Tobias Geburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.11.2010 | 12 Antworten
Also, da ich nicht so aktiv hier im Forum war, hab ich nie den Geburtsbericht rein gestellt.
Mein Sohn ist zwar schon 14 Monate alt aber ich stell ihn trotzdem noch rein :-)

Also am 24. August 2009 bin ich mit heftigen Schmerzem im oberen Ruckenbereich und oberen Bauchbereich ins Kh gefahren.
Verdacht auf HELLP-Syndrom.
Es stellte sich heraus, dass ich einen beidseitigen Nierenstau 3. Grades hatte. Auf gut Deutsch: Tobias drückt mir die Harnwege ab und der Urin kann nciht ordentlich abfießen.
Die Oberärztin war sehr nett und sagte mir, dass sie TObias in 1-2 Wochen per KS holen werden.
Die Schmerzen waren echt heftig und ich konnte nicht mehr liegen.
Auf der linken Seite tat mir das Herz weh, auf der linken Seite bekam ich keine Luft und wenn ich auf dem Rücken lag taten mir die Nieren weh.
Also schlief ich die letzten Näcte im Vierfüßlerstand mit dem Kopf gegen die Wand gelehnt.
War genauso bequem wie es sich anhört 8o.
Am 26. AUgust 2009 ging es mir am Tag den Umständen entsprechend ganz gut.
Gegen 9 Uhr Abends wurde mri von einer Sekunde auf die ander total schlecht und mein Kreißlauf wurde immer schwacher.
Um 22.0 Uhr hatte ich bereits 38 Grad Fieber. Als mein Mann um Mitternacht nach einer 16 Stunden Schicht heim kam hatte ich über 39 Grad Fieber.
Ich dachte ich hätte einfach eine Grippe und dachte mir nichts weiter dabei.
Naja aber Fieber und SS ist ja nicht gut, also beschlossen wir am 27. August 2009 um 1 Uhr Früh die Rettung zu rufen um mich ins KH bringen zu lassen.
Ich sagte meinem Mann, er solle daheim bleiben. Er war schon so müde, dass ich Angst hatte, er würde beim Fahren einschlafen. Ich versprach ihn, ihn anzurufen fals etwas sein sollte.
Um halb 2 Morgens war ich dann im Kh und wurde sofort in den Kreißsaal gebracht. Ich sagte die ganze Zeit: Ich hab keine Wehen ich brauch nur was gegen das Fieber.
Aber irgendwie hörten sie mir nicht zu. Ich wurde ans CTG angehängt und plötzlich wurde es ganz ruhig im Zimmer.
Un dich hörte wenige Minuten später ganz viele Füße den Gang heran traben.
Ich sah aufs CTg, die Herzlinie meines Sohnes zeigte eine Nulinie an !
Dafür hatte ich laut CTG die heftigsten Wehen, aber mir ging es so schlecht, dass ich keine Wehen gespürt hatte.
Die Oberärztin und der Anästhesist kamen ins Zimmer: Frau .. wir müssen sofort den Kleinen holen.
Ich sagte: NEIN, das ist noch 5 Wochen zu früh. Aber sie meinten nur, dass er sonst keine Chance mehr hätte und dass sie sich echt beeilen müssen.
Der Anästhesist fragte nur noch ob Vollnarkose oder PDA. Und schwups war er auch wieder weg. Ich versuchte verzweifelt meinen Mann anzurufen und ihm sms zu schreiben aber er hebte nicht ab. GSD wohnte meine Mum nicht weit weg und so rief ich sie an, damit sie zu meinen Mann geht um ihm Bescheid zu sagen.
Mein lieber Göttergatte *grml* war beim Fernsehen ein geshclafen und hatte sein Handy noch von der Arbeit auf laut los (MÄNNER ! gg).
Als ich im Op war, machten sie mich fertig. Legten den Katheder (wenn man einen Nierenstau hat ist alles entzunden u es fühlte sich an als ob er mir ein Messer rein rammen würde so geschrien u geweint habe ich noch nie).
Das OP Team, war alles andere als nett. Keiner sprach mit mir oder sagte mir was passiert. Ich fühlte mich so hilflos.
ENDLICH kam mein Retter. Der nette Anästhesist.
Er sprach mit mir, streichelte mich. ICh fühlte mich gleich viiiel besser.
Wusstet ihr, dass man bei einem KS wo das Kind gefährdet ist KEINE Beruhigung vor der Narkose bekommt.
WOW, jetzt weiß ich es. Das ist wie wenn dir wer auf den Kopf einhämmert.
Echt heftig.
Als ich aufwachte versuchte ich gegen die NArkose anzukämpfen aber ich brachte nicht einmal die UAgen auf. Ich fragte die Schwestr nur wie es meinem Sohn ginge.
Die "nette" Schwester meinte nur: er hat nciht geatmet der Kinderarzt hat ihn weg gebracht.
Naja und dann ging sie raus u ließ mich mit dieser Info alleine.
Als mein Mann kam, pfauchte ich ihn an: Kom erst wieder wenn du weißt, was mit Tobias ist.
15 Minuten später kam er wieder und erzählte mir, dass er auf der Neo Intensiv liegt und er Sauerstoff bekommt, es ihm sonst aber ganz gut ginge.
Und er zeigte mir das erste Foto unseres Engel. Man konnte nicht viel erkennen. Wegen der Maske und den Schläuchen
Unser Zwerg verbrachte 2 Nächte auf der Intensiv und kam danach zu mir aufs Zimmer. Wir durften 6 Tage nach der Geburt (am 1.September) gemeinsam nach Hause gehen.

So, ist etwas lang geworden :thumbsup:

Alles Liebe *freu*
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@DrNilay
ja gsd hätss selber fats nicht mehr geglaubt nach der ganzen ss usw
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
11 Antwort
@Melli484
vielen dank
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
10 Antwort
@Trine85
ja ich hab ihn die ersten stunden auch nicht gesehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
9 Antwort
ohh ja!
da hast du was erlebt! ich habe auch so eine sehr einschneidene geburt hinter mir, meine tochter lag auch auf der intensiv, ich habe sie nach der geburt nicht mal gesehen dürfen, weil sie schnell auf intensiv musste . alles gute euch!
Trine85
Trine85 | 01.11.2010
8 Antwort
---
Wow was für ein Erlebnis. Schön das alles gut verlaufen ist-wünsche Euch weiterhin alles Liebe und Gute. LG
Melli484
Melli484 | 01.11.2010
7 Antwort
oh man...
... du arme!! wie schön, dass der bericht ein happy end hat...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
6 Antwort
@peggy2108
Ja stimmt. Wir haben ein kleines Wunder zur welt gebracht. Vielen dank
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
5 Antwort
@jennie81
Da hast du recht. Hab einige Monate gebruacht um alles zu verkrfaten. Aber das wichtigste ist, dass es unseren Engel gut geht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
4 Antwort
OH
man, mir ist es beim lesen eiskalt über den rücken gelaufen!!! Was für ein glück das alles gut gegangen ist!!! Liebe grüße ubd weiterhin alles gute für euch!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
3 Antwort
da hast
du ja keine schönen Erinnerungen an die Geburt?! Obwohl es der schönste Moment im Leben ist. Aber schön, das alles gut gegangen ist.
jennie81
jennie81 | 01.11.2010
2 Antwort
@Stephie25
ja das stimmt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
1 Antwort
WOW
... zum Glück ist alles gut gegangen!
Stephie25
Stephie25 | 01.11.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Geplanter KS oder Natürliche Geburt?
30.04.2012 | 67 Antworten
Anzeichen der Geburt vl?
04.11.2011 | 5 Antworten
Kaiserschnitt oder doch normal Geburt?
30.09.2010 | 6 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading