Milchpumpe auf Rezept

JaLePa
JaLePa
29.07.2008 | 10 Antworten
Hat jemand Erfahrung? Wie läuft das ab? Habe ich noch Kosten?

Danke im Voraus

Lg

JaLePa
Mamiweb - das Mütterforum

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Hmm...
Trinkschwäche hat mein Sohn ja nicht. Bei mir sind die Brustwarzen nur nicht...wie soll ich sagen..."stillgeeignet"? ;o) Die ziehen sich immer rein und der Kleine kann nicht zufassen. Hebi und ich haben alles ausprobiert. Selbst bei den Stillhütchen klappts nicht :o(
JaLePa
JaLePa | 29.07.2008
9 Antwort
Milchpumpe
Also ich hatte auch eibe für 3 Monate. Das hat alles die Kasse bezahlt. Verschreibt dir der Kinderarzt, Frauenarzt und Krankenhaus. Ich mußte auch nur eine >Kaution bezahlen und nicht einmal für die Pumpaufsätze, zahlt aber nicht jede Kasse. Wenn dein Kind Trinkschwäche hat, dann kannst das Teil so lange behalten, wie du es brauchst, mußt nur immer neues Rezept bei der Apotheke einreichen.
mekorn
mekorn | 29.07.2008
8 Antwort
Milchpumpe
Also ich hatte auch eibe für 3 Monate. Das hat alles die Kasse bezahlt. Verschreibt dir der Kinderarzt, Frauenarzt und Krankenhaus. Ich mußte auch nur eine >Kaution bezahlen und nicht einmal für die Pumpaufsätze, zahlt aber nicht jede Kasse. Wenn dein Kind Trinkschwäche hat, dann kannst das Teil so lange behalten, wie du es brauchst, mußt nur immer neues Rezept bei der Apotheke einreichen.
mekorn
mekorn | 29.07.2008
7 Antwort
hi
meine hebi hat mir eine geschenkt und sie denn von ihren kosten absetzen lassen lg katrin
seerose85
seerose85 | 29.07.2008
6 Antwort
Milchpumpe auf Rezept
Wenn dein kleiner schlecht zunimmt bzw. eine Trinkschwäche hat, kannst Milchpumpe verschrieben bekomm. Am besten vom Kinderarzt. Fallen dann keine Kosten für dich an, nur eine Kaution für die Ausleihe der Milchpumpe. Die bekommst du nach Rückgabe wieder. Gruß
timmy2008
timmy2008 | 29.07.2008
5 Antwort
...............
ich habe mir gleich eine handpumpe gekauft, meine hat um die 5 euro gekostet...fand es nicht so prickelnt etwas auszuleihen was dann schon ziehmlich privat ist und vorher schon jemand anders hatte
jerome1109
jerome1109 | 29.07.2008
4 Antwort
Ok, danke für die Infos
Meine Hebi meinte nämlich vorhin, das ich mal beim FA nachfragen soll, da ich nicht normal stillen kann wegen meinen Brustwarzen. Und auf die Dauer wird das mit meiner Handmilchpumpe echt zur lästigen Aufgabe :o(
JaLePa
JaLePa | 29.07.2008
3 Antwort
Hallo
also ich hatte das bei meiner tochter. Du musst zum Kinderarzt gehen und sagen das du probleme mit dem stillen hast ob er dir eine milchpumpe auf rezept geben kann. Mit dem rezept gehst du in die Aphoteke wo es ein Milchpumpenverleih gibt. Dort musst du ein Stratpaket kaufen das kostete damals um die 17 Euro und glaub eine Kaution von 70€ hinterlegen. dann notieren die sich alles und du hast meistens einen Monat Zeit um die zu nutzen, dann müsstest du dir vom kinderartzt ein neues Rezept geben lassen. Für jeden Tag zu spät abgeben musst du eine Tagesgebühr bezahlen. Hoffe es hat geholfen
Cathrin26
Cathrin26 | 29.07.2008
2 Antwort
.......
da lässt du dir von deinem FA oder dem KA ein Rezept ausstellen und holst dir dann in der Apotheke eine Milchpumpe. Ist aber zeitlich begrenzt, bei mir zumindest brauchte ich nach 6 Wochen ein neues Rezept, hab mir dann aber eine Handmilchpumpe gekauft. Kosten hatte ich aber keine für die aus der Apotheke!
mutti1000
mutti1000 | 29.07.2008
1 Antwort
...................
hallo, wir sind privat versichert und haben für 3 Monate kostenfrei eine Pumpe auf Rezept bekommen ohne kosten.
fledo
fledo | 29.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Frage wegen Rezept
09.08.2012 | 7 Antworten
milchpumpe - hand oder elektrisch?
05.08.2012 | 19 Antworten
milchpumpe aus leihen ??
29.07.2012 | 15 Antworten
Hack-Käse-Lauchsuppe- Suche das Rezept!
16.11.2011 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen