ist jetzt 4, 5 monate und hat die 1. beiden schon hinter sich.. ich bin FÜR das impfen. bin ich damals auch von anfang an, und meine schwestern auch.. keine schäden-nix.. schließlich gibt es mehr fälle, wo durch NICHT-impfung durch die krankheiten schäden passiert sind, als beim impfen...
susi2103
susi2103 | 08.09.2008
3 Antwort
ich bin auch für's impfen...
mein kleiner hat bis jetzt alle impfungen zu den empfohlenen terminen bekommen inkl. der 6-fach impfung... ohne nebenwirkungen... geimpft wurde nicht in den po, sondern in den oberschenkel... da kann schon mal auf jeden fall weniger passieren... und mir ist eine impfung mit evtl. mal ein wenig fieber oder so auf jeden fall lieber als eine "richtige" krankheit...
bw_2277
bw_2277 | 08.09.2008
2 Antwort
Leider kann ich dir da auch nicht helfen
denn ich finde impfen auch soooooooooooo wichtig....
tinkerbell
tinkerbell | 08.09.2008
1 Antwort
naja - das is so ne sache
impfen ja - impfen nein. ich hab genau das thema grad am tisch - meiner wär heut für die mmr dran, is aber ein wenig verschnupft - versuch grad meinen ka zu erreichen - wie immer ein schweres unterfangen - ob wir kommen sollen oder nicht. hab lang mit mir gehadert und mich entschlossen, trotz bauchweh gefühl ihn impfen zu lassen.
Noah2007
Noah2007 | 08.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Die Impfentscheidung - neues Buch
22.11.2008 | 16 Antworten
Impfen
17.11.2008 | 11 Antworten
Montage (mal schnell schimpfen muss)
05.11.2008 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen