Ich kann nicht mehr Schwiegereltern

FamRuschin
FamRuschin
16.04.2008 | 24 Antworten
HOffentlich kann mir jemand einen Tipp geben.
Mein Mann und ich leben mit unserer Tochter im Haus der Schwiegereltern. Haben oben unsere eigene 5 Zimmer Wohnung. Bekommen im Oktober unser zweites Kind.
Unsere Tochter geht jetzt in den Kindergarten und meine Schwiegermutter mischt sich nur ein.
Ihr ist es zulange wie sie in den Kindergarten geht dann redet sie mit mir als würde sie und ich sehen müssen wie wir das machen mit dem abholen und wann.
Ich frage mich auch wenn ich erst 19 Jahre alt bin wer hier das sagen hat für das Kind.
Wenn ich was sage ist sowieso alles falsch. Sie hat immer nur recht.
So langsam gehe ich nur kaputt. Meine Tochter ruft immer nur kk ( Schwiegermutter).
Sie will nur runter und und und.
Ich sag sie soll das nicht meine Schwiegermutter lässt es zu. Ich frage mich ob ich die mutter bin.
Den ganzen tag will unsere kleine runter und ruft sie nur. Dazu kommt das sie nicht nur alles besser weiss auch mir alles von einer ecke in die andere ecke legt. So wie es ihr gefällt.
Ich weiss nicht mehr weiter. Kann mir jemand helfen?!?
Mein Mann und ich haben sobald das Thema Schwiegereltern kommt nur noch stress.

Lg Corinna
Mamiweb - das Mütterforum

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
oh das kenn ich
zum glück wohnen wir 300km weit weg, aber dagegen waren sie natürlich auch, da hätte lieber mein mann nach dem studium arbeislos sein sollen. sie wollten auch unsere hochzeit verhintern, da ware wir schon 7 jahre zusammen und jetzt kommen gute ratschläge ber tel. oder mail, so wir sollen unsere tochter nicht so viel zu essen geben, sie soll die nicht......., da bei ist sie sehr schlang. beleidigungen haben sie auch immer für mich auf lagen, wir ich bin zu dick, ............ mein mann hat auch lange gebraucht um es über haupt zu hören, was sie so von sich geben, sie wollten uns ja früher auch immer nur helfen oder ich hab es falsch verstanden. du solltest dir keine gedanken darüber machen, wie es bei deinen schwiegermutter ankommt, wirklich nicht, sag was du willst und das sei sich daran zu halten hat . aber was soll´s, sie müssen es lernen, dass sie nicht über unsere tochter zu entscheiden haben, mein mann sagt neuerdings auch was, hat er all die jahre nie gemacht oder so das sie ihn nie ernst genommen haben. vielleicht lernt es auch noch deine. aber ich würd an deiner stelle noch mal mit ihm reden, und ihm alles geklären, würd auch sagen, wenn er dir nicht den rücken stärkt, wirdst du früher oder später wohl ausziehen ohne ihn, weil du es nicht mehr nervlich aushalten kannst und willst.
avalinasmama
avalinasmama | 22.04.2008
23 Antwort
gebe dir ein rat
sage es mal ganz offen das wenn sie soweiter macht sie die kleine nicht mehr sehen darf. habe die gleiche situation gehabt. mein mann war auch immer der meinung das es so gut ist wie es läuft bis wir uns eine eigene wohnung gesucht haben und er mitbekommen hat wie verzogen unsere tochter war da ist er endlich ein geschritten. aber ich gebe dir den rat dich mit deinem mann und deinen schwiegereltern an einen tisch zu setzen und darüber zu reden. ich habe die erfahrung gemacht das meine schwiegermama nur so war weil sie angst hatte das sie die kleine nicht mehr sehen darf. macht feste tage aus wann deine schwiegereltern die kleine haben können und dann aber nicht sagen sie darf das nicht und sie darf dies nicht. an dem tag ist es eben die oma die was erlaubt oder nicht. wenn deine kleine zuhause ist gelten die regeln die ihr habt und nicht die von oma. und noch ein tipp sage einfach wie du dich fühlst und das du dieses ständige einmischen satt hast. sage ihr dass das deine wohnung ist und du es so machst wie du es für richtig hälst. Ich hoffe das ich dir damit einwenig helfen konnte. LG jasjes2203
jasjes2203
jasjes2203 | 21.04.2008
22 Antwort
ich frue mich sehr...
das unsere kleine sie mag. Nur man merkt richtig wie sich Schwiegermutter die kleine holt.Schon zweimal ist es passiert das diekleine auf mich zu läuft weil sie was hat.So wer kommt dazwischen und nimmt sie hoch. Sie natürlich. Ich stehe immer da wie als wäre ich zu blöd. Sollte sich es nicht besser wird es zum ausziehen kommen. Weil wenn das zweite da ist wird es noch schlimmer. Weil sie so denkt als wüsste ich nicht wie es wäre mit einem Kind. Hab nur alles schon durch . Wir sind dabei ein Haus zu suchen nur das muss auch gut überlegt sein und dauert auch seine zeit. Immerhin sind es auch die kosten. Dazu kommt mein Mann redet sowieso allesnur schön.
FamRuschin
FamRuschin | 16.04.2008
21 Antwort
Sprecht euch mal aus
Meine Schwiegermutter wohnt auch im gleichen Haus. Sie mischt sich nicht ein. Aber wenn ihr was nicht passt bzw sie meint ich könnte was besser machen sagt sie mir das auch in Gesicht und nicht hintenrum. Geht doch einmal mit ihr alleine Kaffe trinken oder etwas essen. Vielleicht bricht das Eis noch zwischen euch. Meine Kleine geht auch sehr gerne zu meiner SCHWIEMU.Sei doch froh das sie sie so gerne hat auch wenn es manchmal nervt.
Chaosbine
Chaosbine | 16.04.2008
20 Antwort
SO ist es ja nicht.
Wir stecken nicht unsere Füße unter ihren Tisch. Wir haben eine getrennte Wohnung. WIr zahlen genauso Miete usw. Ist wie in einem Miethaus hier. Es geht nur drum das sie sich einmischen. Ich sag mal so jede Mutter hat ihre Hausarbeiten. Wir haben eine große Wohnung über 100 qm. SO da ist viel arbeit manchmal. Da hab ich auch mal ne Stunde gebügelt wenn die kleine gespielt hat. Sie muss ja auch lernen alleine sich zu beschäftigen. Grade weil sie Stunden Bücher anschaut und Malt. Sie ist damals bei meinem Mann der 30 ist daheim geblieben. Also seit ihren 3 Kindern ist sie Hausfrau. DIe sind alle groß und hat keine arbeit mit. Wenn dann unsere kleine runter kommt sagt sie halt ich lass alles liegen und mach nur mit ihr was. Nur das kann ich nicht immer machen. Dann würde ich ja Nachts den Haushalt machen müssen. Immer hin muss ich was Kochen und nebenbei schau ich nach ihr. So ist klar das sie das unten toll findet. Nur das kann doch nicht sein. Das sie das selbst nicht mal merkt das die kleine so geworden ist.
FamRuschin
FamRuschin | 16.04.2008
19 Antwort
Stelle
bestimmte Zeiten auf. An denen Euer Kind einmal am Tag, z.B. zu den Schwiegereltern darf. Damit müssen sie zurecht kommen. Den Rest des Tages, würdest Du gerne mit Deinem Kind verbringen. Du musst leider so rigeros sein..
sanchen88
sanchen88 | 16.04.2008
18 Antwort
re: antwort
hallo, das was ich gelesen habe, scheint so als würde deine schwiegermutter deine person als mutter unterjochen und in frage stellen, jedoch finde ich die reaktion von deinen mann ebenso nicht okay, weil wenn man einander hat so sollte dieses an erster stelle stehen und nicht die oma oder der opa. von daher, es scheint mir hier der eindruck zu erwecken dass deine schwiegermutter sich das kind ansich reisst und deine person als mutter nicht ernstnimmt, sage ihr das klipp und klar dass du die mutter des kindes bist und sie nur die oma, es ist schon ok das man sich bestimmte wege teilt wegen den kindergarten doch bist du die mutter und die autotirätsperson für das kind, und wenn da nicht als bald was passiert wirst du dein kind immer weniger haben, weil sich die oma es an sich reisst. mach deinen mann klippund klar klar das es nicht angeht dass er mehr zu seiner mutter hält als zu seiner lebensgefährtin, weil wenn es so ist sehe ich hier auch ein sehr grosses zukünftiges problem für euch beide. und es hat nichts zu sagen weil du noch jung bist, es gibt sehr viele junge mütter. erstens versuch noch mal ein vernünftiges gespräch mit deiner schwiegermutter und auch deinen mann zu tätigen und zwar gemeinsam. sollte da nicht bei raus kommen, liegt es an dir was du dann machst, weil eine zukunft wird eure beziehung dann nicht haben unter solchen gesichtspunkten.
DarkHope
DarkHope | 16.04.2008
17 Antwort
Schwiegereltern
Hallo! Was du da so geschrieben hast, kommt mir leider alles ziemlich bekannt vor, da kann ich auch ein Lied von singen... Ich erwarte gerade mein erstes Kind und hab Angst, daß mir genau das geschieht, wie du es hier beschrieben hast, denn zur Zeit habe ich auch mal wieder heftigen Streit mit Schwiegermutter, und wir wohnen leider auch unter dem selben Dach, was der größte Fehler meines Lebens war!!! Ich kann nur raten, laß dir absolut nichts gefallen, zeig die Zähne, und lebe dein Leben so, wie DU es für richtig hälst!!! Ich weiß, es ist oft leichter gesagt als getan, aber glaub mir, es ist besser so... Ich wünsch dir viel Glück!!! Liebe Grüße, Silke
pepper30112005
pepper30112005 | 16.04.2008
16 Antwort
schwiegereltern
so ählich war das bei uns auch. ich schließe mich meinen vorschreiberinnen an. Entweder du und dein mann stellt feste regeln auf und schwiegermama hält sich dran oder ihr müßt wirklich ausziehen. schwiegereltern können einem wirklich die beziehung zerstören...wenn meine nochmal anfangen zu terrorisieren dann wissen sie das wir die koffer packen. manchmal muß man so hart sein. viel erfolg
MiekeNieke
MiekeNieke | 16.04.2008
15 Antwort
Hey:-)
Ich kann dich verstehen, also bei mir war es so ähnlich.Die Mutter meines Partners wollte oder meinte auch immer alles besser wissen zu müssen, und das ging mir total auf die Nerven.Ich habe ihr dann einfach meine Meinung gesagt und meinte zu ihr das es MEIN Kind ist und nicht ihrs.Ich sagte zu ihr das wenn sie Tipps oder so für mich hat dann nehme ich sie gerne an, aber vorschreiben was ich mit meinem Kind mache oder wie ich es erziehe ist meine und die sache meines Partners.Ich hoffe für dich das deine Schwiegermutter das versteht........viel glück noch !!!
sabrina18
sabrina18 | 16.04.2008
14 Antwort
@Corinna
Red einfach mit deinem Mann und deinen Schwiegerelten offen und ehrlich...wenn sich dann nichts bessert, zieh deine Konsequenz...mit oder ohne deinen Mann...
Ashley1
Ashley1 | 16.04.2008
13 Antwort
meine schwiegermutter
wohnt auch bei uns im haus und ich kann dich völlig verstehen, läuft bei uns nicht anders ab. meine schwiegermutter ist gott sei dank öfters im jahr für ein paar wochen im urlaub, sie will auch immer meine große mit nehmen da sie ja nocht in den kindergarten geht aber das kommt mir garnicht in die tüte. wenn mir hier mal der kragen sowas von platzen sollte dann bin ich weg und dann kann meiner sich überlegen ob er mit kommt oder da bleibt.
zickezwei
zickezwei | 16.04.2008
12 Antwort
Schwiegermutter
So wie das klingt wird sich die Situation erst entspannen wenn Du und Deine Familie auszieht. Hört sich vielleicht jetzt sehr krass an, aber Ich glaube Du hast da ein Exenplar abbekommen, das egal was Du sagst und wie Du es machst es verkehrt ist oder Sie es auf jeden Fall besser machen würde. Sie muss einfach sehen, das Du auch Selbständig entscheidungen treffen kannst und Verantwortung übernehmen kannst. Das geht aber nicht unter einem Dach. Nur ein Gut gemeinter Rat, sprich mit Deinem Mann mal darüber.LG
Bigmama31
Bigmama31 | 16.04.2008
11 Antwort
reden
ha, dass kenn ich irgendwo her.meine schwiegermutter wohnt bei uns im haus und das nervt.jedes mal mischt sie sich in die erziehung ein, und das auf eine weise die mich nur noch nervt.ich hab dann ein familiengeapräch angeordnet.ich hab dann gesagt, meine regeln zählen.sie vergisst das öfteren.doch ich bin die mutter, es sind meine kinder.und das allerwichtigste ist, dass dein mann zu dir hält.sonst bringt das nur noch mehr stress.rede als erstes mit deinem mann und dann mit den scwiegereltern
helen1985
helen1985 | 16.04.2008
10 Antwort
ZIEH AUS!!!
ist das beste, anders gehts net, das wird immer schlimmer, glaub mir
LONSI84
LONSI84 | 16.04.2008
9 Antwort
liebe corinna,
das ganze hört sich echt schwierig an. wahrscheinlich meint es deine schwiegermama nur gut und ist ne überbegeisterte oma. die distanz zu wahren wenn alle in einem haus wohnen ist sehr schwierig. bei ner freundin von mir ist es die gleiche situation. ihre tochter tanzt ihr auf der nase um. ihre schwiegermutter steht sofort oben, sobald die kleine weint und fragt, was denn schon wieder los sei.. über kurz oder lang kommen dann noch beziehungsprobleme dazu, schließlich ist es ja die mama deines mannes. er kann und will sich nicht entscheiden zwischen euch beiden. am besten, ihr versucht regeln zu finden. vielleicht kann es ja sein, dass sie es dir gegenüber zu gut meint und dich entlasten will. warum ist es für dich ein problem, wenn deine tochter runter zur oma will? kann mich selber erinnern, ne oma hat immer zeit, ideen usw...vielleicht kannst du die zeit dann für dich nutzen. für eine patentlösung gibt es hier kein rezept. handel nicht zu überstürzt und emotional. alles gute für euch und dass ihr ne gute lösung findet.
ramona_e
ramona_e | 16.04.2008
8 Antwort
schwiegereltern sind so.....
früher haben wir neben seinen eltern gewohnt. ich bekam meine tochter 3monate vor 18jahren. ich habe jeden rat dankend angenommen....nur es wurde zuviel... sie wollte sie nur och haben...überall einmischen etc... wir sind dann weggezogen...40min witer weg und nun kann auch sie sich benehmen....und kommen supi miteinander klar... ich bin mittlerweile 20jahre mein 2tes kind heute genau 3monate.... und bin froh dass jetzt alles so gekommen ist...und gut wurde
piccolina
piccolina | 16.04.2008
7 Antwort
typisch schwiegermütter
erst mal mein mitleid, ich weiss wie anstrengend schwiegermütter sein können. wäre es denn nicht möglich wenn ihr euch eine andere wohnung wohnt, etwas weiter weg von deiner schwiegermutter? also so das sie das kind noch regelmässig sehen kann, aber du sie nicht immer im rücken hast. wenn es nicht möglich ist, rede mit ihr und sei dabi offen und ehrlich sag ihr was dich stört und das du kein kleines kind mehr bist und du mit deinem mann entscheidungen alleine treffen kannst. ich weiss das es einfach gesagt ist, hab es aber auch gemacht ging zwar nicht um kinder, aber es hat geholfen. mittlerweile schellt sie an wenn sie kommt und kommt nicht einfach mit dem schlüssel rein. Lg die Brina
brina1986
brina1986 | 16.04.2008
6 Antwort
Ich hab keine kraft mehr.
Nur wie kann ich ihr das sagen das ich es nicht will? Ich will auch nichts falsches machen. Ich will nur das mein Kind zu mir kommt und nicht zur Schwiegermutter geht. Weil so langsam bekommen mein Mann und ich schon probleme. Er meint ich würde nur gegen sie sein. Verstehe nicht das er nicht einmal zu mir hält. Er meint immer nur sie wollen uns helfen. Das ist für mich kein Helfen mehr.
FamRuschin
FamRuschin | 16.04.2008
5 Antwort
Oh je
dieses Thema kenne ich nur zur gut. Wir haben auch zu Anfang in dem Haus der Schwiegereltern gewohnt. Es war schrecklich !!! Keine Ahnung, warum es immer so probleme mit den Schwiegereltern gibt. Es hört sich zwar blöd an, aber Du musst es ihr klipp und klar sagen. Zeig ihr die Grenzen. Denn es sind Deine Kinder und ihr seit nun eine eigene Familie ! Die ihr eigenes Leben führt. Dann wird zwar erst mal miese Stimmung herschen, aber das legt sich wieder. Ansonsten bleibt Euch nur eine andere Wohnung. Das hat uns nämlich auch am besten getan. Wie wir dann in der eigenen Wohnung waren, konnte sie sich nicht mehr sooo viel in alles einmischen. Macht sie zwar immernoch. Aber so sind eben die Schwiegermütter :)
sanchen88
sanchen88 | 16.04.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Versöhnung Schwiegereltern
30.06.2010 | 9 Antworten
hi! schwiegereltern und baby!
24.11.2009 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: