Zu zweit und irgendwie doch ''alleinerziehend''

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.08.2013 | 2 Antworten
Hallo liebe Mamis,
mich würde interessieren wer sich auch manchmal so fühlt?
Also ich erzähl einfach mal von mir:

Im Oktober 2011 haben wir uns (nachdem er damit anfing und ich erst garnicht dafür war) geeinigt, dass wir ein Baby haben möchten...
gesagt, getan. Im Mai 2012 dann der positive Test ud die Freude war riesig... doch mit voranschreitender Ss kamen auch immer mehr Zweifel, klappt alles? bekomm ich das alles so hin? werde ich eine gute Mutter? Und mein Freund immer: Ach mach dich nicht verrückt, wir werden tolle Eltern!
Als ich meinen Wurm dann im Arm hielt war klar: dafür würdest du Alles geben!!
Doch zu Hause angekommen war alles nicht mehr so toll... der bekannste Hormonabfall und Babyblues schlichen sich ins Haus... mein Freund zu dem Zeitpunkt noch eine große Stütze half mir wo es ging .. doch als es bei mir wieder bergauf ging fing er an sich zu verändern...
Er kam auf das Schreien nicht mehr klar und auch so mal ne Flasche geben oder wickeln war Er komplett überfordert mit.
Das hat sich bis heute gehalten...
ich muss dazu sagen, als der kleine geboren wurde war er arbeitslos und seit mai geht er wieder arbeiten als LKW Fahrer... ich weiß das er jetzt nciht mehr so die zeit hat sich mal um den osel zu kümmern ich meine nach ner 16 oder 18 std Schicht hätte ich auch gerne mal meine Ruhe... nur die Zeit wo er nicht arbeiten musste blieb alles an mir hängen Haushalt, Kind , Einkaufen... heute kann ich super damit umgehen!
Ich bin die primäre Bezugsperson meines Kindes und es fühlt sich super an aber die Zeit bis ich es genießen konnte war für mich manchmal echt schlimm, zumal er immer sagte er würde ein guter Vater werden...
Er ist heute noch überfordert wenn der kleine mal quengelig ist und weiß auch nicht wirklich wie er ihn ruhig bekommt umso mehr finde ich es schön wenn er sagt, hier nimm ihn du kannst das besser. Ich habe endlich eine Aufgabe gefunden die mir Spaß macht und der ich mich voll und ganz hingeben kann...

Wem erging oder ergeht es auch so ? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Hoffe ich hab verständlich geschrieben

(verwirrt)
LG Romi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
ich kenn das auch nur zu gut, ich bin mit meinem mann jetzt seit 3 jahren zs und seit 2 Monaten verheiratet, im Oktober 2011 kam unsere Tochter, sie ist jetzt 21 Monate alt. Er arbeitet hauptberuflich als Elektriker 10, 5h am Tag und nebenbei hat er noch seine eigene Firma als Veranstaltungstechniker, vor allem im Sommer ist er kaum zu hause die letzten 2 Wochen war ich eig so gut wie alleine, nur manchmal war er zum Abendessen da... das ist alles ziemlich ätzend...
Sophie3010
Sophie3010 | 07.08.2013
1 Antwort
bei mir ist es genauso
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.08.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gleich das zweite Kind hinterher?
19.04.2008 | 13 Antworten
Ich such nen zweiten Jungen Namen
16.04.2008 | 12 Antworten
Zweite SS auch Zervix verkürzt?
07.04.2008 | 1 Antwort

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading