es lebe die deutsche justiz!

Navilona
Navilona
24.05.2008 | 11 Antworten
folgendes ..
es geht um sorgerechtstreit.
meine schwester und ihr freund kämpfen um die kinder ihres freundes
die kleine 3 lebt bei der mutter dir große 7 lebt bei ihrem vater
nun sollte entschieden werden ob es so bleibt, die ex ist mit der versorgung völlig überforder, keine saubere wohung nichts zu essen im schrank kaputte dreckige kleidung kind/er icht gepflegt sie hat es nicht mal geschafft pünklich zur schule geschweige hausaufgabe(wurde vom j-amt bestätigt)
nun war wieder verhandlung kurz zuvor war die ex im kh mit der großen wo behauptet wurde meine schwester hätte sie geschlagen (mit einer gabel) was sie niemlas getan hat , kann auch nicht sein weil meine schwester ne ganze zeit schon bei mir war..

zur verhandlung lag nicht einmal eine bescheinigung vom kh vor . und die ex sich immer in widersprüche verstrickt hat einmal war es ihr ex dann meine schwester (wie wir jetzt wissen stand darin das es nur- wortwörtlich - 2 rote striche auf der hand waren
die richterin entschied das beide kinder bei ihr bleiben, sollen der vater nur alles 2 we die kinder sehen darf

was einfach so ohne verhandlung entschieden wurde und per email an meinen "schwager" übermittelt wurde

achso das j-amt hat bestätigt das bei meinem schwager alles in bester ordnung sei!

was soll denn noch passieren, was geht im kopf der richterin vor?

hoffe konnte es einigemaßen beschreiben?
wenn was unklar einfach nochmal fragen
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Habt ihr schon
Widerspruch eingelegt? Mann kann jedem Urteil widersprechen und es aufs neue probieren, wenn es wirklich so ist, wie du es beschreibst.
FrostyNo1
FrostyNo1 | 25.05.2008
10 Antwort
SchwarzLicht
Ganz genau du sagst es.
marquise
marquise | 24.05.2008
9 Antwort
Vemutung
also, aufgrund der Schilderung gehe ich davon aus, dass es sich also noch um ein laufendes Verfahren handelt. Da ist die Entscheidung der Richterin nicht so unüblich - man könnte es als "Testphase" für die Mutter ansehen, welche wahrscheinlich vom Jugendamt kontrolliert wird. So habe ich es zumindest aus der Praxis erlebt. Solche Verfahren sind oft sehr langwierig, da das ja eine schwerwiegende Entscheidung ist. Das bedeutet für die Kinder ja eventuell eine gravierende Umstellung, die gut bedacht werden muss - es gibt nämlich auch viele, die das Sorgerecht aus Rache oder sonstigen Gründen beantragen.
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 24.05.2008
8 Antwort
falsch ausgedückt ...
sorgerecht ist momentan noch beim alten.. ist auch schwierig das alles ausführlich hier dazustellen...
Navilona
Navilona | 24.05.2008
7 Antwort
Ohne Verhandlung
wenn das tatsächlich ein gerichtliches Verfahren ist dann kann die Entscheidung der Richterin noch nicht das Schlusswort sein. Ohne Verhandlung ist möglich, wenn die vorher stattgefunden hatte und dann ein Entscheidungstermin festgelegt wurde. Da macht die Richterin das dann allein. Aber ein Urteil kann nicht per E-mail bekannt gegeben werden. Da gibt´s Formvorschriften. Das kann höchstenseine Verfügung bzw. Anordnung sein - und dagegen kann man immer noch etwas machen bis tatsächlich per Urteil entschieden wurde. Und es ist heutzutage definitiv nicht mehr die Regel, dass die Mutter das Sorgerecht zugesprochen bekommt - da habe ich einige andere Fälle erlebt
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 24.05.2008
6 Antwort
normaler weiße
sollte die kinder bei der mutter leben?? oder wollte dies deine schwester nicht!! ich war auch mal alleierziehnt und mein sohn der blieb bei mir zum glück wieso war das nicht vom anfang an ich verstehe es nicht. und wollte sagen das allgemein die männer immer etwas suchn womit sie siegen können. Würde immer eine dritte person da sein wenn der freund die kinder sehn möchte weil der kann dann immernoch etwas suchen eine person wo euch ziemlich nahe steht. Wünsche euch alles gute und passt auf euch auf. lg
chizlahne
chizlahne | 24.05.2008
5 Antwort
ps es sind nch viel mehr geschichten vorgefallen
die aber diesen rahmen hier sprengen würden sie hat schon so einges versucht und leider immer recht bekommen... sachen die sie verbockt. hat sso rum gedreht das alle anderen schuld haben zb
Navilona
Navilona | 24.05.2008
4 Antwort
Justiz
Ich kenne nur den umgedrehten Fall wo der Mutter die Kinder Grundlos weggenommen wurden....aus Rache vom Ex.Recht haben und Recht kriegen ist hier in Dtschld. zweierlei.Der am besten lügt und den besten Anwalt hat bekommt "Recht"!
marquise
marquise | 24.05.2008
3 Antwort
die armen kids,
kann sowas auch nicht nachvollziehen. Die reagieren erst dann, wenn es schon leider zu spät ist. Ich hoffe, dass bei euch alles gut wird, deine schwester und ihr freund sollen weiterkämpfen! Alles gute, lg natalia
Natalia1983
Natalia1983 | 24.05.2008
2 Antwort
Sorry !!!.............
aber da man die Geschichte jetzt nur so vom schreiben kennt sage ich da nichts zu......
SteffiSG
SteffiSG | 24.05.2008
1 Antwort
egal wie schlecht...
eine mutter ist die werden im zweifelsfall die kinder immer zur mutter geben. selbst wenn sie dir die kinder schon mal weggenommen haben, die werden immer versuchen sie dir wieder zu geben. kenne genug solcher fälle in denen ich erleichtert war dass das kind von der mutter weg ist und schwupp wieder bei der mutter... ist in österreich nicht anders...
marylou2508
marylou2508 | 24.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Servicewüste Deutsche Bahn
02.07.2012 | 20 Antworten
Dänische oder deutsche Schule?
22.01.2011 | 4 Antworten
DB - Fahrpreisnacherhebung
20.07.2010 | 5 Antworten
Kopftuch als deutsche?
02.12.2008 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: