Angst vor dem Kindstot

dtmgirl
dtmgirl
23.10.2007 | 12 Antworten
ich mache mir totale sorgen um meine 6 tage alte tochter..sie schläft heute das erste mal zuhause und ich mache mir solche sorgen das etwas passiert. hat jemand ähnliche erfahrungen?
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
hallo
Ich Glaube jede mutter hat davor angst! ich habe zwei Kinder und habe bei beiden angst! mein Kleiner ist jetzt 11 wochen alt und ich habe total Angst davor das was passiert weil er bei der geburt beinahe gestorben wäre.Mach dich nicht verrückt und schau einfach mal etwas öffters nach deiner kleinen Maus! wünsche dir eine erste wunderschöne Nacht zuhause!!!
catha
catha | 24.10.2007
11 Antwort
Kindstot
ja das hatte ich auch gehabt jede mutter hätte angst wenn die babys gerade geboren werden aber es sagt man ja auch keine decke und kein kissen geben am besten nur schlaafsack und die babys müßen immer auf dem rücken liegen nicht auf dem bauch dann könnten die erstiecken das würde jeder arzt sagen aber wenn du das machst und dich dran hälst brauchst du auch keine angst zu haben ich habe es auch schon alles durch und mein sohn kam 3 monaten zu früh und hatte angst mach dir keine sorgen und es sagt man ja auch die babys sollten erst mal eine weile bei der mutter im schlafzimmer schlafen nicht alleine lassen noch weder alleine im kinderzimmer lassen. lg elvira
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2007
10 Antwort
TEIL 4...
... so ein Kurs kann Dich ungemein beruhigen, denk ich und Dir die Angst nehmen, da Du weißt, wie Du im Notfall handeln mußt. Habe wie gesagt mit vielen Ärzten gesprochen und Dir das weitergegeben, was die mir gesagt haben. MiR persönlich hat das geholfen... Mein kleiner schläft seid 14 wochen ein und wacht jeden morgen wieder auf. Ich habe mir kein Angel-Care gekauft und bin froh darüber! Hab nicht soviel Angst, sondern freu Dich über Eure Heimkehr, und auf jeden Tag wo Dein Sonnenschein Dir ein Lächeln schenken wird. DEINE ANGST und DEINE FREUDE überträgt sich auf DEIN KIND! Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen!? Herzlichen Glückwunsch noch zur Geburt deines Kindes! Alles wird gut :-) LG!
Mutterherz82
Mutterherz82 | 24.10.2007
9 Antwort
TEIL 3
So hart wie es sich anhören mag... Aber Du hast keine Chance die Atmung oder das herz/Kreislaufsystem Deines Babies zu beeinflussen . Ich bin nicht sehr gläubig, aber was das betrifft, mußte ich mich wohl oder übel damit abfinden, dass mir mein Kind genommen wird, wenn es eine "höhere Gewalt" so will. Du kannst nicht über Leben und Tod entscheiden und es nicht beeinflussen! Als mein Kleiner am Monitor hing und das Gerät Alarm geschlagen hat, weißt Du was passiert war?-er hatte seinen schnulli ausgespuckt, welcher gegen einen sensor gekommen ist "Lalü-lala-da war das Trara"... Die letzten Jahre hat die häufigkeit der plötzlichen Kindtode rapide abgenommen, WEIL : - Benutze auch im Winter kein Lammfell -leg Dein Kind auf kein Kopfkissen , sondern aud ein Moltontuch -nehm keine dicke Decke, sondern einen Schlafsack -laß dein kind NUR auf dem Bauch schlafen, wenn Du selbst wach und in der Nähe bist -perfekte Raumtemperatur zum schlafen 18C, zum schlafen frische luft und keine stickige, warme heizungsluft das sind alles Dinge, die man noch vor 15jahren so gemacht hat. Seitdem dies geändert wurde ist die todesrate von Säuglingen zurück gegangen. Sollte sich Deine Angst nicht legen, geh z.B zum roten Kreuz und frag nach einem "erste Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder". Teil 4
Mutterherz82
Mutterherz82 | 24.10.2007
8 Antwort
TEIL 2...
...das ist ein SICHTBARER "Kurzschluß" des Nervensystems. Genauso kann sich das mit dem Herzschlag und der Atmung abspielen, was Du dann natürlich nicht sehen kannst. Wenn dein Baby eine Atempause einlegt und nach kürzester Zeit mit einem leisen Seufzer oder einem "tief luft holen" weiteratmet, ist das der beste Beweis, dass mit deinem kind alles o.k. ist!!! Ein baby was nicht in ordnung wäre, hätte diese gabe nicht! jetzt stell Dir vor, du holst dir so einen Überwachungsmonitor: Der würde sofort anschlagen, du würdest in Panik geraten, die Unruhe sich auf Dein Kind übertragen, und das "Theater" würde seinen lauf nehmen. Du bist unruhig wg deinem kind, dein kind wird unruhig wg dir und so begebt ihr zwei euch in einen Teufelskreis. Dieser Monitor macht nur seinen Job, ohne Hintergrundwissen. Angenommen, der Monitor schlägt Alarm, dein Kind atmet nicht mehr... WAS MACHST DU DANN??? Bist du medizinisch so gewappnet, dass Du 1.Hilfe bei einem SÄUGLING leisten könntest? Oder ist es vielleicht nur eine Atempause? Meine Eltern haben 3 Jahre mit so einem Monitor und vielen Fehlalarmen leben müssen, bei jedem Alarm Angst, bei jedem Alarm Panik, der Satz aus dem bett mit der Angst ob das kind noch lebt... Die sind bald verrückt geworden!!! Meinem Bruder geht es super gut. Er ist ein gesunder junger Mann. TEIL 3...
Mutterherz82
Mutterherz82 | 24.10.2007
7 Antwort
Hallo Du...
Mit dem plötzlichen Kindstod wurde ich bei meinem 9 Jahre jüngeren Bruder konfrontiert. Er ist durch die Aufmerksamkeit, Unruhe und ständiger Sorge meiner Mutter Gott sei Dank daran vorbei geschlittert. Umso mehr Angst hatte ich, als dann MEIN Sohn zur Welt kam. Ich habe schon im Kh Land und Leute verrückt gemacht, konnte den Kleinen nur schlecht im Säuglingszimmer abgeben , er wurde mehrmals an Monitore zur Überwachung angeschlossen. Die Ärzte und Schwestern redeten auf mich ein, dass alles in Ordnung mit ihm wäre... Ich stande genau neben seinem Bettchen, als er an die Geräte angeschlossen war u.der Alarm losging. Ich denke, fast jede Mutter hier kann sich vorstellen, dass ich bald am Rad gedreht und kaum noch zu halten war. Habe nur geweint, konnte kaum noch klar denken und auf einmal gings "tok, tok, tok..." und der herzschlag meines Babys war wieder da. Auch ich fragte viele Ärzte nach dieser Sensormatte "Angel Care" und JEDER riet mir davon ab!!!!! Ich möchte Dir erklären warum: Das Nerven-und Herz/Kreislaufsystem eines jeden Babys ist bei der geburt noch nicht richtig ausgereift. Es funktioniert zwar alles, aber harmoniert noch nicht zusammen. So kann es zu einer Art "Kurzschluß" im Körper des Babys kommen. Vielleicht hast du auch bei Deinem kind schon bemerkt, dass es manchmal im Schlaf ganz unkontrolliert die Arme nach oben reißt und es so aussieht, als würde es träumen. Stimmt aber nicht! Teil 2 folgt...
Mutterherz82
Mutterherz82 | 23.10.2007
6 Antwort
die wahrscheinlichkeit...
...dass sowas passiert ist sehr-sehr gering...wenn ich mich richtig erinnere sogar noch geringer als dass das kind behindert auf die welt kommt. es ist normal, dass du dir gedanken machst - ich denke jede mutter hat das hinter sich. auch ich sass schon mal lange neben meinem baby um zu beobachten ob er ja wirklich noch atmet. und sowas vergeht nie....in wenigen jahren werde ich vermutlich nachts wach darauf warten, dass ich höre dass er aus dem kino oder disco heil nach hause gekommen ist. so ist es halt für uns mütter: die sorge um unsere kinder begleitet uns ständig. also wilkommen im club :-) ich kann dir trotzdem nur sagen: versuch dich trotzdem zu entspannen. am besten holst du dein kind in euer zimmer - dann hört es euch beim atmen und es vergisst nicht in der nacht zu atmen. die meisten fällen passieren nämlich in den frühen morgenstunden wo ncihts zu hören ist und das baby vergisst zu atmen. aber die tatsache dass ihr in der nähe atmet schütz schon ganz toll, das ist nämlich bereits laut genug! wünsche euch ein ruhige und schöne erste nacht! lg, mameha
mameha
mameha | 23.10.2007
5 Antwort
Post Scritum...
Sollte Dein Kind sehr ruhig schlafen: Eine bekannte von mir hatte sich da so eine Matte geliehen, welche die Herztöne überwachte und Optisach kund gab! Ebenso hätte die Matte im Notfall ein Alarm ausgelöst ! Hoffe Dir geholfen zu haben ! LG:-)
Susanne-S
Susanne-S | 23.10.2007
4 Antwort
Ja das hatte ich auch
Ich konnte gar nicht schlafen und hab immer das kind beobachtet.
Young_mami20
Young_mami20 | 23.10.2007
3 Antwort
ohhh wie schön ...
die erste nacht daheim :-))) Mach dir keine sorgen , schau einfach öffter nach der kleinen MAUS ... Ich hatte das auch , wird mit der zeit besser ;-) Lg
süßecelina
süßecelina | 23.10.2007
2 Antwort
Diese Angst hatte ich auch, was wohl nur natürlich ist!
Meine Tochter schlief das erste halbe Jahr deshalb nicht in Ihrem sondern in meinem Zimmer! Glücklicherweise hat sie ein wenig geschnarcht, wodusch ich beruhigt schlafen konnte! Doch wehe sie machte mal `ne Schnarchpause - Dann bin ich aufgewacht, und musste mich sofort darüber überzeugen, daß auch Alles Okay ist! LG:-)
Susanne-S
Susanne-S | 23.10.2007
1 Antwort
ja habe
bei meiner tochter auch angst gehabt sehr stark sogar sie is jetzt 21 monate alt ihr gehts sehr gut mit meinem sohn er is 8 wochen hab ich auch angst das estwas passiert gehe auch öfters bei ihm schauen wenn er länger schläft so wie jetzt zb seit 19uhr ich glaube jeder denk an den kindstot aber verrückt machen sollte man sich nicht
jessi210
jessi210 | 23.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

langsam bekomm ich doch Angst
11.07.2012 | 15 Antworten
Hilfe Meine Tochter hat Angst!
25.11.2010 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: