Tipps für lange Autofahrt gesucht

Lula1111
Lula1111
22.07.2015 | 8 Antworten
Hallo ihr Lieben,
in nicht mehr ganz einer Woche ist es endlich so weit. Wir fahren zum ersten Mal mit dem Auto in den Urlaub. Unser Ziel ist die Cotê d'Azur!
Bisher war unsere längste Fahrt mit dem Auto 4 Stunden lang. Wir planen aber direkt durchzufahren, so sind wir dann schon 11 Stunden ohne Staus unterwegs.
Geplant ist es mit dem Multivan zu fahren, damit wir wirklich für alles Platz haben.
Aber wir überlegen nun wie wir unsere drei Mäuse in der Zeit beschäftigen können. Zwergi ist zwar lange Flüge gewohnt, aber Autofahren ist ja schon etwas anderes. Und ich möchte ihn wirklich ungerne 11 Stunden vor dem Ferseher parken.
Unsere zweite Frage ist, ob wir vor dem Urlaub noch auf Reboarder umsteigen sollen oder ob wir lieber noch die Babyschalen nutzen sollen?
Platzmäßig passen die Mädels noch eine Weile rein, aber vielleicht ist es für sie angenehmer etwas mehr Bewegungsfreiheit zu haben? Welche könnt ihr uns auf dem aktuellen Markt empfehlen?

Wir hoffen ihr habt einige Tipps für uns, insbesondere für die Beschäftigung unserer drei im Alter von 3, 5 und 11 Monaten.
Sicherlich werden sie auch viel schlafen, aber eben nicht die ganze Zeit.

Was müssen wir sonst noch beachten?

Vielen Dank schonmal!

Liebe Grüße Lula
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Lula1111 Wir haben den Römer Dualfix, meine Tochter fährt drin seit sie 7 Monate alt ist. Die kann man sogar ab geburt nutzen. Wolllte ubedingt einen mit drehscheibe und bereue es kein bisschen. Der sirona ist so ähnlich, aber der Römer hat mir besser gefallen . Probesitzen ist auf jeden faöl empfehlenswert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.07.2015
7 Antwort
@Leucanthemum Welchen Reboarder habt ihr denn? Als Zwergi kleiner war hatten wir einen, aber den haben wir wieder verkauft, weil er sich nur übergeben hat. Unser Fehler war ihn kurze Zeit vorwärts fahren zu lassen nach der Maxi Cosi Zeit. Danach konnte er sich nicht mehr daran gewöhnen. Und der Markt bietet ja mittlerweile soooo viel Auswahl. Wir haben gerade auch mal überlegt, ob wir abends zur Schlafenszeit losfahren, also so gegen 20 Uhr oder evtl. noch später. Dann schlafen zumindest die Mädels sicher und Zwergi wird sicherlich auch eine gewisse Zeit schlafen. Dann müssen wir allerdings auch noch an Decken denken :-) Aber ich denke nachts fahren ist noch eine gute Alternative. Übernachten möchten wir ungerne, weil das bestimmt mehr Stress als Nutzen bringt.
Lula1111
Lula1111 | 22.07.2015
6 Antwort
Bequemer sitz! Haben auch den reboarder, seitdem ist das fahren soviel angenehmer! Aber: ihr wollt wirklich durchfahren? Glaube das ist für alle nicht gut. Lieber öange Spielpausen einlegen, Beine vertreten usw. Wir fahren immer nachts los , dann ist bis zum Frühstück ein großer Teil geschafft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.07.2015
5 Antwort
@tate Vielen Dank! Bisher sind wir immer geflogen und dachten es wäre doch auch mal was mit dem Auto zu fahren. Aber da muss man doch an mehr denken ;-) Bequeme Kindersitze müssen es auf jeden Fall sein. Ich schaue mal nach, ob wir die Kleinen noch umquartieren. Ich mache mich direkt auf die Suche ;-)
Lula1111
Lula1111 | 22.07.2015
4 Antwort
@Lula1111 also wir fahren nun seit unsere beiden großen 2 und 3 waren jedes jahr 1-2 mal rund 2'000km in zwei tagen :-) die beiden kleinen waren glaube ich immer so 10 monate- 1 jahr beim ersten mal mitfahren. also bequeme kindersitze sind auf jeden fall ein muss bei langen reisen. wegen spielplätzen oder guten raststätten würde ich wirklich mal im netz schauen. dann seid ihr vorbereitet :-)
tate
tate | 22.07.2015
3 Antwort
@tate Vielen Dank für Deine Antwort. Eine Notfalltasche habe ich sowieso fast immer in meinem Reisehandgepäck. Pixibücher sind eine gute Idee. Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen? ;-) Unsere Scheiben sind schon sehr stark getönt, aber vielleicht sind zusätzliche Sonnenblenden wirklich nicht so schlecht. Für Hörspiele packe ich meinen iPod voll, damit wir nicht auch die ganze Reise Capt'n Sharky oder Bibi Blocksberg hören müssen :-) Ich schaue direkt mal im Internet, wo Spielplätze sind oder sieht man das schon ausgeschildert? Ich glaube nicht, oder? Ich finde Reboarder einfach sicherer. Oder aber wir nehmen Zwergis aus den anderen Autos. Dann müssen wir nicht direkt neue kaufen, aber ob sie dafür nicht noch zu jung sind? Erstmal müssen wir schauen, ob drei so dicke Sitze überhaupt auf die Rückbank passen. Geplant war eigentlich die Einzelsitze Zuhause zu lassen. Wie alt waren deine Kinder nochmal? Das mit dem Nichtsehen was die Kinder machen, ist natürlich ein Argument, wobei wir bestimmt unsere Spiegel verwenden können? Ach, ich weiß nicht. @JessYLe Dir auch vielen Dank für Deine Antwort.deine Kinder sind ja auch noch recht klein. Tipp Toi ist super. Zwergi liebt seinen Stift. Jetzt müssen wir ihn nur noch an Kopfhörer gewöhnen ;-) Bücher und Stifte werden wir auch genug einpacken. Dafür brauchen wir allerdings noch einen mobilen Tisch. Gibt es sowas? An unseren Vordersitzen gibt es sowas nicht und den integrierten Tisch darf man währen der Fahrt nicht nutzen :-( Roller für die Pausen ist auch eine sehr gute Idee. Wahrscheinlich nehmen wir sowieso sein Fahrrad mit. Da ist für einen Roller ganz bestimmt auch noch Platz. Essen und Trinken nehmen wir auf jeden Fall genug mit. Wir wissen ja auch nicht wie warm es unterwegs sein wird. Die Kühlbox steht auch schon parat :-)
Lula1111
Lula1111 | 22.07.2015
2 Antwort
Icj schreib mal was wir dabei hatten für die Kids und wir sind nach Portugal und zurück gefahren. Hinfahrt hat länger gedauert wegen Autopanne. Sind Freitag mittag/nachmittag los und erst Sonntag angekommen. Rückfahrt sind wir Freitag mittag los und Samstag Mitternacht zuhause gewesen. Meine Kinder sind 6, 5 Jahre und 2, 5 Monate da gewesen. Sind seit Samstag wieder Zuhause... Genug zu Essen und Trinken Reiseapotheke DVD-Player Reisespiel von tiptoi Malbuch, Ausmalbuch/Beschäftigungsbuch, Malstifte Tablet Roller für die Autopausen Anhalten an Parks/Tankstellen mit Spielbereichen Jetzt hast du noch ganz kleine kids da sieht das sicher bissl anders aus. Mein 3monatiges hat nichts weiter gebraucht als schlafen, stillen aus dem maxicosi raus wegen rücken und mit seiner KiWagen Kette zu spielen.
JessYLe
JessYLe | 22.07.2015
1 Antwort
genug zu essen und zu trinken mitnehmen! pack eine kleine notfalltasche wo du z.b. thermometer, fieberzäpfchen, salbe gegen mückenstiche, feuchttücher, desinfektionstücher, ersatzkleidung etc. reinpackst. kleine pixibücher sind bei unsern immer beliebt. für die ältere vielleicht kleine buntstift und ein kleiner block. sonstiges spielzeug was sie mögen puppen etc.! achtet darauf dass ihr die scheiben irgendwie zuhängen könnt mir nem tuch etc… wegen der hitze und dem licht. das macht viel aus und beruhigt die kids etwas. ansonsten können sie ja auch aus dem fenster schauen :-) hörspiele, musik auch immer gut. unser dvd-player fürs auto ist halt auch sehr beliebt und den brauchen wir dann halt auch…aber immer erst nach einigen stunden…wir zögern es also bisschen raus. ansonsten viele pausen einlegen, damit sich die kinder bisschen bewegen können. viele rastplätze haben auch spielgeräte etc. bewegung zwischendurch ist auf jedenfall wichtig…auch für euch erwachsenen. wegen dem reboarder…die sind sicherlich ne gute wahl! wir haben keine…haben normale. aber da müsst ihr einfach auch überlegen, dass die kids mit dem rücken zu euch sind…ausser jemand von euch sitzt hinten bei den kids etc.
tate
tate | 22.07.2015

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Spielbogen oder sowas - Tipps gesucht!
12.08.2012 | 9 Antworten
1,5 stunden autofahrt mit baby
22.05.2012 | 17 Antworten
Ab wann längere Autofahrt?
23.01.2012 | 11 Antworten
Lange Autofahrt mit Kind!
05.08.2011 | 9 Antworten
Lange Autofahrt im 7 Monat
31.07.2011 | 5 Antworten
habt ihr vielleicht tipps
24.11.2010 | 11 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading