6 Wochen altes Baby schreit nur hilfee!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.03.2012 | 7 Antworten
Hallo liebe Mamis,

und zwar geht es darum ich habe einen 6 Wochen alten Sohn er war die ganze Zeit über brav und hat Tagsüber gut geschlafen usw jetzt ist es seid 2 Tagen so das er Tagsüber nur noch schreit auch wenn er gefüttert, gewickelt ist wenn er dann einschläft, schläft er immer nur 10 Minuten und ist dann wider wach und dann geht das ganze Spiel von vorne los. Ich bin mit meinen Nerven echt am Ende im Moment. Ich weis nicht ob es diese 3 Monatskoliken sind denn wenn er weint kommen richtige Kullertränchen mit also muss ihm ja irgendetwas weh tun oder nicht??? Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben wäre schön also bis dann... (tempo) (tempo)

lg Dany und Nicolay (baby) (baby03) (teddy)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
PS: Mein Kleiner hat die ersten 6 Monate NIE gefiebert - hatte aber Herpangina, Rotaviren, Adenoviren, Mittelohrentzündung ... Einige babys zeigen kaum Symptome außer Schreien, wenn sie krank sind....
BLE09
BLE09 | 23.03.2012
6 Antwort
Geh zum Arzt! Gute Besserung!
BLE09
BLE09 | 23.03.2012
5 Antwort
Geh UNBEDINGT zum Arzt! Mein Sohn hatte genau das selbe und auch ganz plötzlich und ich war beim Arzt, welcher NICHT in die Ohren geschaut hat... 4 Tage später war ich beim HNO - starke Mittelohrentzündung. Geh zum Arzt und lass ihn KOMPLETT durchchecken. Achte drauf, dass er in Nase, Mund und Ohren schaut. Frage mich, wieso du nicht mal zum Arzt gehst, wenn du selbst auch weißt, dass er starke Schmerzen hast. Koliken sind meistens von Geburt und fangen nicht einfach so extrem an. oO
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2012
4 Antwort
wenn es koliken sind gibt es von der homopathie etwas, das nennt sich carrum carvin zäpfchen von weleda, die haben bei meiner tochter sehr gut geholfen und die nächte waren entspannter als vorher, ansonsten kannst du natürlich ein kirschkernkissen nehmen und auf dem bauch legen, einen fön, aber nicht so nah und nicht nur auf einer stelle, mit der hand den bauch massieren, aber die hände sollten vorgewärmt sein, denn sonst erschreckt sich das kind, aber auch der fliegergriff und umher tragen geht gut - dabei hilft ein tragetuch oder der manduca.... aber es kann auch eine wachstums- oder entwicklungsschub sein, dann kann man das kind nur trösten und ganz dicht bei sich haben und ihm das gefühl geben, das er nicht allein ist, das geht dann von ganz alleine weg und dann ist alles wieder wie vorher starke nerven und ihr schafft das schon, vielleicht mal deinen mann den kleinen mann geben und du mal raus für ne halbe stunde, das du mal abschalten kannst o wenn er mal schläft, eine wanne
Fionababy2010
Fionababy2010 | 23.03.2012
3 Antwort
gegen koliken und bauchweh hilft prima, den bauch mit kümmelöl einzureiben. mit kreisenden bewegungen im uhrzeigersinn massieren.
ostkind
ostkind | 23.03.2012
2 Antwort
guten morgen...so ca 5-6 woche haben babys einen eintwicklungsschub und da ist häufiges schreien "normal" Ich hab meine dann immer ins tragetuch gepackt und da war sie dann glücklich und zufrieden so nah bei mama getragen und geschauckelt zu werden. Die koliken erkennst du daran wenn dein kleine heftig mit den beinen tritt, der bauch gebläht und hart ist und die schreiphasen beginnen häufig zur gleichen tageszeit, meist gegen spätnachmittag/abend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2012
1 Antwort
Arzt?! er schaut ob der die koliken hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

5 wochen altes baby schreit und schreit
11.06.2012 | 29 Antworten
15 wochen altes baby ständig husten
15.04.2012 | 1 Antwort
8 Wochen altes baby einschlafprobleme
20.02.2012 | 5 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading