jugendamt

schnuffi4681
schnuffi4681
09.10.2008 | 16 Antworten
hallo erstmal ..
ich bin neu hier, hab aber ein großes problem .. vor etwa 8 monaten hab ich besuch vom jugendamt bekommen, weil ich abolut nicht mit meiner wohnung zurecht gekommen bin .. ich hab dann auch hilfe für den haushalt bekommen, und musste erst mein großes kind und nun mauch mein kleines kind in den kindergarten geben .. mittlewrweile ist es bei meinem kleinen so, das wenn er sieht, das ich mich auch nur etwas von ihm weg bewege, also in richtung zimmertür gehe oder so, fängt er an zu weinen, als würde er mich grad zum letzten mal sehen .. ich will auch nicht mehr, das mein kleines in den kiga geht, weil es mit der trennungsangst immer schlimmer wird .. nächste woche hab ich auch ein hilfeplan gespräch .. wisst ihr, wie ich dem jugendamt sagen kann, das mein baby zu mir gehört? ohne das ich sonst noch probleme bekomme? mein wohnung hab ich jetzt recht gut im griff ..
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
JUGENDAMT!!
MELD DICH DOCH MAL BEI MIR WEGEN JUG:AMT!!ZWECKS ERFAHRUNGSAUSTAUSCH!! LG SARAH
sarahh83
sarahh83 | 14.11.2008
15 Antwort
warum
warum mußt du den kleinen in die krippe geben
engel2654
engel2654 | 25.10.2008
14 Antwort
wirklich noch früh.
Ich finde 14 Monate auch sehr früh für die Kita, obwohl es da auch verschiedene Meinungen gibt und manche Eltern ihre Kinder aus beruflichen Gründen so früh abgeben müssen. Was sagen die Erzieherinnen im Kiga den dazu, weint es den im Kiga auch die ganze Zeit? Spreche es morgen doch einfach direkt an, die vom Jugendamt sind im allgemeinen auch keine Unmenschen und haben auch viel Erfahrung mit solchen Problemen.
MarenK81
MarenK81 | 09.10.2008
13 Antwort
jugendamt
also wenn es deinem kind in der krippe gefällt und er dort nicht weint dann denke ich gibt es auch keinen grund es dort raus zunehmen. die trennungsprobleme zuhause sind denke ich anderer natur und liegen nicht an der krippe, denn mit 14 monaten kennt ein kind den unterschied zwischen zuhause und krippe... versuche zuhause eine lösung zu finden. sag ihm bescheid, wenn du den raum verlässt und dass du gleich zurück kommst. mit 14monaten kann er doch mitkommen. biete ihm an mitzukommen. ich denke nicht, dass dieses verhalten zuhause wirklich mit der krippe zu tun hat
scarlet_rose
scarlet_rose | 09.10.2008
12 Antwort
"Trennungsangst"
Ich denke, dass das Verhalten deines Kindes keine schwerwiegende Trennungsangst ist. Viele Kinder in diesem Alter hängen sehr stark an ihrer Mutter und wollen vor allem nicht alleine sein. Wenn du ihn aber nun zu Hause lässt, verstärkst du das unter Umständen noch. Nutze die Zeit, die die Kinder in der Kita sind, um deinen Haushalt zu machen und kümmer dich intensiv um sie, wenn sie da sind. Das ist aus meiner Sicht der beste Weg. Diana
Diana1977
Diana1977 | 09.10.2008
11 Antwort
nochmal ich
also die kinder sind von 9 bis 14 uhr im kiga bzw. krippe...
schnuffi4681
schnuffi4681 | 09.10.2008
10 Antwort
Hallo schnuffi
Das ist natürlich eine Sache wo zuerst einmal du dir Gedanken drüber machen solltest z.B. solltest du dir Fragen stellen wie: "Komme ich wirklich mit dem Haushalt zurecht, Bilde ich es mir nur zum Schutz meiner Kinder ein?" oder "Ist es mit der Trennungsangst meines Kindes wirklich nicht mehr auszuhalten, wäre sie sowieso gekommen wenn das Kind in die Schule geht?" Zusätzlich könntest du dir Gedanken machen ob du einen Babysitter einstellst damit du mehr Zeit für den Haushalt hast! Oder eine Putzfrau damit du mehr Zeit für deine Kinder hast!
Babyloversitter
Babyloversitter | 09.10.2008
9 Antwort
also
meine kinder sind 14 monate und fast 3 jahre. mein kleines ist seit 2 monaten im kiga, und das mit seiner trennungsangst wird immer schlimmer... wenn er im kiga ist und spielt, wenn ich gehe ist das nicht schlimm... was ich aber schlimm finde ist, das er weint, wenn ich nur mal kurz zuhause auf die toilette gehen will, oder mir mal eben ne tasse kaffee machen möchte... ich muss ihn mittlerweile wirklich überall hin nehmen, und wenn ich dann mal eben was alleine mache , weint er bitterliche tränen, unbd lässt sich so schnell nicht mehr beruhigen... mein großes mäckert auch ab und zu, wegen kiga... morgend will es nicht hin, und mittags nicht heim... aber ihr gefällt es wirklich richtig gut...
schnuffi4681
schnuffi4681 | 09.10.2008
8 Antwort
ich find es nicht
gut, dass du dein kind nicht in die Kita geben willst. es braucht einen eingewöhnungszeit, und wenn es schreit wenn du gehst das ist normal. du musst dich verabschieden und dann aber auch nicht gleich wieder hinrennen wenn er schreit. am besten erstmsl 1 stunde dann den nächsten tag usw... er muss merken das du wiederkommst. also gib dein kind in die kita, es ist nicht gut wenn es nicht unter gleichaltrigen ist.
jennie81
jennie81 | 09.10.2008
7 Antwort
Schwer zu beurteilen..
ich kenne ja eure Familienverhältnisse nicht. Ich denke jedoch bei solchen Gesprächen ist Offenheit wichtig, ansonsten kann dabei keine Gute Lösung für beide Seiten gefunden werden. Wie alt sind den deine Kinder? Der Kiga ist ja wirklich ne super Sache, deine Kinder sind dort mit gleichaltrigen zusammen und werden dort gut gefördert. Vielleicht solltest du es deinen Kindern auch schmackhaft machen, vielleicht spüren sie auch das du dagegen bist!
MarenK81
MarenK81 | 09.10.2008
6 Antwort
naja
ist eigentlich , im normal fall, die sache der eltern ob sie ihr kind in denn kiga schicken od nicht!!... aber ich weiß ja nicht in wie weit du aufs JA hören mußt u tun mußt was die sagen??
Bogumila
Bogumila | 09.10.2008
5 Antwort
Die Frage ist ...
warum hat er so verlustängste. Ich find eKiga gut-da kommt er mit gleichaltrigen zusammen und wird gefördert. Wenn er in die Schule muß kannst ja auch nicht mit, weil er sich nicht trennen kann. Ich glaube ihr solltet rausfinden was seine Ängste sind woher die kommen und wie man das positiv beeinflußt.
Alltagsheldin
Alltagsheldin | 09.10.2008
4 Antwort
wie alt ist denn
dein Kleiner? und wie lange geht es denn immer schon in die Krippe ?? Also ich denke wenn du deine Wohnung nun in Griff hast und auch dich an sonst alles hälst was das JA sagt - denke ich sollte es doch möglich sein - das die Zeit die das Kleine in die Krippe geht - entweder verkürzt oder aufgehoben wird. Rede in Ruhe mit denen - und biete denen doch sonst an - das die dich ja weiterhin gerne kontrollieren können ....
LadyCuba
LadyCuba | 09.10.2008
3 Antwort
jugendamt
wie alt sind denn deine kinder? du bekommst eine haushaltshilfe vom jugendamt gestellt? wow...nich schlecht... ich würde mit ihnen eine probezeit ausmachen, inder dein kind zuhause bleibt, sie regelmäßig kontrollieren und du zeigst, dass du die wohnung auch alleine in den griff bekommst, wenn dein kind zuhause ist
scarlet_rose
scarlet_rose | 09.10.2008
2 Antwort
hallo
wie alt ist dein Baby denn?
Kira199
Kira199 | 09.10.2008
1 Antwort
Hallo
Den Trennungsschmerz machen glaub ich viele Mamis durch, wenn das Kind in den Kiga geht. Bring es weiter hin es wird sich geben. Frag die Erzieherinen wie es aus sieht wenn Du weg bist. Wenn Du dein Kind aus der Kiga nimmst ist es nicht so gut, denn dann bindest Du es nur noch mehr an Dich und Du wirst immer Probleme haben. Mein erster Sohn war auch so, aber wenn ich weg war hat es nicht lang gedauert und er hat mit den anderen Kindern gespielt. Wie lang lässt Du ihn den im Kiga?? Am Anfang waren es bei mir 2 Stunden und dann wurde es gesteigert. Sag zu deinem kleinen das die Mama wieder kommt und ihn abholt. Mit der Zeit merkt er, ahja hier kann ich spielen und dann holt mich meine Mama ab. Bei mir hat es so gut funktioniert. Lg Katrin
katrin811
katrin811 | 09.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Adoption - was will das Jugendamt?
28.04.2009 | 1 Antwort
begleiteter umgang auf dem jugendamt
21.04.2009 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: