SCHULANFANG

Susanne11
Susanne11
01.09.2008 | 15 Antworten
Eine frage die eigentlich mein Mann stellen müste, aber der bekommt lieber Kopfschmerzen von vielen grübeln was er macht.
So nun die frage, seine TOCHTER aus erster BEZIEHUNG kommt in die schule dieses jahr.ER HAT ABER SEIT OSTERN KEIN KONTAKT MEHR ZU IHR GEHABT!
Was meint ihr sollen wir ihr ein Geschenk schicken oder nur eine Karte mit GELD?
Er hat die MUTTER schon gefragt und die hat nur gesagt er soll sich um seine TOCHTER kümmern.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Wenn seit Ostern nicht mehr warum dann jetzt???
Was für eine Aussage... ich glaube mir wird schlecht... Also der Vater von meiner kleinen meldet sich auch schon ein Paar Monate nicht mehr und hat scheinbar auch ihren Geburtstag vergessen und wenn er sich melden würde würde er mit sicherheit auch einiges zu hören bekommen... aber trotzdem kann man doch Grundsätzlich davon ausgehen das ein Kind seinen Vater braucht und wenn sie in dem alter ist das sie eingeschult wird dann hat sie ihren Vater seit ostern mit Sicherheit auch noch nicht "vergessen" ich weiß gar nicht wie man auf die Frage "Warum dann jetzt?" überhaupt kommen kann... Sorry aber .... ohne worte...
lovely-voice
lovely-voice | 01.09.2008
14 Antwort
...
es geht dich ums kind, wenn dein mann wirklich will, dann muß er darum kämpfen, auch wenns schwierig ist. ich denke die kleine würde sich freuen.
lyssa266
lyssa266 | 01.09.2008
13 Antwort
...
sein kind und er haben beide das Recht zeit miteinander zu verbringen, egal ob die Mutter das will oder nicht. Ich verstehe nur nicht warum dein Mann einfach aufgibt und nicht um die Zeit mit seinem Kind kämpft. Es ist doch sein Kind
Yvonne12583
Yvonne12583 | 01.09.2008
12 Antwort
dann muss er darum kämpfen!
Es geht nicht um ihn oder die Mutter, sondern um das Wohl des Kindes. Nur weil die Mutter es nicht will, will er auch nicht? Ich frag mich, wie er das dem Kind eines Tages erklären will.
humstibumsti
humstibumsti | 01.09.2008
11 Antwort
Kontakt
Streit hin oder her, ein Kind braucht den Kontakt zum Vater!! Manchmal müssen Väter sich ein wenig anstrengen und steinige Wege in den Kauf nehmen, aber am Ende werden sie mit einem glücklichen Kinderlächeln belohnt!! Nur weil die Mutter "Nein" sagt, muss ein Vater dass nicht hinnehmen!! Mein Mann hat sich das von seiner Ex auch nicht gefallen lassen und sein Großer ist froh, das sein Papa nicht locker gelassen hat und heute sehen sie sich wieder regelmäßig!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2008
10 Antwort
Wir haben
gelesen, dass die Mutter meinte, er solle sich kümmern. Warum seit Ostern kein Kontakt war und von wem das ausging, steht nicht da. Selbst wenn die Mutter ihm Steine in den Weg legt, kann man was dagegen unternehmen. Die Voraussetzung ist nur, dass man auch will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2008
9 Antwort
+++++
Habt ihr alle meine Frage nicht richtig gelessen?? Es war seit OSTERN KEIN KONTAKT MEHR ZUM KIND und wenn hat DIE MUTTER IHN STEINE IN DEN WEG GELEGT. DIE MÖCHTE ES DOCH GARNICHT DAS ER DIE TOCHTER SIEHT!!!
Susanne11
Susanne11 | 01.09.2008
8 Antwort
was heißt
denn "wenn seit Ostern kein Kontakt da war warum denn jetzt"??? Lieber spät als nie! Das Kind braucht den Vater und auch er wirds irgendwann bereuen. Und zur Einschulung: Er soll über seinen Schatten springen und dahin gehen, es geht schließlich um seine Tochter.
humstibumsti
humstibumsti | 01.09.2008
7 Antwort
Warum nicht jetzt?
Das Kind seinen Vater braucht und nichts für die Streitigkeiten zwischen den Eltern. Die Einschulung wäre doch eine gute Gelegenheit, um wieder in Kontakt zu kommen. Wenn Dein Mann die Familie nicht sehen möchte, kann er ja später hin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2008
6 Antwort
Einschulung
Ich bin der Meinung, das ein Vater an der Einschulung seines Kindes teilnehmen sollte! Das ist ein einmaliges Erlebnis und ein neuer Lebensabschnitt fürs Kind!! Und zur Einschulung kann er ihr ja ne eigene kleine Schultüte oder ähnliches schenken!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2008
5 Antwort
mal
abgesehen davon, dass er sich um sein Kind kümmern sollte, sollte er ihr lieber ein Geschenk schicken als Geld. Geldgeschenke sind erstens total unpersönlich und überfordern Kinder in dem Alter.
humstibumsti
humstibumsti | 01.09.2008
4 Antwort
Wie wäre es,
wen er ihr ein kleines Geschenk selber bringen würde? Vielleicht würde sich die Tochter mehr über den Vater freuen, als über das Geschenk.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2008
3 Antwort
Wille ist
da aber die mutter legt ihn nur steine in den Weg. Und zur einschulung mit zugehen glaube ich ehr weniger weil er da eh bei der Familie dasteht wie ein depp. Und wenn seit OSTERN kein kontakt mehr da war WARUM DEN JETZT???
Susanne11
Susanne11 | 01.09.2008
2 Antwort
....
ich denke auch, er sollte sich lieber um seine tochter kümmern, und zeit mit ihr verbringen. er kann sie doch zur einschulung begleiten, und ihr dann was schenken.
lyssa266
lyssa266 | 01.09.2008
1 Antwort
...
will er sich denn um seine tochter kümmern? Vieleicht wäre es schöner für seine tochter, wenn er was mit ihr unternehmen würde
Yvonne12583
Yvonne12583 | 01.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schulanfang
06.08.2012 | 6 Antworten
Ideen zu Schulanfang
04.08.2012 | 1 Antwort
Schulanfang und Einkaufsliste
15.07.2012 | 16 Antworten
Schulanfang!?
19.05.2012 | 18 Antworten
Schulanfänger 2012?
16.05.2012 | 7 Antworten
Schulanfang
18.01.2010 | 5 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:
uploading