Kind fragt nach "richtigem" Vater

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.01.2012 | 13 Antworten
Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen...
Meine Tochter ist sieben Jahre alt. Als sie ein knappes Jahr alt war, habe ich mich von ihrem Vater getrennt (er war handgreiflich unter anderem, hatte also schon einen Grund warum ich mich getrennt habe). Sei diesem Zeitpunkt bestand kein Kontakt mehr zwischen den Beiden (er wollte nicht).
Seit zweieinhalb Jahren bin ich nun mit meinem Freund zusammen. Am Anfang hat meine Tochter (sie war da 4) ihn mit seinem Namen angesprochen, aber irgendwann hat sie von ganz allein Papa gesagt. Sie liebt ihn über alles und sagt ihm immer wieder, dass er der tollste Papa der Welt ist. Also alles super, worüber ich sehr glücklich bin :-)
So... gestern kam sie zu mir und fragte mich, ob sie früher denn einen anderen Papa hatte!! Aus heiterem Himmel, auf sowas war ich leider überhaupt nicht gefasst. Ich hab sie dann gefragt, wie sie jetzt darauf kommt und sie meinte, dass Papa ja nicht immer dagewesen ist. Puh.. ich war ehrlich gesagt total verunsichert und zum Glück war sie dann plötzlich durch irgendwas anderes abgelenkt und das Thema war erstmal beendet.
Mich beschäftigt jetzt ununterbrochen die Frage, was ich ihr das nächste Mal antworten soll? Wie sind Eure Erfahrungen? Wie habt ihr das Euren Kindern gesagt?

Ich bitte um ganz viele Antworten und Erfahrungen!!! Danke!!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Tyra03 vielen Dank das ist sehr lieb von dir :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2012
12 Antwort
@binchen27 Das finde ich super klasse dann setzte dich mit ihr zusammen und erkläre ihr das so das du den Kontackt oft gesucht hast aber er bis jetzt noch nicht bereit war weil er halt viel zu tun hat. Aber du gerne zusammen mit ihr ihn aufsuchs aber du ihr nix versprechen kannst!! Du kannst für das Verhalten was er dann zeigt nix wenn er sich aber daneben benehmen sollte wirst du schon die richtigen Worte finden ganz bestimmt!! ich wünsche dir viel Glück und der kleinen auch!!
Tyra03
Tyra03 | 20.01.2012
11 Antwort
Erstmal danke für eure vielen Antworten :-) Also als sie in den Kindergarten gegangen ist war ich alleine mit ihr und die anderen Kinder haben so Sachen zu ihr gesagt wie: dein Papa ist bestimmt tot, deshalb sehen wir ihn nie und so.. da hab ich ihr immer gesagt, dass sie auch einen Papa hat, genau wie jedes andere Kind. Wir waren auch oft bei der Uroma meiner Tochter, also seiner Oma, und er wohnte direkt nebenan und auch als ich mit ihr auf dem Arm vor seiner Tür stand hat er sie keines Blickes gewürdigt. Ich bin deshalb die ersten Jahre dort in der Gegend wohnen geblieben, weil ich wollte dass die beiden trotzdem Kontakt haben, weil er ja schließlich ihr Papa ist, aber er wollte nicht. Hat zwischenzeitlich drei neue Kinder. Aber das ist ein anderes Thema. Ich würde sie auf jeden Fall unterstützen, wenn sie ihn kennenlernen wollte. Aber egal wie alt sie dann auch ist, würde ich sie begleiten und nicht allein hinlassen. Einfach auch um sie aufzufangen, falls sie enttäuscht wird..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2012
10 Antwort
Achso ok, ich dachte schon. Ich hab ne Freundin, die auch vom ex geschlagen wurde. Sie lässt sich aber regelmäßig von ihm ins Kino einladen. Gleichzeitig streiten die beiden sich. Wenn er sein Kind mal sehn darf, dann weiß er trotzdem nicht, wie anstrengend Kinder sind und wenn sie dann bloß mit ihrem Kind rum schreit, mischt er sich ein und nimmt das Kind in Schutz. Das nutzt das Kind aus. Sie hat mir gesagt, wenn der Vater das Kind weiter so schützt und das Kind denkt, papa sei besser. Dann will sie ihrem Kind auf der Nase drücken, was der papa ihr alles angetan hat. Das find ich ein bisschen egoistisch, denn das Kind ist grad mal 4 und wie soll es damit bitte umgehn? LG
teeenyMama
teeenyMama | 20.01.2012
9 Antwort
Mein Sohn weiß das er noch einen anderen Papa hat. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, auch wenn er nicht weiß warum er jetzt einen anderen Papa hat, für Ihn ist das so in Ordnung. Er weiß nur das sein Zeugerpapa und die Mama sich nicht mehr lieb hatten, den rest erfährt er vtl. irgendwann. Mehr brauch er aber nicht wissen und so wie es ist, ist es gut.
Skassi
Skassi | 20.01.2012
8 Antwort
mal eine andere Frage was wäre wenn sie kontackt mit ihm möchte und er jetzt auch hättest du was dagegen? Wenn nicht setzte dich mit ihr hin und erzähle ihr das es zwischen dir und ihrem Papa ein Paar deferenzen gab aber du ihn gerne für sie anrufen würdest wenn du aber mit einem treffen ein Problem hättest dann sage ihr das es da schon jemanden gibt dieser aber gerade ganz viel zu tun hat aber wenn sie älter ist sie ihn sicher kennenleren kann denn wenn sie älter ist kannst du ihr eh nix mehr verbieten!!
Tyra03
Tyra03 | 20.01.2012
7 Antwort
@teeenyMama Sie muss der Kleinen ja nciht sagen "Er hat mich halb tot geschlagen". Eher sowas wie "Er hat mir früher weh getan" Schluss. Es halt Kindgerecht verpacken.
Miyavi
Miyavi | 20.01.2012
6 Antwort
@teeenyMama also bis ins detail würd ich auch nicht erzälen, aber kinder verstehen eh mehr als wir denken ... würde ihr vielleicht sagend ass papa der mama weh getan hat ... das reicht schon , aber die welt schönreden ist auch fürn popo
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2012
5 Antwort
@Miyavi Ner 7 jährigen zu erzählen, das der Vater die Mutter geschlagen hat, ist das nicht was früh. Ich würde es nicht so machen. Wenn man es nicht erwähnt, hat man ja nicht gelogen. LG
teeenyMama
teeenyMama | 20.01.2012
4 Antwort
Ich würde mich mict meine Kind hinsetzten und ihm immer die Wahrheit sagen!!! Bin nun seid Oktober alleine sollte ein neuer Mann kommen soll er den normalen Namen sagen und gut ist, sagt er irgendwann mal von alleine Papa dann ist es halt so!! Desweegn weiß er sowieso das er einen Papa hat und das der Papa nimma hier ist, ....aber ich würde ihm seinen Vater nie vorenthalten!!! Würde immer einfach bei der Wahrheit bleiben so wie es ist und gut ist!!!!
Ninchen2309
Ninchen2309 | 20.01.2012
3 Antwort
ich denke mal das thema kommt auf mich auch noch zu , .... hab so ziemlich die selbe erfahrung gemacht, nur ohne schläge aber ich werde meinem kurzen dann die wahrheit sagen , denn ich finde sie sollten es wissen .... und wir bringen den kindern doch auch bei dass sie die wahrheit sagen sollen und nicht eine lüge .... wie sollen wir ein gutes beispiel/vorbild sein wenn wir sie belügen ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2012
2 Antwort
meine beiden großen waren knapp1j und 2, 5j als ich mich getrennt habe..seit 7j bin ich mit meinen jetzigen partner....papa für sie zusammen....die großen sind nun 10j und 8, 5j sie wissen das sie nen anderen richtigen papa haben....haben ihm aber nie mehr gesehen...und das ist gut so..... sie fragen nie danach........ich habe auch mal angst....wann die frage kommt ob sie ihm sehen könnten..ich habe ihnen erklärt wies war sie merken ja das er sie nicht meldet, kümmert oder geschenke schickt..also ist er ihnen bis jetzt egal
keki007
keki007 | 20.01.2012
1 Antwort
Setz dich mit deiner Tochter hin und erkläre ihr das sie wirklich einen anderen Papa hatte und erkläre ihr ruhig und sachlich wieso sie ihn nicht kennt. Erzähl ihr keine Lügen oder red um den heißen Brei rum. Einfach grade raus mit der Wahrheit.
Miyavi
Miyavi | 20.01.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

keine Frage!
22.05.2012 | 5 Antworten
kinder baruen ihren vater
23.01.2011 | 62 Antworten
Vaterschaft / uneheliches Kind
17.05.2010 | 22 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading