Wie oft spielt ihr mit euren Kids und wie oft spielen sie alleine?

youngmama2010
youngmama2010
04.10.2014 | 18 Antworten
Hallo ihr lieben.
wie lange "überlasst" ihr eure Kids sich selber?
Also ich versuche mindestens 1 Stunde (auch über den tag verteilt) mit meinen Kindern zu spielen, dann nehme ich kein telefon entgegen oder sonst was. Findet ihr das ok? oder sollte ich mehr Zeit dafür inverstieren? Also es ist jetz nicht so das ich es nach "plan" mache, sondern auch immer wieder spontan, und rumblödeln mit den kids ist natürlich auch dabei. Meine Tochter ist 15 Monate und mein Sohn 4 1/2 Jahre.

Ich hab oft ein schlechtes gewissen wenn ich haushalt oder so sachen machen muss und lasse deswegen auch viel liegen.
Mein Mann sagt ich sollte sie viel öfters selber spielen lassen. Aber lange tun sie das nicht weil ihnen irgendwann langweilig wird.
Wie ist dasbei euch im Alltag?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
meine kurze is mittlerweile 6 und spielt auch alleine...das hat sie, als sie kleiner war auch getan..wenn ich an die erste zeit in der Kita denke, in die sie mit 1 jahr gekommen is..da wars im Endeffekt auch nich viel mehr als ne stunde die wir oder ich uns nur mit ihr spielen konnten..da ging sie abends spätestens um 17:30/18uhr ins bett und schlief..abgeholt wurde sie gegen 15uhr..ggf noch irgendwo was einkaufen, Abendessen zaubert sich auch nich alleine aufn tisch..da gabs auch nich soviel zeit, nur fürs spielen...wohlgemerkt, spielen...sowas wie baden, gemeinsames essen was sie sowieso nur mit uns/mir gemacht hat oder wo jemand bei war , ma außen vor gelassen.. Hausarbeit hab ich dann gemacht, wenn sie geschlafen hat, was bei ihrer zubett-gehzeit ja okay war... dafür gehörten die Wochenenden ganz alleine uns, was auch heute noch so is je älter sie wurde, desto mehr verlagerte sich das abendliche Zubettgehen auch nach hinten, wo dann auch mehr zeit war...aber da gabs dann auch mal tage, wo sie sich viel alleine beschäftigte..alleine malte, tuschte, bastelte, mit puppen etc spielte, wo auch gar keiner von uns erwünscht war von ihr...und das is jetzt auch noch so...jetzt geht sie allerdings schulbedingt auch wieder zeitiger ins bett sie half und hilft aber auch oft mit, wenn sie beim kochen, putzen etc dabei sein will und ma nich spielen mag...
gina87
gina87 | 08.10.2014
17 Antwort
@Kristina1988 ich denke, sie meint alleine die zeit, die sie zum wirklichen spielen hat und nicht, dass sie sich nur eine std am tag bei ihrer kleinen blicken läßt ;-) und mal davon ab, es ist ein unterschied, ob man nur ein kind hat oder 2 . da kann man sich nicht immer mit jedem viel beschäftigen - man muß sich gut "aufteilen können" und alles andre läuft auch mal nebenher.
mama-mia82
mama-mia82 | 07.10.2014
16 Antwort
Hmm... Also ich weiß nicht. Meine Tochter ist jetzt 14 Monate alt und sie würde es absolut nicht mit sich machen lassen, wenn ich nur 1 Stunde am Tag, mit ihr spielen würde. Ich finde das mehr, als zu wenig und das hat nichts damit zu tun, dass sie lernen muss, sich auch mal alleine beschäftigen zu können. Was machen deine Kinder denn den Rest der Zeit? Ich kann mir nicht vorstellen, dass bloß eine Stunde, bei einem 15 Monate alten Kind, ausreicht. Ich bin ständig mit meiner Tochter dran, egal was ich mache. Außer, ich bin meine 4 Stunden arbeiten. Egal, was ich mache, sie macht mit. Ob ich putze, oder koche. Beim Kochen sitzt sie manchmal oben auf der Arbeitsplatte und schaut zu. Ich erzähle ihr dann immer, was ich da gerade so treibe. Wenn sie mal alleine spielt, dann bin ich die Letzte, die da stört. Aber von wem soll sie denn lernen, wenn nicht von mir? Ich finde, dass man 15 Monate und 3 Jahre, oder älter, auch nicht miteinander vergleichen kann.
Kristina1988
Kristina1988 | 07.10.2014
15 Antwort
Ich versuche meinen Haushalt so gut es geht vormittags zu machen und mittags für die Kinder da zu sein. Aber solange sie sich selber beschäftigen, lass ich sie auch, ich bin ja dann trotzdem da, wenn sie dann fragen, ob wir was zusammen spielen, also Spiele die man allein oder mit einer 3-jährigen Schwester nicht spielen kann, spiele ich auch mal mit, aber das ist auf keinen Fall mehr als eine Stunde am Tag, eher weniger. Wir sind auch oft draußen, da muss ich dann ja mit raus, aber eigentlich beschäftigen sich beide selber oder mit Nachbarskindern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2014
14 Antwort
Stille =stimme
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2014
13 Antwort
Also bei Barbie und Puppen muss Ich zugeben das ich das lieber habe wenn sie das mir Freunden oder allein spielt ! Bin wie gesagt mehr die Mama die mit bastelt , malt oder gerne Gesellschaftsspiele oder puzzeln mit macht ! Aber ich stille mommy_0809 zu es ist wichtig das die kids auch lernen allein zu spielen und das von anfangen !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2014
12 Antwort
Meine spielt viel u auch gerne alleine. Spielen auch oft zusammen. Finde es wichtig das kinder von anfang an lernen das sie sich mal selber beschäftigen. Grad wenn man Haushalt machen muss oder krank is ..... kenn einige die immer bespast werden/wurden u die wissen sich nicht alleine zu beschäftigen. Meine maus hat ne tolle Fantasie u kann sich auch ewig mit z.b. zwei steinen beschäftigen.
Mommy_0809
Mommy_0809 | 05.10.2014
11 Antwort
Ich glaube, es ist für Kinder gar nicht gut, wenn sie ständig beschäftigt werden. Meine große Tochter hat die ersten zwei Jahre sehr viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung bekommen und sie kann sich heute mit 5 auch noch sehr schlecht alleine beschäftigen . Meine Jüngere bekam aus Zeitmangel diese Aufmerksamkeit nicht und kommt alleine besser klar. Wer sich die Mühe macht, den Artikel zu lesen, den ich weiter unten gepostet habe, wird erkennen, dass er seinem Kind keinen Gefallen tut, wenn es ihm eine Rundumbespaßung liefert. Eine gute Mutter und eine gute Erziehung macht nicht aus, dass ein Kind die ständige Beschäftigungstherapie bekommt. So viel sollte klar sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2014
10 Antwort
ich muß ganz ehrlich sagen, ich wäre froh, wenn ich jeden tag soviel zeit für/mit den kindern hätte. ich schaffe es durch arbeit, haushalt, erledigungen, sportvereine, hausaufgaben, verabredungen und und und oftmals nicht auch nur ansatzweise ne std mit jeweils beiden zu spielen. meine sind jetzt 3 und 6 jahre alt und zumindest meine 6 jährige möchte auch teilweise lieber alleine spielen, als mit dem kleinen bruder. wobei ich nun wirklich schon quasi nen plan austüftle, wie ich für beide am tag mal eine zeit lang nur mit ihnen bin. aber im alltag ist es halt oftmals so. wir gehen zb gerne alle zusammen schwimmen, spazieren, fahrrad fahren, einfach nur raus in den garten/park oder was auch immer. das ist ja auch schon zeit, die du mit ihnen verbringst. von daher hab kein schlechtes gewissen. ich hatte das auch schon oft und merke aber immer wieder an meinen kindern, dass ihnen keine zeit fehlt , dann mache ich weiß gott nicht zu wenig. es geht immer schlimmer ;-)
mama-mia82
mama-mia82 | 05.10.2014
9 Antwort
Es ist gut, wenn du dir qualitativ hochwertige Spielzeit für dein Kind nimmst Aber zu viel ist auch nicht dienlich. Ich denke, es ist richtig so, wie du es machst. Vielleicht magst du den Artikel dazu lesen. http://www.zeit.de/2009/32/Das-therapierte-Kind-32
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2014
8 Antwort
Meine grosse ist 5 Jahre mein kleiner genau 9 Monate ab heute!;-) also als die grosse allein War hab ich mehr Zeit gehabt mit ihr zu spielen was Gesellschaftsspiele oder puzzeln oder malen zu tun hat ! Im Moment leider aber eher weniger , aber ich hoffe das wird wieder mehr ! Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2014
7 Antwort
Wie ist denn euer tagesablauf?
Leyla2202
Leyla2202 | 04.10.2014
6 Antwort
Morgens beschäftigen sich meine 20 Minuten alleine, wenn ich mich fertig mache. Das wars dann. Haushalt mache ich wenn die große im kiga ist und die kleine Mittagsschlaf macht. Nach dem kiga ist bei uns Spielplatz angesagt. Dann gehen wie nur noch nach Hause Abendessen und ins Bett. Und bei schlechten wetter spielen wir zu Hause zusammen.
Leyla2202
Leyla2202 | 04.10.2014
5 Antwort
Mein erstes kind brauchte dauerbeschaeftigung. Vom wach werden bis zum schlafen gehen. Das beinhaltet aber zb. Auch geschirr wegraeumen, waesche aus der maschine holen etc. Da hat sie immerngern geholfen. Ab 2 jahren wurden dann brettspiele interessant, wenn wir nicht gerade draussen rumgetobt sind. Seid das zweite kind da ist, hab ich mich zurueckgezogen. Sie beschaeftigte sich eher mit dem kleinen bruder und der kleine bruder wollte garnicht beschaeftigt werden. Das wurde erst mit den brettspielen wieder mehr. Seid mein drittes kind da ist, hab ich kaum noch zeit zu spielen. Dafuer engagiert sich die oma mehr, dass die grossen ihre brettspiele machen koennen ^^ die zwei fangen aber schon lamgsam an zu zweit zu spielen. Der kleine kann da noch nix mit anfangen. Draussen bin ich mittlerweile eigentlich auch nur aufsicht oder verfrachte den zwerg von schaukel zu trampolin und zurueck :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2014
4 Antwort
ich hab nur mit meinem ältesten gespielt, seid der 2. da ist brauchte ich das nicht mehr die Kinder haben sich immer ganz gut selber beschäftigt, im Gegenteil ich wurde auch schon aus dem Zimmer geschmissen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2014
3 Antwort
ach so.... wenn wir abends heim kommen wir ja meistens nur noch gegessen, Am woend will ich schon das mein großer mal 2 h im zimmer spielt, macht er aber gerne, aber mehr als 2-3 h braucht sich mein sohn in dem alter nicht alleine beschäftigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2014
2 Antwort
@trixie150983488 also wir sind natürlich auch jeden tag draussen am spielen, treffen uns mit freunden und kids etc. ich meinte jetzt wirklich nur auf zuhause bezogen? mein grosser geht auch in kiga.
youngmama2010
youngmama2010 | 04.10.2014
1 Antwort
Also ich finde es ein bisschen wenig.... wenn ich es so sagen darf.... weiß ja nicht ob du arbeitest oder so.... ich habe einen fast 1 jährigen, und einen 4 jährigen. Morgens ist der 4 jährige im kiga da mache ich haushalt und was nicht zu schaffen ist wird gelassen. Mittags bin ich dann mit den kids meistens draussen von 15-18 uhr. war am anfang schwer für mich auch mal was liegen zu lassen, aber ich finde die kids wichtiger als ein tadelloses zuhause.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kinder alleine spielen-Egoistisch?
29.11.2012 | 11 Antworten
4 jährige spielt draussen
14.04.2012 | 47 Antworten
Alleine Spielen/sich beschäftigen
02.01.2012 | 11 Antworten
ab wann alleine draußen spielen?
15.03.2011 | 13 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading