WAS SOLL ICH NOCH TUN! =( HIIILLFE

ryza
ryza
23.05.2012 | 20 Antworten
Hallo ihr lieben!

Vielleicht kann mir von euch jemand helfen!

Bin am Verzweifeln...
Meine kleine Maus ist jetzt 3 Wochen alt.

Hatten eine schwere Geburt.
Sie war ein Sterngucker.. musste aus Beckenmitte mit der Saugglocke geholt werden, beim ersten Versuch ist die Ärztin abgerutscht, beim 2. Versuch ist sie dann mit Hilfe der Hebamme auf meinem Bauch endlich rausgekommen...

Sie sind dann sofort mit ihr weggerannt zur erst versorgung... es war für die Kleine so wie auch für mich ein sehr traumatisches Erlebnis.

Nun sind wir 3 wochen zu Hause. Die Kleine hat sich relativ schnell erholt. Leider hat es mit dem Stillen nicht geklappt, jetzt bekommt sie Fläschchen...

Das schlimme ist nur... sie schreit... und das Grundlos... auch wenn sie gefüttert, frisch gewickelt ist und keine Schmerzen hat.. sie schreit und weint ohne erkennbaren Grund. Sie lässt sich auch ssseeehr schwer beruhigen...

Bin den ganzen Tag alleine mit ihr, da mein Freund arbeiten muss.... Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll!!!!

Nichts hilft.. sie findet wenn sie mal schläft auch nur sehr schwer in den Schlaf... in der Zeit von 23:00 bis 3 Uhr in der Früh ist es sowieso am schlimmsten!!!!

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Hab jetzt einen Termin beim Osteopathen gemacht.. der ist aber erst nächsten Mittwoch... was soll ich bis dahin noch tun.. ich kann nicht mehr....! =(

Freue mich über Antworten!
Lg Resy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
@ryza fein, das freut mich für euch!!!! ist ja wirklich für niemanden lustig, wenn man so ein verspanntes mäuschen daheim hat!!! alles alles gute für euch!
Mia80
Mia80 | 30.05.2012
19 Antwort
Hey Ihr lieben! Danke nochmals für eure Antworten! War am Donnerstag bei einer Osteopathin.... meine Kleine maus ist wie ausgewechselt!!! Ich bin soo stolz auf sie... sie ist jetzt richtig glücklich und zufrieden und aufgeweckt. im positiven Sinne! =) Also eine halbe Stunde hat das ganze gedauert!!! Ich bin soo froh das meine Maus keine Schmerzen mehr hat. Es war auch nur eine Behandlung nötig!!! Jetzt ist es soo richtig schön.. und sie ist auch soo entspannt. Nun gehts aufwärts! =) Lg euch allen
ryza
ryza | 29.05.2012
18 Antwort
@ryza ich hoffe, die nacht war diesmal nicht so schlimm... oft fehlt den babys die nähe von der ss und durch das pucken bekommen sie das gefühl der enge vermittelt alles alles gute für euch 3!
Mia80
Mia80 | 24.05.2012
17 Antwort
@Mia80 Danke für die Antwort. Werde das gleich heute noch probieren! Lg
ryza
ryza | 23.05.2012
16 Antwort
@ryza fürs pucken nimm eine mullwindel und leg die kleine mit kopf und füße auf den spitz dann nimmst du den zipfel der einen seite und ziehst ihn straff rüber und dann den anderen, die arme deiner kleinen sind am körper... ich hoffe, du kannst es dir vorstellen, ich habs bei meinen kindern so gemacht und wenn es kühl war, so in eine decke reingelegt... manchmal wehren sich die kleinen am anfang, aber gewöhnen sie schnell dran...
Mia80
Mia80 | 23.05.2012
15 Antwort
@rudiline auch wenn sie meine nähe hat kommt sie sehr schwer zur ruhe. das mit dem sofa kuscheln hilft auch nichts... beim pucken brauche ich ja ein extra pucktuch oder? Trotzdem danke für die Anregungen! ;)
ryza
ryza | 23.05.2012
14 Antwort
Danke nochmals für eure Antworten! =) Jetzt schläft sie endlich mal seit 1er Stunde.. auf der Brust meines Freundes... =) Das mit dem Tragetuch habe ich auch schon überlegt. Hab jetzt noch etwas gesucht und eine andere Osteopathin gefunden... hab jetzt am Freitag schon einen Termin!!! Ich lege soviel Hoffnung darin... vl können wir dann schon ein schmerzfreies Wochenende erleben! ;) Danke nochmals... jetzt heißt es nur noch den morgigen Tag und die Nacht überstehn..
ryza
ryza | 23.05.2012
13 Antwort
nimm sie ins tragetuch, sie braucht deine nähe... und so hast du den ganzen tag die hände frei... und beim schlafen versuch es mit pucken, das hat bei anna wunder geholfen... und wenn sie schlecht in den schlaf findet auch tags... leg dich zusammen mit ihr aufs sofa... mit eric habe ich ganze vormittag liegend auf dem sofa verbracht, bzw. auch beim spazieren gehen im kiwa...
rudiline
rudiline | 23.05.2012
12 Antwort
geh mal in die Apo und kauf losen Kümmel Gute Bessereung
Blue83
Blue83 | 23.05.2012
11 Antwort
Versuchs doch mal mit pucken? Hoffe es wird bald
My_Love
My_Love | 23.05.2012
10 Antwort
Hallo, das ist sicher ein Geburtsschock, das hatte die Tochter meiner Freundin auch...... Zusätzlich zum Osteopathen -> Actonicum Globulis haben geholfen, einmalige Gabe. Leider weiß ich die Potenz nicht mehr, war aber ne sehr hohe. Frag mal bei nem Heilpraktiker nach. Lg, Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012
9 Antwort
Meine erste Tochter war genauso. Nur am weinen. Ich hatte noch dazu wochenbettdepressionen. Nichts war ihr recht. Bei meiner kleinen 6 Wochen ist es das Gegenteil. Sie schreit nur wenn sie Blähungen hat. Ich hoffe der osteopth kann euch helfen. Vielleicht ist durch die Geburt was verschoben oder so
sabrinaSR
sabrinaSR | 23.05.2012
8 Antwort
Manche Osteopathen haben auch früher was frei. Man muss anrufen und nachfragen. Man kann ja betonen, dass es dringend ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012
7 Antwort
Tu sie in ein Tragetuch... Nähe, geborgenheit, dieses schaukeln beim laufen, wie sie es kennt, ganz nah bei mama. Bei blähungen entweicht alles viel leichter, weil die stellung im tuch das pupsen unterstützt... ich leg es dir ans herz, es war wie ein segen für uns, allerdings kam ich erst drauf, als mein sohn 10 wochen alt war. er hat auch den ganzen tag so gekrischen, man konnte keinen schritt machen ohne weinen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012
6 Antwort
uns hat immer eine cranio sacral-behandlung geholfen - und die machte immer unsere hebamme laurin war eine ks-geburt und das friedlichste baby, das ich kenne - und er bekam gleich nach der geburt eine cranio vielleicht kontaktier deine hebamme und frag ob sie wen kennt, der das macht - noch eine woche bis zum osteopathen zu warten, find ich schon sehr lang! hast du ein tragetuch? vielleicht hilft ihr der körperkontakt? oder hast du sie schon mal gepukt? ihr tut mir echt leid! gute besserung
Mia80
Mia80 | 23.05.2012
5 Antwort
Danke für eure Antworten! Blähungen usw. sind vom KA schon ausgeschlossen worden! Ich gebe HIPP Pre HA.. die Milch verträgt sie super! Gebe zum Fläschchen auch immer Antiflat dazu... Ich weiß nimmer weiter!
ryza
ryza | 23.05.2012
4 Antwort
woher weißt du denn das sie keine schmerzen hat??? Meine kleine hat auch viel geschrien....sie hatte blähungen... pupstropfen und kümmelzäpfchen haben dann geholfen... und ansonsten viel viel nähe
bluenightsun
bluenightsun | 23.05.2012
3 Antwort
Du hast das Problem benannt: Trauma. Auch die Kleine hat das sehr wohl mitbekommen. Ich habe viel darüber gelesen, dass viele Mamis mit ihren Babys zu einem Osteopathen gegangen sind und danach hatten sie ein komplett ruhiges und ausgeglichenes Kind, was nur dann schrie, wenn es Hunger hatte oder Schmerzen. Probiere es doch mal aus. Was falsch machen kann man mit Sicherheit da nicht. Aber der Osteopath kümmert sich um das Trauma. Es liegt mit Sicherheit daran.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012
2 Antwort
vill halt sie Bauchweh also Koliken ... da kann man mit Kümmelzäpchen helfen mit Kümmel salbe den Bauch massieren ..FLiegergriff anwenden ... und wenn sie die Flasche bekommt würde ich vill da etwas Kümmeltee rein machen ... oder sie verträgt die Milch net .. was gibst du ihr denn ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012
1 Antwort
Hat sie vielleicht bauchschmerzen?hatte meine Tochter auch ganz schlimm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

hillfee 2,5 altes baby schläft nicht
20.07.2010 | 9 Antworten
Hillfee
16.04.2010 | 15 Antworten
HILLFEEEE! Durchfall? Cerazette
10.03.2010 | 6 Antworten
Hillfee ab wan hat ein baby Fieber?
22.05.2008 | 9 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading