Finanzen bei Familienplaung

SwissMichelle88
SwissMichelle88
25.10.2010 | 11 Antworten
Hallo Mamis

Wir planen fürs nächste Jahr ein Baby. Nun machen wir uns natürlich Gedanken wie es wird mit dem Geld und so.

Wir wohnen in der Schweiz, hier gibts nur wenig Kindergeld, ca. 200 CHF (160 Euro) pro Kind und Erziehungsgeld (evtl. 100-150 Euro pro Kind)
Wir sind beide Berufstätig, Vollzeit.

Wir habt ihr das gemacht? Wie war es bei euch? Wart ihr beide Berufstätig und wer verdient jetzt? Wie macht ihr das mit den Kosten?

Damit ihr euch ein besseres Bild von der Lage machen könnt, schilder ich euch mal die Situation.

Wir verdienen ca. zusammen ca. 7400 CHF (5781 Euro, normal in der CH)
Minus:
-Miete 1600
-Monatl. Rechnungen 3200
-1000 Daueraufträge.
= 1600 zum Leben.
Kommen wir sehr gut mit aus.

Aber wenn ich SS bin und das Kind da ist, gehe ich weiter arbeiten, dann brauche ich eine Betreuung, die kostet je nach Erfahrung und Árt der Betreuung 1000-2000 Franken. Das geht ja gar nicht.
Gehe ich nicht weiter Arbeiten, dann können wir nichtmal die monatlichen Kosten decken ..

Ich bekomm ne Kriese, wir können auch die Ausgaben nicht niedriger machen, die sind festgesetzt.

(tempo)
Kann doch nicht sein das wir deswegen auf unser Kinderwunsch verzichten müssen .. *heul* *verzweifel*

Wie läufts bei euch?

Danke für eure Antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Ja eben
ich kann doch nicht einfach ein Kind in die Welt setzten und mir keine Gedanken darum machen wie es wird... Ich finde es ganz ganz wichtig sich ganz genau zu informieren. So bald man ein Kind hat, hat man nicht mehr die Verantwortung für sich selber sondern du stellst deinem Kind die Welt zur Verfügung, sorgst fürs Kind, bist verantwortlich für alles was das Kind betrifft, da muss doch alles geklärt sein...Ich habe nicht das Recht etwas der Artiges falsch zu machen, geht schliesslich um ein neues Leben was nicht mir gehört. Ja ich denke ich werde mal beim Amt nerven gehen :-)
SwissMichelle88
SwissMichelle88 | 25.10.2010
10 Antwort
@SwissMichelle88
dann solltest du dich mal bei euch im Kanton erkundigen. Soweit ich weiß, gibt es da doch keine einheitlichen Regelungen in der Schweiz. Da kocht doch jeder kanton sein eigenes Süppchen. Hier in D kann man sich ganz unabhängig bei ner Familienberatung informieren. Caritas, Profamilia... Ich meine, auch die Fragen, die man sich stellt, bevor man ein Kind zeugt, sollten ausreichend beantwortet werden. Versuch das doch mal!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 25.10.2010
9 Antwort
Wir leben nicht mal im Luxus, uns gehts halt einfach normal gut.
Wir wohnen 1000km von unseren Familien weg, keine Grosseltern da!! Ausserdem sinds Grosseltern und keine Ersatzeltern. Ich schieb mein Kind doch nicht an meine Eltern ab, würden sie auch nicht mitmachen, schliesslich sind sie nur Oma und Opa und nicht der Babysitter. Das doofe ist eben, dass hier so wenige aus der CH sind die die Situation hier kennen...man eh... Muss denn aber der papa nicht weniger Steuern zahlen wenn er ein Kind hat??? Wo kann man denn grundsätzlich etwas rausholen????Tipps?
SwissMichelle88
SwissMichelle88 | 25.10.2010
8 Antwort
@SwissMichelle88
naja, wenn das Auto dann abbezahlt ist, sit sicher auch schon die ein oder andere Reparatur fällig. Man sollte immer mit dem Schlimmsten rechnen. Nein, ich würde mein Kind keiner 16jährigen ganztags anvertrauen. Vielleicht findest du ja einen Job, den du z.T. auch von zu hause aus erledigen kannst? Oder gehst auf Teilzeit zwei-dreimal die Woche. Irgendeine Möglichkeit würde sich sicherlich finden lassen. Die Großeltern könnten vielleicht mit einspringen? Es kommen viele veränderungen auf euch mit Kind zu, das geld mag knapper werden, aber Fakt ist: ein Kind bereichert nicht nur den Alltag, sondern das ganze Leben! Da fällt verzichten gar nicht so schwer.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 25.10.2010
7 Antwort
bei uns geht das eigentlich ganz gut
mein Kleiner wird jetzt dann 2 und ich bin immer noch zu Hause, bzw. hab einen Minijob bei dem ich ca. 100 € mtl. verdiene. Aber in Deutschland ist es ja so, dass man eine anderen Lohnsteuerklasse bekommt, wenn man verheiratet ist und Kinder hat, das heißt mein Mann verdient jetzt ca. 500 € mehr im Monat als früher, dann bekommen wir noch Kindergeld 184 €. Das ist zwar nicht soviel wie ich früher verdient hab, aber wir sparen zur Zeit halt nicht viel und ich brauch auch weniger Geld, weil wir weniger ausgehen, ich weniger Klamotten brauche zu Hause und ich nicht mehr zur Arbeit fahren muss. Also ich hab mir auch immer Sorgen gemacht, aber es geht besser als ich dachte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2010
6 Antwort
sorry
Aupair mindestens 1000 CHF, nicht 100.
SwissMichelle88
SwissMichelle88 | 25.10.2010
5 Antwort
Wir haben ein Auto abzubezahlen
Und in 4-5 Jahren, ne nach dem wie oft wir mal doppelte Raten zahlen können, wäre es bezahlt. Daher bin ich mir sicher, dass es erst dann finanziell besser ginge. Ja die liebe Schweiz ist toll für Paare und Einzelpersonen, aber sobald es um Kids geht wirds teuer!!! Kindergarten gibts erst ab 4 Jahren so weit ich weiss, was der Kostet, keine Ahnung, aber nicht wenig. Aber die 4 Jahrebis dahin müssen ja erstmal überbrückt werden. Ein Aupair kostet einen mindestens 100CHF, wenn man ein ganz junges aufnimmt. Aber willst du dein Neugeborenes einer 16 jährigen anvertrauen? Eine Krippe kostet 90 CHF pro Tag in unserer Region. Das sind bei 5 Tagen die Woche im Monat 1800 CHF, geht also nicht.
SwissMichelle88
SwissMichelle88 | 25.10.2010
4 Antwort
welcher Art wäre
denn die Betreung fürs Kind? Gibts bei euch keine kommunalen Kinderkrippen? Vielleicht sind wir hier in D etwas verwöhnt, aber so viel kostet bei uns kein Krippenplatz, auch keine Tagesmutter. Oder meintest du vielleicht ein Au pair? davon habe ich keine Ahnung. Ich bin alleinerziehend. Noch beziehe ich Elterngeld, ab Januar werde ich wieder arbeiten gehen. Ich habe glücklicherweise keine Schulden und keinen Kredit irgendwo abzubezahlen. Große Sprünge kann auch ich mir nicht leisten, aber wie sicher ist es, dass du in 5 Jahren fianziell sorgenfrei dastehst? Es gibt nie den perfekten Zeitpunkt für ein Kind... Und es ist jeder Zeitpunkt der perfekte zeitpunkt für ein Kind... Alles Gute!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 25.10.2010
3 Antwort
@SwissMichelle88
kann ich verstehen, wir müssen auch so 2-3 jahre warten bis es einigermassen geht.
Petra1977
Petra1977 | 25.10.2010
2 Antwort
...
aber deswegen noch 5 jahre warten??? oh mein gott, dann bin ich 27, so hab ich mir mein leben nicht gewünscht!!
SwissMichelle88
SwissMichelle88 | 25.10.2010
1 Antwort
...
kenne das zu gut wir hätten auch gern noch ein gemeinsames aber wir können es uns auch nicht leisten wir wollen jetzt warten bis soweit alles abbezahlt ist und dann vielleicht.
Petra1977
Petra1977 | 25.10.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wer kennt sich aus?
20.07.2012 | 3 Antworten
Umzug - ja oder nein?
26.06.2012 | 6 Antworten
Einkommen meines Partners?
06.08.2011 | 15 Antworten
Wie ist es
08.10.2010 | 7 Antworten
wo kann man sich geld leihen?
27.07.2010 | 25 Antworten
Formaxx AG
31.03.2010 | 3 Antworten
riester rente?
14.11.2009 | 23 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading