Wie war der erste Tag mit eurem Baby?

Sonny123
Sonny123
03.11.2010 | 13 Antworten
Guten morgen (werdende) Mamis!
Ich habe da mal eine Frage! Wie war das für euch als ihr mit Eurem kleinen Würmchen aus dem Krankenhaus nach Hause kamt? In dem Moment als ihr zu Hause angekommen seid. Was habt ihr mit dem Würmchen gemacht? Was war das für ein Gefühl? War es gleich wieder Alltag? .. das kann ich mir nicht vorstellen. Was macht man die kommenden Stunden? Wie war es für eure Partner!
Fragen über Fragen! :)
Und wie stellen sich werden Mütter unter euch sowas vor?
Schreibt mich gerne an, ich freue mich sehr!

Viele Liebe Grüße
Sonny
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
....
Ich habe beide ambulant entbunden. War dann jeweils abends zum schlafen gehen wieder zu Hause. Bei meiner großen sind wir vorher aber noch zu meinen Schwiegereltern, weil die gerade erst 20 min. vorher aus dem Urlaub wieder kamen. Meine große hat die ersten 27 Stunden ihres Lebens verschlafen. Bei meinem kleinen, bin ich dann halt schlafen gegangen. Und am nächsten Morgen habe ich ganz normal meine große in die Kita gebracht. War ja außer mir, keiner da. Papa hat es vor lauter Arbeit nicht mal rechtzeitig zur Entbindung geschafft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2010
12 Antwort
-----------
Bei uns waren die ersten Tage mit den Kindern immer entspannt und schön. Wir haben uns nur um uns gekümmert und den Haushalt liegen gelassen. :) Wir waren eigentlich immer gleich am ersten Tag zu Hause spazieren. Beim ersten Kind konnte man sich noch richtig lange Zeit nehmen, alles zu erlernen, usw. Beim zweiten Kind bestand schon der Alltag mit einem Kind und der musste auch weitergehen. Daher haben wir versucht, wieder direkt in den Alltag einzusteigen.
Noobsy
Noobsy | 03.11.2010
11 Antwort
bei
meiner tochter wäre ich nach paar minuten am liebsten wieder gleich ins kh gefahren. ich war erst 19 und ziemlich ängstlich. sie war noch nicht mal ausgezogen in ihrem maxicosi und ich hatte das gefühl sie atmet zu schwer. meine mama meinte es ist alles ok ich soll mit ihr im kinderwagen einen spaziergang machen und wenn ich dann noch immer das gefühl hätte es stimmt was nicht dann können wir ja fahren. es war aber alles ok und jetzt ist sie putzmuntere 8 jahre alt :) bei meinem sohn war es schon entspannter, bin 1 tag nach der entbindung nach hause. am 1. tag war alles ok und ich war fast den ganzen tag nur neben ihn und hab ihn beobachtet. die süssen grimassen die die babys immer machen :-) leider wurde 1 tag später als die hebamme da war eine gelbsucht festgestellt. es war nicht so wild das er in der klinik bleiben musste aber ich musste jeden tag mit ihm zum arzt und den blutwert testen lassen. das hat mir so leid getan jeden tag der pieks für den zwerg. jetzt ist er schon fast 3
jessy-1983
jessy-1983 | 03.11.2010
10 Antwort
bei
meiner tochter wäre ich nach paar minuten am liebsten wieder gleich ins kh gefahren. ich war erst 19 und ziemlich ängstlich. sie war noch nicht mal ausgezogen in ihrem maxicosi und ich hatte das gefühl sie atmet zu schwer. meine mama meinte es ist alles ok ich soll mit ihr im kinderwagen einen spaziergang machen und wenn ich dann noch immer das gefühl hätte es stimmt was nicht dann können wir ja fahren. es war aber alles ok und jetzt ist sie putzmuntere 8 jahre alt :) bei meinem sohn war es schon entspannter, bin 1 tag nach der entbindung nach hause. am 1. tag war alles ok und ich war fast den ganzen tag nur neben ihn und hab ihn beobachtet. die süssen grimassen die die babys immer machen :-) leider wurde 1 tag später als die hebamme da war eine gelbsucht festgestellt. es war nicht so wild das er in der klinik bleiben musste aber ich musste jeden tag mit ihm zum arzt und den blutwert testen lassen. das hat mir so leid getan jeden tag der pieks für den zwerg. jetzt ist er schon fast 3
jessy-1983
jessy-1983 | 03.11.2010
9 Antwort
@Dajana01
Ich drück dich mal gaaaaaaaaaaanz feste! Taschentuch reich
Sonny123
Sonny123 | 03.11.2010
8 Antwort
so bös es klingen mag
bei uns trat der alltag schon am ersten tag wieder ein ... ich war ja fast ne woche im KH weil ich Kaiserschnitt hatte und das war ein KH in dem es keine Kinderzimmer gab, sondern die babies direkt bei der mama im/am bett schlafen. Daher hatte ich da schon sehr viel Zeit mit dem Kleinen verbracht und Papa war auch jeden Tag da und hat nebenher Behördengänge usw erledigt. Wie wir dann heim durften war der kleine so müde, dass wir ihn haben schlafen gelegt und dann erstmal die Wohnung aufgeräumt , KH-Tasche ausgeräumt. Rum telefoniert, weil uns alle auf den Keks gingen usw... Die nächsten Tage waren wir auch nur unterwegs wegen den Behörden usw ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2010
7 Antwort
ich auch...
tempo reich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2010
6 Antwort
@Dajana01
Das klingt so wunderschön traurig! ....jetzt muss ich weinen......
Sonny123
Sonny123 | 03.11.2010
5 Antwort
Hallo
also bei meiner großen war es damals so, das mein mann mich abgeholt hat, und als ich dann zu hause war, haben die kleie und ich uns ins bett gelegt und erstmal tief und fest geschlafen. ging ja net im kh, weil das baby neben uns immer die ganze nacht geschrien hatt. der alltag kam erst nach 3 tagen wieder ..... ... mit dem kleinen war es so, das ich erstmal heimkam, und mit meinem mann und ihm aufs sofa gekuschelt war, ... und dann kam die große von oma u opa heim, .... und da sie schon im kindi ist, ...ging der alltag für mich dann gleich weiter. war für mich bissel stressig, aber jetzt läuft alles rund. lg keisi
keisimaileen
keisimaileen | 03.11.2010
4 Antwort
ja
ich bin davon überzeugt, dass sie gewartet hat, bis das baby da war. die ganze ss über lag sie nachts auf meinem bauch; während ich im kh war, lag sie nur unter dem sofa...meine molly :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2010
3 Antwort
@Dajana01
ohhh wir rührend!!! ...Katzen sind so wundervolle Tiere!!! Ich hatte auch zwei! Nun leider nicht mehr! Sie spühren alles! Dann durfte sie deine Kleine Maus wenigstens nocheinmal spühren!
Sonny123
Sonny123 | 03.11.2010
2 Antwort
ich hab ja
beide ambulant entbunden... bei mein klein war´s so nach 3 std durfte ich endlich wieder heim... meine schwiegermutter hatte das sofa aufgeklappt alles mit bettdecke ect. kuschlig warm gemacht für den klein die wiege neben das sofa gestellt und und und :-) naja als ich ankam bin ich auch sofort aufs sofa rauf nachthemd an klein neben mir am kuscheln mein freund kam dann auch zu uns :-) und schwiegermama sass neben an auf´m sessel und haben alle gemütlich kaffee getrunken ... bei uns ging der alltag nach 5-7 tagen erst los da konnt ich dann auch wieder so langsam aufstehen und alles machen... schwiegermama und mein freund hatten urlaub und konnten da auch noch ordentlich unterstützen...
wonny1980
wonny1980 | 03.11.2010
1 Antwort
hallo
bei edda war es so: ich habe sie auf die kuscheldecke gelegt und meine blinde, im sterben liegende katze kam zu ihr, hat geschnuppert, geschnurrt, sich angekuschelt und ist gestorben. danach haben wir mit edda gekuschelt. bei freya haben mein mann und meine "große" uns abgeholt, wir watren zu hause, meine eltern kamen und wir haben sie alle gemeinsam zu hause begrüßt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schenkt ihr eurem Mann was zu Ostern?
04.04.2012 | 18 Antworten
Bitte helft mir mit eurem Rat
18.10.2010 | 4 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading