Wie soll mit dieser Situation umgehen?

Schnuerchen
Schnuerchen
27.09.2007 | 17 Antworten
Hallo (bald)Mamis! Ich bin in einer -ich kann es nicht anders sagen- beschissenen Situation. Meine Schwester und ich waren gleichzeitig schwanger. Ich habe am 10.08.2007 entbunden, und sie erlitt am 19.08.2007 in der 32.SSW eine Fehlgeburt. Jetzt habe ich sie seit 5 Wochen nicht gesehen. Also sie und ihr Mann wollen uns nicht sehen. Mir tut das so fürchterlich weh, dass ich jeden Abend im Bett liege und weine. Ich freue mich so über meine kleine Maus, und bin gleichzeitig so unendlich traurig über den Verlust von meinem Neffen. Das wird jetzt meiner Meinung nach immer irgendwie zwischen uns stehen. Was soll ich tun? Ich weiß nicht wie ich ihr ode uns beiden helfen kann!
Mamiweb - das Mütterforum

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Dankeschön!!
Vielen Dank für Eure Hilfe! Das mit dem Brief werde ich auf jeden Fall machen! Gestern abend habe ich die beiden das erste Mal gesehen!! Die erste Stunde war schlimm. Jeder hat in seiner "Ecke" geweint. Aber nach einer halben Stunde / Stunde war die Hemmschwelle geknackt. Die beiden haben die kleine geknuddelt und geknutscht und wollten Sie garnicht mehr hergeben. Ich bin so froh, dass der erste Schritt getan ist!!! Danke Euch allen!!
Schnuerchen
Schnuerchen | 28.09.2007
16 Antwort
Geburt Eures Kindes
Erst einmal herzlichen Glückwunsch! Du mußt Deiner Schwester Zeit geben alles zu verarbeiten. Ich denke, es schmerzt sie sehr, wenn sie Euch mit der Kleinen sieht. Du brauchst Geduld und sie wird schon wieder auf Euch zu kommen, wenn es für sie Zeit ist. Im übrigen, ich wohne auch in Stuttgart. Hast Du Interesse an ein Treffen? Ich habe 2 Kinder 5 und 3 Jahre aber das ist für mich kein Grund keine neuen Freundschaften zu schließen.
bienchen11
bienchen11 | 27.09.2007
15 Antwort
Gänsehaut
Hallo Schnuerchen, erstmal noch Glückwunsch zu deiner kleinen Maus. Aber Deine Geschichte ist ja schrecklich und verursacht echt Gänsehaut. Ich würde auch wie schon einige es Dir geraten haben Deiner Schwester einen Brief schreiben. Teil ihr mit, was Du denkst und wie es Dir mit der Situation geht. Vielleicht trefft ihr beiden euch mal an einem neutralen Ort am besten ohne Dein Baby. Mir ist was ähnliches passiert allerdings nicht mit meiner Schwester geschrieben. Sie hat dann zum Glück geantwortet und hat mir dann auch gesagt, dass sie meinen Anblick mit dem dicken Bauch im Moment noch nicht ertragen kann. Konnte ich verstehen. Was ich toll fand. Als unser Max dann auf der Welt war hat sie mich sogar im Krankenhaus besucht. Allerdings die Ironie des Schicksals war, als ich dann mit unserem zweiten schwanger war, war sie wieder gleichzeitig mit mir schwanger. Doch zum Glück ist diesmal alles gut gegangen
maxundalex
maxundalex | 27.09.2007
14 Antwort
das ist echt hart
also erstmal herzlichen glückwunsch zu deinem baby ich würde sagen gieb deiner schwester zeit sie wird irgendwann von alleine wieder auf dich zukommen. sie brauch jetzt erstmal abstannt davon ich kenne das aus meiner eigenen familie also wenn du reden möchtest kannst du mich gerne kontacktieren. ich wünsche dir viel spaß und freude mit deinem baby und viel glück
Bayern
Bayern | 27.09.2007
13 Antwort
bei meiner freundin und ihrer schwester
war das so ähnlich gib deiner schwester zeit irgendwann wird es wieder wie früher sein aber jetzt will sie wahrscheinlich nicht zu euch weil ihr ein baby habt und ihr das weh tut was passiert ist...
Taylor7
Taylor7 | 27.09.2007
12 Antwort
Hallo
Hallo erstmal Herzlichen Glückwunsch zu deinem Baby. Es ist eine sehr schlimme Situation die Du da beschreibst. Ich war auch einmal in so einer Lage. Meine Schwester und ich waren auch zur selben Zeit schwanger nur leider verlor ich damals mein Baby in der 12SSW. Meine Schwester wusste am Anfang auch nicht wie sie damit umgehen sollte, aber sie hat es gut gemacht. Sie kam auf mich zu und versuchte mir Trost zu geben obwohl es ihr bestimmt auch nicht immer leicht viel. Für mich war es damals sehr schwer und ich war auch oft traurig wenn ich sah das der Bauch meiner Schwester immer größer wurde. Ich habe gelernt nach einer Zeit damit umzugehen. Meine Schwester bekam damals einen Jungen, meinen Neffen liebe ich heute über alles. Gib deiner Schwester etwas Zeit, ich denke sie und ihr Mann brauchen jetzt Zeit um mit ihrem Schmerz und Kummer über den Verlust des Babys klar zukommen. Laß sie in Ruhe abschied nehmen. Versuche mit Ihr zu sprechen wenn Du glaubst das es der richtige Moment ist. Erfreue Dich an deinem Baby und versuche deine Trauer nicht dein Baby merken zu lassen. Ich wünsche Euch viel Glück in eurer Zukunft. Und das mit deiner Schwester wird auch wieder, glaub mir!
Shiva28
Shiva28 | 27.09.2007
11 Antwort
Brief..
Brief ist echt immer gut.. so kann sie selbst entscheiden.. ob und wann sie dir antworten will... und sie kann vllt etwas schreiben.. was sie sich nicht traut zu sagen.. viel glück:)
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 27.09.2007
10 Antwort
das tut mir sehr leid
Also ich würde auch einen Brief schreiben , das du immer wenn sie dich braucht für sie da sein wirst und ihr die Zeit gibst die sie braucht, schreib ihr aber auch das du nicht weisst wie du mit der Situation umgehen sollst , und erzähl ihr auch von deinen Ängsten !! Ich wünsch dir alles Liebe Gruß Ela
smilie
smilie | 27.09.2007
9 Antwort
Fehlgeburt
hallo, lass ihr bzw. ihnen die Zeit die sie brauchen, für sie ist es schwer dich zu sehen mit dem Baby, weil sie weis das sie 8 wochen später ihrs ja eigentlich auch im Arm haben sollte. Gib ihr die zeit die sie brauch, auch wenn es schwer ist für dich. LG Mela
boot1072
boot1072 | 27.09.2007
8 Antwort
Hallo
Möchte dir erst mal noch zur Geburt deiner Tochter gratulieren. Ich kann deine Freude natürlich nur zu gut verstehen. Natürlich ist es sehr schwer, für deine Schweter und auch für dich, mit dieser Situation umzugehen. Lass deiner Schwester all die Zeit, die sie braucht. Halte den Kontakt zu euren Eltern, sie können dann ja vermitteln. Deine Schwester wird sich bei dir melden, wenn sie einen Weg gefunden hat, ihre Trauer zu verarbeiten. Ich kann dir gerne auch eine Seite geben, wo sie sich mit anderen Muttis aussprechen kann, die ebenfalls ihre kinder verloren haben. Dort kann sie auch einen Stern nach ihrem Sohn benennen. Das wird ihr vielleicht helfen. Liebe Grüße von Jenny und Kids
Jenny1981
Jenny1981 | 27.09.2007
7 Antwort
Das ist echt ne schwere Situation
Habt ihr denn sonst Kontakt oder herrscht zwischen euch absolute Funkstelle? Ich würde ihr so viel Zeit geben, wie sie braucht, bis sie Dich sehen will. Versuch es vielleicht mal mit nem Treffen ohne Deine Kleine, vielleicht wäre sie ja dazu bereit. Ich drück Dir da ganz fest die Daumen und wünsch Dir dennoch viel Spaß und Freude mit Deinem Töchterchen.
Honigbienchen
Honigbienchen | 27.09.2007
6 Antwort
Fehlgeburt
Hi, das finde ich aber unfair dir gegenüber.Klar eine Fehlgeburt ist schmerzhaft und deine Schwester istunendlich traurig. Aber was kannst du dafür? Ich denke mal sie brauch erstmal Zeit für sich.Ich hatte auch eine Fehlgeburt und hab die erste Zeit auch niemanden sehen wollen.Gib ihr erstmal die Zeit sie meldet sich dann bestimmt. Liebe Grüße mamivonmax
MamivonMax
MamivonMax | 27.09.2007
5 Antwort
.....
Für unsere Eltern war/ist es natürlich auch sehr schlimm. Sie freuen sich über die kleine Enkelin, und sind auch traurig über den Verlust. Sie sehen das mit Ihrer Lebenserfahrung natürlich inzwischen schon äußerst gefasst.
Schnuerchen
Schnuerchen | 27.09.2007
4 Antwort
Hallo
HERZLICHEN-GLÜCK-WUNSCH ZU DEINEM BABY Freut euch über eure Glück ich denke es ist nicht einfach für deine Schwester ist ja noch alles Frisch aber Zeit heilt alle Wunden und wenn es ihr besser geht wird sich sich schon Melden kannst ja nix dafür böse ist ja nicht..laß ihr Zeit und freu dich jeden Tag aufs Neue über dein Kind. ;-) Ich selbst bin jetzt in der 10 ssw doch meine Angst das es krank, behindert oder gar früh/tot zur Welt kommt ist SEHR groß da ich schon Junge von 5 Jahren habe der das Angelman-Syndrom hat. Hoffe konnte dir etwas Helfen. Lg. angie
schinotz
schinotz | 27.09.2007
3 Antwort
schlimme sache!!
Hallo, erstmal herzlichen glückwunsch zu deinem Kind! Es ist natürlich echt ne besch..... situation die du da beschreibst! du freust dich weil du ein kind bekommen hast, und das sollst du auch, aber auf der anderen seite steht natürlich deine schwester und ihr verlust! das sie jetzt erst mal keinen kontakt zu dir haben will/ aber vielleicht auch nicht kann, ist auf einer seite verständlich!du hast etwas bekommen, was sie verloren hat! Aber sie darf dir keine schuld dafür geben, ganz und garnicht.Ich weiß nicht wie ich in dieser situation reagieren würde.Kannst dud ich denn nicht mal mit ihr an einen tisch setzten, oder mit ihrem freund/mann.Und mal über die ganze sache reden! Das alles ist ja auch noch sehr frisch!und sowas tut weh jemanden zu verlieren, das glaube ich!Aber dir geht es mit dieser situation auch schlecht und ich weiß ja nicht, aber lasse dies auf gar keinen fall deine kleine maus spüren, weil sie braucht dich jetzt, und sie braucht viel liebe!!wie gesagt, versuch mal über die ganze sache mit ihr zu reden, nur ihr beide!ihr seit schwestern, irgendwie muss das ja klappen!! Was sagen denn eure eltern zu der ganzen situation? Tut mir leid das ich dir nicht so wirklich weiter helfen kann, aber wie gesagt ist auch ne schwierige sache! Wünsche euch trotzdem alles alles gute! Gruß Julia
Jule83
Jule83 | 27.09.2007
2 Antwort
Ohu man..
das ja echt mal.. besch.. klar das deine schwester dich nicht sehen will bzw kann.. das würd ihr zu sehr weh tun.. ganz ehrlich ich würd ihr ein brief schreiben..! Das du sie nicht verlieren willst.., das ihr beide das zusammen durchsteht.. das es für dich auch schrecklich ist usw.. versuch kontakt mit ihr aufzunehmen.. das echt eine blöde situation.. aber ich wünsch dir alles alles gute mit deinem kleinen sonnenschein.. der gibt dir bestimmt genug kraft! glg!!
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 27.09.2007
1 Antwort
so hart es eben ist
genießt die zeit mit eurem kind...laßt ihnen die zeit die sie brauchen, wenn sie euch brauchen melden sie sich und dann seid für sie da! LG STEFFI
rotezora
rotezora | 27.09.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

weiß nicht wie ich damit umgehen soll
22.06.2012 | 11 Antworten
wie mit der trauer umgehen
01.09.2011 | 13 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: